Regisseur/in

Jan Schütte

* 26.06.1957 - Mannheim

Über Jan Schütte

Jan Schütte

Jan Schütte (* 26. Juni 1957 in Mannheim) ist ein deutscher Filmregisseur.

Leben

Jan Schütte studierte an den Universitäten in Tübingen, Zürich und Hamburg Literaturwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte und begann seine Laufbahn als Filmemacher mit Dokumentarfilmen. Seinen ersten, mehrfach preisgekrönten Spielfilm Drachenfutter drehte er 1987.

Schüttes Spielfilme hatten ihre Premieren auf den Festivals von Venedig (Drachenfutter, Winckelmanns Reisen, Old Love), Cannes (Auf Wiedersehen Amerika und Abschied), Locarno (Fette Welt) und San Sebastian (SuperTex). Ausgezeichnet wurde Schütte unter anderem mit dem Deutschen Kritikerpreis 1987, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Deutschen Filmpreis. Auch international erhielten seine Arbeiten Anerkennung, u. a. durch den Prix Francois Truffaut, den Premio Cinecritica Italia und den Prix Unesco.

Schütte ist Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und der Europäischen Filmakademie sowie der Deutschen Filmakademie.

Neben seiner Regietätigkeit war Jan Schütte im Jahr 2000 und 2008 Artist in Residence am Dartmouth College und 2005/06 sowie 2009/10 Visiting Professor an der Harvard University.

Gemeinsam mit Peter Sehr hat Schütte den deutschen Zweig von Atelier Ludwigsburg-Paris der Filmakademie Baden-Württemberg und von La fémis Paris gegründet, den er mit Sehr bis Herbst 2010 leitete.

Seit September 2010 ist Schütte Direktor der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb). Unter seiner Leitung entwickelte die DFFB eine enge Zusammenarbeit mit international renommierten Hochschulen wie der Columbia University, New York, CalArts in Los Angeles, der London International Film School, der La Fémis in Paris und der FAMU in Prag.

Jan Schütte lebt mit seiner Frau Christina Gräfin Szápáry, der Protokollchefin der Berlinale, in Berlin.[1]

Filmographie

  • 1982 - Ugge Bärtle - Bildhauer, Dokumentarfilm über den Tübinger Bildhauer Ugge Bärtle
  • 1983 - Da ist nirgends nichts gewesen außer hier, Dokumentarfilm über den Mössinger Generalstreik von 1933
  • 1984 - Eigentlich wollte ich ja nach Amerika, Dokumentarfilm
  • 1985 - Drachenfutter, Dokumentarfilm
  • 1987 - Drachenfutter, Spielfilm mit Bhasker Patel, Ulrich Wildgruber und Wolf-Dietrich Sprenger
  • 1988 - Verloren in Amerika. Beobachtungen in Brighton Beach, Brooklyn und New York, Dokumentarfilm
  • 1990 - Winckelmanns Reisen, Spielfilm mit Wolf-Dietrich Sprenger, Susanne Lothar, Axel Milberg und Traugott Buhre
  • 1991 - Nach Patagonien, Essayfilm nach dem Buch von Bruce Chatwin, Sprecher: Ulrich Wildgruber
  • 1994 - Auf Wiedersehen Amerika, Spielfilm mit Otto Tausig, Jakov Bodo, Aleksander Bardini, Christa Berndl, Zofia Merle, George Tabori
  • 1995 - Eine Reise in das Innere von Wien, Essayfilm nach dem Buch von Gerhard Roth
  • 1998 - Fette Welt, Spielfilm mit Jürgen Vogel, Sibylle Canonica, Lars Rudolph, Thomas Thieme
  • 2000 - Abschied. Brechts letzter Sommer mit Josef Bierbichler als Bertolt Brecht und Monika Bleibtreu als Helene Weigel, Musik: John Cale
  • 2003 - SuperTex, Spielfilm nach dem Roman von Leon de Winter(mit Jan Decleir, Stephen Mangan und Maureen Lipman, Musik: Zbigniew Preisner
  • 2005 - Unsere Fünfziger Jahre, 6-teiliger Dokumentarfilm, ARD
  • 2007 - Love Comes Lately (auch: Bis später Max! Die Liebe kommt, die Liebe geht) Spielfilm nach Isaac Bashevis Singer mit Otto Tausig, Rhea Perlman und Barbara Hershey
  • 2010 - Verfolgt, Folge der Fernsehserie Bloch mit Dieter Pfaff und Victoria Trauttmansdorff

Einzelnachweise

  1. „Die Berlinale-Diplomatin“, Tagesspiegel vom 9. Februar 2009, abgerufen am 13. November 2012

Weblinks

  • http://www.janschuette.de Website von Jan Schütte

  • Werkschau Jan Schütte bei den 5. Oldenburger Filmtagen 1997/Kurzporträt

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 03. April 2013, 22:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Pfeifadeggl, Sly37, Dealerofsalvation, Charlotte070332, Mauerquadrant, Janschuette, WWSS1, Christinateresa58, Letdemsay, Mewa767, Faltenwolf, JMP93, Pelz, Lugnuts, Bernardoni, Freimut Bahlo, Zollernalb, Zelluloidparadies, Albrecht1, Magipulus, Aktionsbot, Volunteer, Blenco, Albrecht 2, Minderbinder, PanchoS, Magnus Manske, Popie, Kubrick, AHZ, Ulitz, Timer, Sk-Bot, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Jan Schütte Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 6
Regie: Jan Schütte
Abschied. Brechts letzter Sommer Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Josef Bierbichler, Monica Bleibtreu, Jeanette Hain, Elfriede Irrall, Margit Rogall, Rena Zednikowa, Birgit Minichmayr, Tilman Günther, Paul Herwig, Claudius Freyer, Samuel Finzi
Auf Wiedersehen Amerika

Regie: Jan Schütte
Auf Wiedersehen Amerika Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Otto Tausig, Christa Berndl, George Tabori, Aleksander Bardini, Henryk Bista
Drama FSK 6
Regie: Jan Schütte
Winckelmanns Reisen Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Wolf-Dietrich Sprenger, Susanne Lothar, Traugott Buhre, Udo Samel, Mine-Marei Wiegandt, Mathias Gnädinger, Fritz Lichtenhahn
Abenteuer FSK 6
Regie: Jan Schütte
Drachenfutter Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Ulrich Wildgruber

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!