Regisseur/in

Jean-Pierre Jeunet

* 03.09.1953 - Roanne, Frankreich

Über Jean-Pierre Jeunet

Jean-Pierre Jeunet

Jean-Pierre Jeunet (* 3. September 1953 in Roanne, Frankreich) ist ein französischer Regisseur. Zu seiner künstlerischen Handschrift gehören skurrile Charaktere und eine außergewöhnlich ausgeprägte inszenatorische Gestaltungskraft.

Sein Spielfilmdebüt gab Jeunet 1991 mit dem Film Delicatessen, bei dem er gemeinsam mit Marc Caro Regie führte. Bereits in den 1980er Jahren hatten Jeunet und Caro eine Anzahl von teils hochgelobten Kurzfilmen, Musikvideos und Werbespots gedreht, darunter The Escape und The Merry-Go-Round, für den sie 1981 einen César erhielten. Nach den beiden düster-skurrilen Märchen Delicatessen und Die Stadt der verlorenen Kinder (1995) wurde Jeunet für die Fortsetzung von Alien gewonnen. In dem verhältnismäßig eng gesteckten Rahmen des Projekts konnte er seine Talente jedoch kaum zur Geltung bringen, Alien – Die Wiedergeburt (1997) gilt als sein schwächster Film. Vier Jahre später fand Jeunet zu seinem Stil zurück: Die fabelhafte Welt der Amélie wurde sein bislang größter Erfolg, 2004 folgte Mathilde – Eine große Liebe.

Jeunet bekam das Angebot, bei der Blockbuster-Produktion Harry Potter und der Orden des Phönix Regie zu führen, was er jedoch ablehnte. Sein jüngstes Werk, die Komödie Micmacs, lief im Oktober 2009 in den französischen Kinos an. Jeunet sollte auch die Regie des Films Schiffbruch mit Tiger übernehmen. Nachdem er jedoch "zwei Jahre seines Lebens mit diesem Projekt verschwendet hatte"[1] , wurde die Regie an Ang Lee übergeben.

Jeunet gilt als ein eher langsam arbeitender Regisseur, der viel Zeit auf Details und die originelle Gestaltung aufwendet. Die Produktion seiner Filme benötigt daher in der Regel mehrere Jahre. Eine Reihe von Darstellern arbeiten immer wieder gerne mit ihm zusammen, darunter Jean-Claude Dreyfus, Dominique Pinon und zuletzt Audrey Tautou.

2009 drehte er für das Parfüm Chanel Nº 5 einen Werbespot, in dem auch Audrey Tautou mitspielte. Auch dieser „Kurzfilm“ entspricht ganz seinem Stil.

Filmografie (Auswahl)

  • 1991: Delicatessen (Delicatessen)
  • 1995: Die Stadt der verlorenen Kinder (La Cité des enfants perdus)
  • 1997: Alien – Die Wiedergeburt (Alien: Resurrection)
  • 2001: Die fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin dAmélie Poulain)''
  • 2004: Mathilde – Eine große Liebe (Un long dimanche de fiançailles)
  • 2009: Micmacs – Uns gehört Paris! (Micmacs à tire-larigot)

Kurzfilme

  • 1978: L’évasion (1981, ausgezeichnet mit einem César)
  • 1980: Le manège
  • 1981: Letzter Feuerstoß im Bunker (Le Bunker de la dernière rafale)
  • 1984: Pas de repos pour Billy Brakko
  • 1989: Foutaises
  • 1991: 25 décembre 58, 10h36 (1992, ausgezeichnet mit einem César)

Einzelnachweise

  1. http://jpjeunet.com/life-of-pi

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 14. April 2013, 15:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Invisigoth67, Derschueler, Sly37, Critican.kane, Uli.ch, Friedrich Preuß, Guinsoo, Jeremiah21, Mexximillian, WikiPimpi, César, Oisín, Rosenzweig, Hofoen, Flavia67, 790, PDD, Euku, Living in berlin, Antitragus, Imladros, RobotE, DaB., Mkleine, Rybak, Paterbrown, Mkrefft, Mastad, FlaBot, Stefan Kühn, 217, Mathias Schindler, Kdwnv, Kaare, Zwobot, Kurt Jansson, IGEL, Juergen, Ben-Zin. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Jean-Pierre Jeunet Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die Karte meiner Träume
Drama FSK 0
Regie: Jean-Pierre Jeunet
Die Karte meiner Träume Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Helena Bonham Carter, Robert Maillet, Judy Davis, Julian Richings, Callum Keith Rennie, Niamh Wilson, Dominique Pinon, Jakob Davies, Kyle Catlett, Amber Goldfarb
Micmacs – Uns gehört Paris!
Komödie FSK 12
Regie: Jean-Pierre Jeunet
Micmacs – Uns gehört Paris! Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Dany Boon, André Dussollier, Nicolas Marié, Jean-Pierre Marielle, Yolande Moreau, Julie Ferrier, Omar Sy, Dominique Pinon, Michel Crémadès, Marie-Julie Baup
Mathilde – Eine große Liebe
Drama FSK 12
Regie: Jean-Pierre Jeunet
Mathilde – Eine große Liebe Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Audrey Tautou, Gaspard Ulliel, Jean-Pierre Becker, Marion Cotillard, Dominique Bettenfeld, Clovis Cornillac, Jean-Claude Dreyfus, Jodie Foster, Jean-Pierre Darroussin, Bouli Lanners
Die fabelhafte Welt der Amélie
Drama FSK 6
Regie: Jean-Pierre Jeunet
Die fabelhafte Welt der Amélie Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Audrey Tautou, Mathieu Kassovitz, Rufus, Lorella Cravotta, Serge Merlin, Clotilde Mollet, Jamel Debbouze, Claire Maurier, Dominique Pinon, Isabelle Nanty, Urbain Cancelier, Yolande Moreau, Maurice Bénichou, Peter Fricke
Alien – Die Wiedergeburt
FSK 16
Regie: Jean-Pierre Jeunet
Alien – Die Wiedergeburt Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Sigourney Weaver, Winona Ryder, Dominique Pinon, Ron Perlman, Michael Wincott, Brad Dourif, Gary Dourdan, Dan Hedaya, Leland Orser, Raymond Cruz
Die Stadt der verlorenen Kinder
Abenteuer FSK 12
Regie: Marc Caro, Jean-Pierre Jeunet
Die Stadt der verlorenen Kinder Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Ron Perlman, Daniel Emilfork, Judith Vittet, Dominique Pinon, Jean-Claude Dreyfus, Mireille Mossé, Serge Merlin, Rufus, Ticky Holgado, Joseph Lucien, François Hadji-Lazaro, Marc Caro, Jean-Louis Trintignant
Delicatessen
Komödie FSK 16
Regie: Marc Caro, Jean-Pierre Jeunet
Delicatessen Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Dominique Pinon, Marie-Laure Dougnac, Jean-Claude Dreyfus, Karin Viard, Rufus

Regie: Jean-Pierre Jeunet
Foutaises Userwertung:

Produktionsjahr: 1989

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!