Regisseur/in / Schauspieler/in

Helmuth Ashley

* 17.09.1919 - Wien, Österreich

Über Helmuth Ashley

Helmuth Ashley

Helmuth Ashley, auch Helmut Ashley oder Helmuth Fischer-Ashley (* 17. September 1919 in Wien) ist ein österreichischer Regisseur, Kameramann und Drehbuchautor.

Leben

Helmuth Ashley wurde als Sohn des Kaufmanns Joseph Ashley und seiner Ehefrau Emmy geb. von Zach geboren. Seine Großeltern väterlicherseits stammen aus England. Nach dem Realgymnasium und der Matura absolvierte er von 1934 bis 1938 an der Graphischen Staats-, Lehr- und Versuchsanstalt Wien eine Ausbildung zum Fotografen. Anschließend arbeitete er in zwei Berliner Fotoateliers als Porträtfotograf.

Im Zweiten Weltkrieg ließ er sich zum Luftfotograf ausbilden und richtete nach dem Frankreichfeldzug in Lessay in der Normandie ein Kino ein. Danach absolvierte er einen Lehrgang als Kriegsberichterstatter. Er filmte als Kameramann Stukaangriffe in Jugoslawien und Rumänien und war an dem Dokumentarfilm Luftwaffe Westen beteiligt. Im November 1942 wurde Ashley wegen der politischen Unzuverlässigkeit seines Vaters aus der Armee entlassen, fand aber eine Beschäftigung bei der Berlin-Film als Kameraassistent von Oskar Schnirch.

Ashley erlebte das Kriegsende in Wien. Am 1. Oktober 1945 wurde er von den Besatzungsbehörden mit Filmaufgaben für die Wochenschau Welt im Film beauftragt. An Spielfilmen war er mehrmals als Kameraassistent oder zweiter Kameramann beteiligt. Für den Trümmerfilm Duell mit dem Tod zeichnete Helmuth Ashley erstmals bei einem Spielfilm für die Kamera verantwortlich.

Ab 1950 arbeitete er fast ausschließlich in Deutschland. Seine Spezialität als Kameramann war das in Schwarzweiß gedrehte Filmdrama. Auf Wunsch von Heinz Rühmann erhielt er 1960 für die Verfilmung der Pater Brown-Geschichte Das schwarze Schaf seinen ersten Regieauftrag.

Nach dem Edgar-Wallace-Film Das Rätsel der roten Orchidee wurde Ashley fast zum reinen Fernsehregisseur. Er inszenierte vor allem zahlreiche Folgen der ZDF-Serien Das Kriminalmuseum, Die 5. Kolonne, Der Alte, Derrick und Forsthaus Falkenau. Zu mehreren dieser Filme lieferte er auch das Drehbuch.

Ashley, der zeitweise mit der österreichischen Schauspielerin Doris Kirchner verheiratet und später mit der deutschen Schauspielerin Emely Reuer liiert war, lebt in dritter Ehe mit seiner Frau Benny geb. Benghauser.

Filmografie

Kamera

  • 1948: Der Prozeß (Kamera mit Oskar Schnirch)
  • 1949: Duell mit dem Tod
  • 1949: Schuß durchs Fenster
  • 1950: Dämonische Liebe / Der Teufel führt Regie
  • 1950: Jetzt schlägt’s 13 (Es schlägt 13)
  • 1951: Weiße Schatten
  • 1951: Gefangene Seele
  • 1952: Verlorene Melodie
  • 1952: Abenteuer in Wien / Gefährliches Abenteuer
  • 1952: Die Spur führt nach Berlin
  • 1953: Solange Du da bist
  • 1953: Stolen Identity
  • 1953: Muß man sich gleich scheiden lassen?
  • 1953: Ein Herz spielt falsch
  • 1954: Das Licht der Liebe / Wenn Du noch eine Mutter hast
  • 1954: Sauerbruch – Das war mein Leben
  • 1954: Geständnis unter vier Augen
  • 1955: Zwischenlandung in Paris
  • 1955: Hanussen
  • 1955: Du darfst nicht länger schweigen
  • 1955: Regine
  • 1955: Alibi
  • 1956: Nina
  • 1956: Kitty und die große Welt
  • 1957: Der Stern von Afrika
  • 1957: Banktresor 713
  • 1957: Endstation Liebe
  • 1958: Nasser Asphalt
  • 1959: Hunde, wollt ihr ewig leben
  • 1959: Arzt ohne Gewissen
  • 1959: Ein Tag, der nie zu Ende geht
  • 1960: Mein Schulfreund
  • 1960: Eine Frau fürs ganze Leben

Regie

  • 1960: Das schwarze Schaf
  • 1961: Mörderspiel (auch Drehbuch)
  • 1962: Das Rätsel der roten Orchidee
  • 1963–1968: Das Kriminalmuseum (Fernsehserie, 14 Folgen)
  • 1963–1967: Die fünfte Kolonne (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 1965: Oberst Wennerström.Spion zwischen Ost und West (2 Teile)
  • 1966: Das Millionending (2 Teile)
  • 1966: Die Rechnung – eiskalt serviert
  • 1969–1970: Die Münchner Räterepublik (2 Teile)
  • 1971: Die drei Gesichter der Tamara Bunke
  • 1974–1975: Der Kommissar (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 1976–1977: Notarztwagen 7 (Fernsehserie, 13 Folgen)
  • 1977: Tatort – Schüsse in der Schonzeit (BR)
  • 1978-2005: Der Alte (Fernsehserie, 55 Folgen)
  • 1975–1997: Derrick (Fernsehserie, 47 Folgen)
  • 1983: Der Trotzkopf (TV)
  • 1989/91: Forsthaus Falkenau (Fernsehserie, 14 Folgen)

Auszeichnungen

  • 1964: Silberne Plakette des Internationalen Fernsehpreises Berlin für Nachtzug D 106
  • 1983: Ernennung zum Professor
  • 1989: Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 29. März 2013, 19:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: E-Kartoffel, Friedrichheinz, Janericloebe, Gerd Wiechmann, Pirulinmäuschen, Don Magnifico, Erika39, Brodkey65, Engie, Cologinux, MAY, Graphikus, Paulae, Knase, Meister-Mini, Drahreg01, Bonzo*, Npsalomon, Times, Jeune, Jordi, Fg68at, Rybak, César, Uka, Konrad Lackerbeck. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Helmuth Ashley Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Helmuth Ashley
Die Rechnung – eiskalt serviert Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: George Nader, Yvonne Monlaur, Horst Tappert, Heinz Weiss, Ullrich Haupt, Walter Rilla, Helga Schlack, Christian Doermer, Birke Bruck, Arthur Brauss, Axel Scholtz, Ilija Ivezić, Rainer Brandt, Richard Münch, Hans Waldherr, Pierre Richard
FSK 16
Regie: Helmuth Ashley
Das Rätsel der roten Orchidee Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Christopher Lee, Adrian Hoven, Marisa Mell, Pinkas Braun, Christiane Nielsen, Eric Pohlmann, Klaus Kinski, Eddi Arent, Fritz Rasp, Wolfgang Büttner, Herbert A. E. Böhme, Günter Jerschke, Sigrid von Richthofen, Hans Paetsch, Edgar Wenzel, Hans Zesch-Ballot, Friedrich Georg Beckhaus, Helmuth Ashley
Das schwarze Schaf
Krimi FSK 12
Regie: Helmuth Ashley
Das schwarze Schaf Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Heinz Rühmann, Lina Carstens, Siegfried Lowitz, Fritz Rasp, Karl Schönböck, Herbert Tiede, Friedrich Domin, Maria Sebaldt, Gernot Duda, E. O. Fuhrmann, Hans Leibelt, Rosel Schäfer, Herta Fahrenkrog, Wolf Petersen

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!