Regisseur/in

John Glen

* 15.05.1932 - Sunbury on Thames, England

Über John Glen

John Glen

John Glen (* 15. Mai 1932 in Sunbury on Thames, England) ist ein britischer Filmregisseur, der besonders für seine Regie-Arbeit an den James-Bond-Filmen In tödlicher Mission, Octopussy, Im Angesicht des Todes, Der Hauch des Todes und Lizenz zum Töten bekannt ist.

Biografie

Glen startete seine Karriere 1947 als Schnittassistent beim Film Der dritte Mann in den Shepperton Studios in London. Danach arbeitete er weiter in Schneideräumen und wurde von den kleineren Studios Nettleford und Beaconsfield angeworben. Er arbeitete zunächst als Cutter für Dokumentationen, später auch für Fernsehserien, darunter die erfolgreiche Serie Danger Man – Das Syndikat der Grausamen, bei der er sehr viel Wert auf Action legte. 1969 wurde er dann für die Regie des zweiten Kamerateams bei den Dreharbeiten zu Im Geheimdienst Ihrer Majestät verantwortlich gemacht. Er war unter anderem für die spektakuläre Bobfahrt zuständig, machte für den Film aber auch den Schnitt. Schon 1977 entstand unter seiner Regie der obligatorische Vorfilm zum Bond-Film Der Spion, der mich liebte, bei dem sich ein Stuntman wagemutig mit Skiern in eine Schlucht stürzt, um dann mit einem Gleitschirm dem Tod zu entkommen; zwei Jahre später entstand die Eröffnungssequenz zu Moonraker.

1981 durfte Glen dann auf Empfehlung von Peter R. Hunt die Regie für den Bond-Streifen In tödlicher Mission übernehmen, denn Hunt waren Glens Fernsehserien Danger Man – Das Syndikat der Grausamen und Der Mann mit dem Koffer aufgefallen. Obwohl Glen damals sein Handwerk im Schnitt und der Regieassistenz bereits solide verstand, fiel es ihm nach eigenen Angaben nicht leicht, den Produzenten Albert R. Broccoli von sich zu überzeugen. Doch Glen konnte sich letztendlich durchsetzen und lieferte einen überzeugenden Film ab. Er arbeitet damals auch mit Michael G. Wilson, dem Drehbuchautor von In tödlicher Mission und späterem Bond-Produzenten, zusammen.

Bis ins Jahr 1990 führte Glen dann bei allen Bond-Filmen die Regie. Ähnlich wie Alfred Hitchcock wollte John Glen in jedem seiner Bond-Filme ein Identifikationsmerkmal hinterlassen: Wie er in einem Interview vertrat, gibt es in jedem seiner Filme eine Szene, in der Bond beim Versuch, unbemerkt zu bleiben, ein paar Vögel aufscheucht. Auf eine Frage zur Langlebigkeit der Serie antwortete Glen einem Filmjournalisten 1989: „Bond wurde nie bestochen und war immer ein Bürger unter Verdacht, das Richtige zu tun. In Zeiten gemischter Moral und Zeiten, in denen viele von uns angesehenen Leute Macht missbrauchen, ist es schön, James Bond immer noch unter uns zu wissen, er zeigt uns, dass Helden überall sind!“

Durch die Popularität der Bond-Filme erhielt Glens Karriere einen gewaltigen Kick. 1991 realisierte er Die Asse der stählernen Adler, danach ein Jahr später Christopher Columbus – Der Entdecker, der allerdings ein Flop wurde. 1995 führte Glen Regie bei einigen Episoden der britischen Fernsehserie Space Cops – Tatort Demeter City. 2001 übernahm er The Point Men mit Christopher Lambert.

Filmografie

Regisseur (Spielfilm)

  • 1981: In tödlicher Mission (For Your Eyes Only)
  • 1983: Octopussy
  • 1985: Im Angesicht des Todes (A View to a Kill)
  • 1987: Der Hauch des Todes (The Living Daylights)
  • 1989: Lizenz zum Töten (Licence to Kill)
  • 1990: Thunder Race (Checkered Flag)
  • 1992: Die Asse der stählernen Adler (Aces: Iron Eagle III)
  • 1992: Christopher Columbus – Der Entdecker (Christopher Columbus: The Discovery)
  • 2001: The Point Men

Regisseur (Fernsehserie)

  • 1968: Der Mann mit dem Koffer (Man in a Suitcase)
    • Somebody Loses, Somebody... Wins?

  • 1994: Space Cops – Tatort Demeter City (Space Precinct)
    • Protect and Survive
    • The Snake
    • Deadline
    • Illegal
    • Divided We Stand
    • Takeover
    • The Fire Within: Part 1
    • The Fire Within: Part 2

Schnitt

  • 1961: Mit Schirm, Charme und Melone (The Avengers) ... Fernsehserie
  • 1964: Geheimauftrag für John Drake
  • 1966: Danger Man: Das Syndikat der Grausamen (Koroshi)
  • 1968: Baby Love
  • 1969: Im Geheimdienst Ihrer Majestät (On Her Majestys Secret Service'')
  • 1971: Das Wiegenlied der Verdammten (Murphys War'')
  • 1972: Blutroter Morgen (Sitting Target)
  • 1972: Malta sehen und sterben (Pulp)
  • 1973: A Doll's House
  • 1974: Eine Todsichere Sache (Dead Cert)
  • 1974: Gold
  • 1975: Die Schande des Regiments (Conduct Unbecoming)
  • 1976: Königliche Hoheit in Japan (Seven Nights in Japan)
  • 1976: London Conspiracy
  • 1977: Der Spion, der mich liebte (The Spy Who Loved Me)
  • 1978: Die Wildgänse kommen (The Wild Geese)
  • 1979: Moonraker
  • 1980: Die Seewölfe kommen (The Sea Wolves)

Regieassistent

  • 1969: Charlie staubt Millionen ab (The Italian Job)
  • 1969: Im Geheimdienst Ihrer Majestät (On Her Majestys Secret Service)''
  • 1971: Das Wiegenlied der Verdammten (Murphys War)''
  • 1971: Leben ums Verrecken: Catlow (Catlow)
  • 1974: Gold
  • 1976: Brüll den Teufel an (Shout at the Devil)
  • 1977: Der Spion, der mich liebte (The Spy Who Loved Me)
  • 1978: Die Wildgänse kommen (The Wild Geese)
  • 1978: Superman
  • 1979: Moonraker

Soundschnitt

  • 1956: Der Grüne Mann (The Green Man)
  • 1957: The Scamp
  • 1957: Zustände wie im Paradies (The Admirable Crichton)
  • 1958: A Cry from the Streets
  • 1960: Dentist in the Chair
  • 1960: There Was a Crooked Man

Weblinks

  • Weitere Informationen zu John Glen

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 04. April 2013, 06:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: RobertLechner, Invisigoth67, Lald, Schnatzel, Aka, M(e)ister Eiskalt, Old Man, Massimo Macconi, Harro von Wuff, Louis Wu, Insel fehmarn, Wiegels, J.-H. Janßen, OttoK, Andreas S., Adobar, Queryzo, K!roman, Joho345. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen John Glen Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
The Point Men

Regie: John Glen
The Point Men Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Christopher Lambert, Kerry Fox, Vincent Regan, Maryam d’Abo, Barbara Sarafian
Die Asse der stählernen Adler
FSK 16
Regie: John Glen
Die Asse der stählernen Adler Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Louis Gossett Jr., Christopher Cazenove, Rob Estes, Horst Buchholz, Paul Freeman, Tom Bower, Sonny Chiba, Rachel McLish
Christopher Columbus – Der Entdecker
FSK 12
Regie: John Glen
Christopher Columbus – Der Entdecker Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Georges Corraface, Tom Selleck, Rachel Ward, Marlon Brando, Catherine Zeta-Jones, Oliver Cotton, Benicio Del Toro, Mathieu Carrière
James Bond 007 – Lizenz zum Töten
Actionfilm FSK 16
Regie: John Glen
James Bond 007 – Lizenz zum Töten Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Timothy Dalton, Robert Davi, Carey Lowell, Talisa Soto, Anthony Zerbe, Frank McRae, David Hedison, Wayne Newton, Benicio Del Toro, Anthony Starke, Everett McGill, Desmond Llewelyn, Pedro Armendáriz junior, Robert Brown, Priscilla Barnes, Don Stroud, Caroline Bliss
James Bond 007 – Der Hauch des Todes
Actionfilm FSK 12
Regie: John Glen
James Bond 007 – Der Hauch des Todes Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Timothy Dalton, Maryam d’Abo, Jeroen Krabbé, Joe Don Baker, John Rhys-Davies, Art Malik, Andreas Wisniewski, Thomas Wheatley, Desmond Llewelyn, Robert Brown, Geoffrey Keen, Walter Gotell, Caroline Bliss, John Terry, Kell Tyler
James Bond 007 – Im Angesicht des Todes
Thriller FSK 12
Regie: John Glen
James Bond 007 – Im Angesicht des Todes Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Roger Moore, Christopher Walken, Tanya Roberts, Grace Jones, Patrick Macnee, Patrick Bauchau, David Yip, Fiona Fullerton, Manning Redwood, Alison Doody, Willoughby Gray, Desmond Llewelyn, Robert Brown, Lois Maxwell, Walter Gotell, Geoffrey Keen, Jean Rougerie
James Bond 007 – Octopussy
Thriller FSK 12
Regie: John Glen
James Bond 007 – Octopussy Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Roger Moore, Maud Adams, Louis Jourdan, Kristina Wayborn, Kabir Bedi, Steven Berkoff, Desmond Llewelyn, Robert Brown, Lois Maxwell, Michaela Clavell, Walter Gotell, Vijay Amritraj, Albert Moses, Geoffrey Keen, Douglas Wilmer, Andy Bradford, Tracy Llewelyn
James Bond 007 – In tödlicher Mission
Actionfilm FSK 12
Regie: John Glen
James Bond 007 – In tödlicher Mission Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Roger Moore, Carole Bouquet, Chaim Topol, Lynn-Holly Johnson, Julian Glover, Cassandra Harris, Jill Bennett, Michael Gothard, John Wyman, Jack Hedley, Lois Maxwell, Desmond Llewelyn, Geoffrey Keen, Walter Gotell, James Villiers, Stefan Kalipha, Janet Brown

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!