Regisseur/in / Schauspieler/in

Helmut Käutner

* 25.03.1908 - Düsseldorf
† 20.04.1980 Castellina in Chianti, Italien

Über Helmut Käutner

Helmut Käutner

Helmut Käutner 1960 in den Niederlanden

Helmut Käutner (* 25. März 1908 in Düsseldorf; † 20. April 1980 in Castellina in Chianti, Italien) war ein deutscher Regisseur und Schauspieler. Er war einer der einflussreichsten Filmregisseure des deutschen Kinos und hatte bei Radio Hamburg (späterer NWDR) auch mit Hörspielen große Erfolge.

Leben

1928 begann Helmut Käutner, Sohn eines Düsseldorfer Kaufmanns, in München zu studieren. Von 1931 bis 1935 spielte Käutner Kabarett im Ensemble Die Nachrichter. Bemerkenswert vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund ist dabei, dass „Nachrichter“ nichts mit Nachrichten zu tun hat, sondern eine alte Bezeichnung für den Henker ist (der nach dem eigentlichen Richter, der das Todesurteil spricht, dieses vollstreckt). Von 1936 bis 1939 war er Schauspieler und Regisseur am Leipziger Schauspielhaus.

1939 begann seine Karriere als Regisseur mit dem Film Kitty und die Weltkonferenz; Filmerfahrung hatte er schon zuvor als Drehbuchautor und mit einem Kurzauftritt in dem Spielfilm Kreuzer Emden gesammelt.

Käutner gehörte nicht zum Widerstand, jedoch hat er sich während der Nazizeit eine gewisse Unabhängigkeit in seinem Schaffen bewahren können. Er drehte mit Kitty und die Weltkonferenz einen Film, der von der Zensur als pro-britisch verboten wurde. Mit Große Freiheit Nr. 7 (vgl. Hamburg-Hymne) und Unter den Brücken schuf er zwei Filme, die in ihrer Betonung des Individuellen stark dem Weltbild der Nazis widersprachen. Auch die Filme Kleider machen Leute und Romanze in Moll weichen von Mustern nationalsozialistischer Filmideale ab.[1]

Nach dem Zweiten Weltkrieg

1947 drehte er mit In jenen Tagen, einem die Nachkriegswirklichkeit beschreibenden Trümmerfilm, seinen ersten Film nach dem Weltkrieg. In den nächsten Jahren gelang ihm mit Filmen wie Der Apfel ist ab (1948) oder Königskinder (1950) keine Publikumserfolge. 1954 reussierte er mit dem Antikriegsfilm Die letzte Brücke bei den Filmfestspielen von Cannes 1954 und erhielt dafür den Prix International. In den folgenden Jahren hatte er mit Filmen wie Ludwig II: Glanz und Ende eines Königs, sowie 1955, 1956 und 1958 den Zuckmayer-Verfilmungen Des Teufels General mit Curd Jürgens, Der Hauptmann von Köpenick mit Heinz Rühmann und Der Schinderhannes, wiederum mit Curd Jürgens große Erfolge. 1959 drehte er in den USA, unter anderem mit Charles Coburn und Sandra Dee A Stranger in My Arms, der in Deutschland als Ein Fremder in meinen Armen in die Kinos kam.

Nach dem Oberhausener Manifest von 1962 und dem darin erklärten Willen des „Neuen Deutschen Films“ zu einem neuen Stil distanzierte sich Käutner im Großen und Ganzen vom Kino. Das Haus in Montevideo von 1963 mit Heinz Rühmann und Ruth Leuwerik, die populäre Verfilmung von Ludwig Thomas Lausbubengeschichten von 1964 mit zahlreichen beliebten Darstellern jener Ära und 1970 die Neuverfilmung der Feuerzangenbowle, mit Walter Giller und Uschi Glas, blieben seine letzten Werke für die große Leinwand.

Er begann für das Fernsehen zu produzieren und gelegentlich auch als Schauspieler aufzutreten. Zudem engagierte er sich auch vermehrt auch als Regisseur am Theater.

1967 erhielt er den Adolf-Grimme-Preis mit Gold für seine beim Saarländischen Rundfunk hergestellte Fernsehproduktion Valentin Katajews chirurgische Eingriffe in das Seelenleben des Dr. Igor Igorowitsch. 1974 spielte er in Hans-Jürgen Syberbergs Kinofilm Karl May die Titelrolle.

Zudem arbeitete Helmut Käutner für Radio Hamburg, später Teil des NWDR, wo er seine Arbeits- und Inszenierungsweise auf das Hörspiel übertrug. Unter anderem bearbeitete er bereits 1945 Thornton Wilders Unsere kleine Stadt als Hörspiel.

Privates

Helmut Käutner war seit 1934 mit der Schauspielerin Erica Balqué verheiratet, die seit Die letzte Brücke in fast all seinen Filmen als Regieassistentin fungierte. Seine letzten Lebensjahre, bereits schwer krank, verbrachte er mit seiner Frau in der Toskana in seinem Haus in Castellina in Chianti, im Norden der Provinz Siena. Dort starb er im Alter von 72 Jahren.

Helmut Käutner wurde in einem Ehrengrab in der Abt. III-U-7 auf dem Waldfriedhof Zehlendorf in Berlin beigesetzt.[2] Zu seinem Angedenken vergibt seine Geburtsstadt Düsseldorf seit 1982 den Helmut-Käutner-Preis. In Essen, Berlin und München-Neuperlach wurden Straßen zu seinen Ehren benannt. Sein umfangreicher schriftlicher Nachlass befindet sich im Archiv der Akademie der Künste in Berlin.[3]

Filmografie

  • 1932: Kreuzer Emden (Darsteller)
  • 1939: Die Stimme aus dem Äther (Co-Drehbuch)
  • 1939: Salonwagen E 417 (Co-Drehbuch)
  • 1939: Marguerite: 3 / Eine Frau für Drei (Co-Drehbuch)
  • 1939: Schneider Wibbel (Co-Drehbuch)
  • 1939: Kitty und die Weltkonferenz (Regie, Drehbuch)
  • 1940: Kleider machen Leute (Regie, Drehbuch)
  • 1940: Frau nach Maß (Regie und Drehbuch)
  • 1941: Auf Wiedersehn, Franziska (Regie, Co-Drehbuch)
  • 1942: Anuschka (Regie)
  • 1942: Wir machen Musik (Regie, Drehbuch)
  • 1943: Romanze in Moll (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller)
  • 1944: Große Freiheit Nr. 7 (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller)
  • 1944: Unter den Brücken (Regie, Co-Drehbuch)
  • 1947: In jenen Tagen (Regie, Co-Drehbuch, Produktion, Sprecher)
  • 1947: Film ohne Titel (Drehbuch, Produktion)
  • 1948: Der Apfel ist ab (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller, Produktion)
  • 1949: Königskinder (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller)
  • 1950: Epilog – Das Geheimnis der Orplid (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller)
  • 1951: Weiße Schatten (Regie, Co-Drehbuch)
  • 1951: Nachts auf den Straßen (Co-Drehbuch)
  • 1952: Käpt’n Bay-Bay (Regie, Co-Drehbuch)
  • 1954: Die letzte Brücke (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller)
  • 1954: Bildnis einer Unbekannten (Regie, Co-Drehbuch, Liedtexte, Darsteller)
  • 1955: Ludwig II. – Glanz und Ende eines Königs (Regie)
  • 1955: Des Teufels General (Regie, Co-Drehbuch)
  • 1955: Himmel ohne Sterne (Regie, Co-Drehbuch, Sprecher)
  • 1955: Ein Mädchen aus Flandern (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller)
  • 1956: Der Hauptmann von Köpenick (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller)
  • 1956: Monpti (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller)
  • 1957: Die Zürcher Verlobung (Regie, Co-Drehbuch, Liedtexte, Darsteller)
  • 1958: Ein Fremder in meinen Armen (Stranger in My Arms, Regie)
  • 1958: Zu jung (The restless years, Regie)
  • 1958: Der Schinderhannes (Regie und Darsteller)
  • 1959: Die Gans von Sedan (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller)
  • 1959: Der Rest ist Schweigen (Regie, Co-Drehbuch, Darsteller, Co-Produktion)
  • 1960: Das Glas Wasser (Regie, Drehbuch, Liedtexte)
  • 1961: Zu jung für die Liebe?! (Künstlerische Oberleitung, Darsteller)
  • 1961: Schwarzer Kies (Regie, Co-Drehbuch)
  • 1961: Der Traum von Lieschen Müller (Regie, Co-Drehbuch, Liedtexte)
  • 1962: Die Rote (Regie, Drehbuch)
  • 1962: Annoncentheater (Fernsehen; Regie)
  • 1963: Vorspiel auf dem Theater (Fernsehen; Regie, Drehbuch, Darsteller)
  • 1963: Das Haus in Montevideo (Regie, Drehbuch, Liedtext)
  • 1964: Das Gespenst von Canterville (Fernsehen; Regie, Darsteller)
  • 1964: Lausbubengeschichten (Regie)
  • 1965: Romulus der Große (Fernsehen; Regie, Co-Szenenbild)
  • 1965: Die Flasche (Fernsehen; Regie, Co-Szenenbild)
  • 1965: Robin Hood, der edle Ritter (Fernsehen; Regie, Liedtexte)
  • 1966: Leben wie die Fürsten (Fernsehen; Regie, Co-Szenenbild)
  • 1966: Die spanische Puppe (Fernsehen; Regie)
  • 1966: Verbotenes Land (Fernsehen; Szenenbild, Darsteller)
  • 1967: Stella (Fernsehen; Regie, Szenenbild)
  • 1967: Valentin Katajews chirurgische Eingriffe in das Seelenleben des Dr.Igor Igorowitsch (Fernsehen; Regie, Szenenbild, Darsteller)
  • 1967: Der Teufel und der liebe Gott (Fernsehen; Darsteller)
  • 1967: Ein Mann namens Harry Brent (Fernsehen; Durbridge-Dreiteiler; Darsteller)
  • 1967: Bel ami (Fernsehen; Regie, Drehbuch)
  • 1968: Babeck (Fernsehdreiteiler; Darsteller)
  • 1969: Tagebuch eines Frauenmörders (Fernsehen; Regie, Co-Szenenbild)
  • 1969: Christoph Kolumbus oder Die Entdeckung Amerikas (Fernsehen; Regie, Drehbuch)
  • 1969: Das Bastardzeichen (Fernsehen; Darsteller)
  • 1969: Einladung ins Schloß oder Die Kunst das Spiel zu spielen (Fernsehen; Regie)
  • 1970: Messer im Rücken (Serie Der Kommissar; Darsteller)
  • 1970: Die Feuerzangenbowle (Regie, Drehbuch)
  • 1970: Anonymer Anruf (Serie Der Kommissar; Regie)
  • 1970: Ständig in Angst (Hauser’s Memory; Darsteller)
  • 1971: Die Frau in Weiß (Fernseh-Dreiteiler; Darsteller)
  • 1971: Die gefälschte Göttin (Fernsehen; Regie, Drehbuch, Darsteller)
  • 1971: Der trojanische Sessel (Fernsehen; Darsteller)
  • 1971: Die seltsamen Abenteuer des geheimen Kanzleisekretärs Tusmann (Fernsehen; Regie)
  • 1971: Der Richter in Weiß (Serie Tatort; Darsteller)
  • 1972: Ornifle oder der erzürnte Himmel (Fernsehen; Regie, Drehbuch, Co-Szenenbild)
  • 1972: Versuchung im Sommerwind (Darsteller)
  • 1973: Van der Valk und die Reichen (Fernsehen; Darsteller)
  • 1973: Die preußische Heirat (Fernsehen; Regie, Drehbuch)
  • 1974: Stiftungsfest (Fernseh-Serie Derrick; Regie)
  • 1974: Karl May (Darsteller)
  • 1975: Nur Aufregungen für Rohn (Serie Derrick; Darsteller)
  • 1975: Hundert Mark. Episode: Die Gage (Fernsehen; Darsteller)
  • 1976: Feinde (Fernsehen; Darsteller)
  • 1976: Margarete in Aix (Fernsehen; Regie)
  • 1976: Auf eigene Faust (Fernseh-Serie Derrick; Darsteller)
  • 1977: Eichholz & Söhne (Fernsehserie; Darsteller)
  • 1977: Mulligans Rückkehr (Fernsehen; Regie)

Hörspiele

  • 1945: Der Hauptmann von Köpenick (Regie) – Mit Willy Maertens
  • 1945: Unsere kleine Stadt (Regie) – Mit Hans Mahnke
  • 1945: Der Trojanische Krieg wird nicht stattfinden (Regie, Sprecher) – Mit Dagmar Altrichter
  • 1945: Der Biberpelz (Sprecher) – Regie: Ludwig Cremer, mit Gustl Busch
  • 1946: Das Abgründige in Herrn Gerstenberg (Regie) – Mit Margarethe Trampe
  • 1947: Auch eine kleine Stadt (Sprecher) – Regie: Gottfried Lange, mit Wilhelm Kürten
  • 1948: Die Muschel der Kalypso (Regie, Sprecher) – Mit Erwin Linder
  • 1950: Der Fall Winslow (Sprecher) – Regie: Robert Adolf Stemmle, mit Paul Wagner
  • 1950: Die Abenteuer des Herrn Tartarin de Tarascon (Sprecher) – Regie: Heinz-Günter Stamm, mit Gustav Knuth
  • 1951: Unter den Brücken (Autor, Regie, Sprecher) – Mit Karl John
  • 1951: Ein Glas Wasser (Sprecher) – Regie: Heinz-Günter Stamm, mit Agnes Fink
  • 1951: Die verlorenen Jahre (Sprecher) – Regie: Heinz-Günter Stamm, mit Carl Wery
  • 1952: Der arme Mensch – ein Weg aus Fehltritten und Unvermeidlichkeiten (Sprecher) – Regie: Raoul Wolfgang Schnell, mit Adolf Dell
  • 1952: Fahr wohl, Benjowsky (Sprecher) – Regie: Gert Westphal, mit Hans Fitze
  • 1952: Karussell zu verkaufen (Regie) – Mit Max Walter Sieg
  • 1952: Die Liebe der vier Obersten (Theatermitschnitt) (Regie) – Mit O. E. Hasse
  • 1953: Eine Träne des Teufels (Regie, Sprecher) – Mit Albert Florath
  • 1954: Beatrice und Juana (Sprecher) – Regie: Gert Westphal, mit Erni Wilhelmi
  • 1962: Eiche und Angora (Regie) – Mit Horst Bollmann
  • 1971: Das Wandesleben-Interview (Sprecher) – Regie: Richard Hey, mit Jürgen Tietze
  • 1975: Wenige Tage nur (Sprecher) – Mit Gudrun Genest
  • 1977: 1984 (Sprecher) – Regie: Manfred Marchfelder, mit Angela Winkler

Auszeichnungen

  • 1948: Internationales Filmfestival von Locarno: Preis für In jenen Tagen
  • 1953: Filmband in Gold (Drehbuch) für Nachts auf den Straßen
  • 1954: Filmband in Silber (Regie) für Die letzte Brücke
  • 1954: Internationale Filmfestspiele von Cannes 1954: Prix International für Die letzte Brücke
  • 1956: Kunstpreis der Stadt Berlin
  • 1956: Filmband in Gold (Nächstbester Film) für Himmel ohne Sterne
  • 1956: Filmband in Gold (Regie) für Der Hauptmann von Köpenick
  • 1956: Filmband in Gold (Buch) für Der Hauptmann von Köpenick
  • 1957: Preis der deutschen Filmkritik (Regie) für Ein Mädchen aus Flandern
  • 1957: Bambi für ''Der Hauptmann von Köpenick
  • 1958: Preis des polnischen Journalistenverbandes (Bester ausländischer Film) für Die letzte Brücke
  • 1968: Adolf-Grimme-Preis für Valentin Katajews chirurgische Eingriffe
  • 1973: Filmband in Gold für langjähriges und hervorragendes Wirken im deutschen Film
  • 1973: Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland[4]
  • 1975: Filmband in Gold (Hauptdarsteller) für Karl May
  • 1978: Ernennung zum Professor honoris causa durch den Berliner Senat
  • 2008: Deutschland würdigt Käutner zu seinem 100. Geburtstag mit der Herausgabe eine 55-Cent-Sonderbriefmarke, die am 13. März 2008 erschienen ist.

Literatur

  • Peter Cornelsen: Helmut Käutner. Seine Filme, sein Leben. München: Heyne 1980. (= Heyne Filmbibliothek. 27.) ISBN 3-453-86027-6.
  • Wolfgang Jacobsen und Hans-Helmut Prinzler: Käutner. Berlin: Wiss.-Verl. Spiess 1992. (= Edition Filme. 8.) ISBN 3-89166-159-2.
  • Thomas Koebner, Fabienne Liptay, Claudia Mehlinger und René Ruppert (Hrsg.): Helmut Käutner. München: edition text + kritik 2008. (= Film-Konzepte. 11.) ISBN 978-3-88377-943-0.
  • Hans Dieter Schäfer: Moderne in Dritten Reich. Kultur der Intimität bei Oskar Loerke, Friedo Lampe und Helmut Käutner. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2003, ISBN 3-515-08432-0.
  • Hans-Jürgen Tast: Helmut Käutner – Unter den Brücken. 1944/45. Schellerten: Kulleraugen 2007. (= Kulleraugen. 34.) ISBN 978-3-88842-033-7.
  • Hans-Jürgen Tast: Helmut Käutner – In jenen Tagen. 1947. Schellerten: Kulleraugen 2007. (= Kulleraugen. 33.) ISBN 978-3-88842-034-4.

Einzelnachweise

  1. Sehen Sie Käutner! Rudolf Worschech in Epd-Film 3/2008 auf epd-film.de abgerufen am 3. Dezember 2011
  2. Ehrengrab, Potsdamer Chaussee 75, in Berlin-Nikolassee
  3. Helmut-Käutner-Archiv Bestandsübersicht auf den Webseiten der Akademie der Künste in Berlin.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 21. April 2013, 22:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: KoljaHub, Mellebga, Ronny van Berlin, Anstecknadel, Filmvorführer, Randolph33, Jesi, Josy24, Pirulinmäuschen, Gerd Wiechmann, Salomis, Janericloebe, Exspectabo, KCMO, Oalexander, Elinja, BlueCücü, Krauterer, Se90, Speravir, OTFW, Achim Berg, Dermartinrockt, Felix Folio Secundus, F2hg.amsterdam, Cologinux, Louis63, Paulae, Darev, Michael Bednarek, Ratisbon, Hotcha2, Mib18, Danielba894, Moloch981, Graphikus, Fjoerg, Ulli Purwin, Megalix, Wellano18143, César, NobbiP, Lucarelli, Wiegels, Hewa, Marcl1984, Salet, Jackalope, Ben Nevis, Hans Werder, Radschläger, Otto Normalverbraucher, Karl Gruber, Gardini, Akademie der Künste, Venarius, Konrad Lackerbeck, Shikeishu, 888344, Kolja21, Thorbjoern, €pa, Buckie, ErikDunsing, Jotha101, Aka, Aristeides, RedBot, Popie, Sir, Sipalius, Stefan Kühn, ChristophDemmer, Steg, Stw, Rybak, Schubbay, Tsor, Chrisfrenzel. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Helmut Käutner Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die Feuerzangenbowle
FSK 6
Regie: Helmut Käutner
Die Feuerzangenbowle Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Walter Giller, Uschi Glas, Theo Lingen, Fritz Tillmann, Willy Reichert, Hans Richter, Rudolf Schündler, Helen Vita, Nadja Tiller, Wolfgang Condrus, Alice Treff, Herbert Weißbach, Willi Rose, Karl-Josef Cramer, Hans-Werner Bussinger, Gerd Lohmeyer, Ivan Desny
Lausbubengeschichten
Komödie FSK 6
Regie: Helmut Käutner
Lausbubengeschichten Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Hansi Kraus, Michl Lang, Heidelinde Weis, Käthe Braun, Friedrich von Thun, Carl Wery, Franz Muxeneder, Georg Thomalla, Michael Verhoeven, Elisabeth Flickenschildt, Harald Juhnke, Rudolf Rhomberg, Rosl Mayr, Willy Rösner, Beppo Brem, Ilse Pagé, Ernst Fritz Fürbringer
Das Haus in Montevideo
FSK 16
Regie: Helmut Käutner
Das Haus in Montevideo Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Heinz Rühmann, Ruth Leuwerik, Paul Dahlke, Hanne Wieder, Viktor de Kowa, Ilse Pagé, Michael Verhoeven, Fritz Tillmann, Elfie Riegert, Doris Kiesow, Pierre Franckh, Herbert Kroll, Georg Gütlich
FSK 18
Regie: Helmut Käutner
Die Rote Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Ruth Leuwerik, Rossano Brazzi, Giorgio Albertazzi, Harry Meyen, Richard Münch, Gert Fröbe
FSK 16
Regie: Helmut Käutner
Schwarzer Kies Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Helmut Wildt, Ingmar Zeisberg, Hans Cossy, Wolfgang Büttner, Anita Höfer, Heinrich Trimbur, Peter Nestler, Edeltraud Elsner, Else Knott, Guy Gehrke, Ilse Pagé, O. A. Buck, Carl Luley, Max Buchsbaum, Gisela Fischer, Ursula Gütschow, Erich Buschardt
Der Rest ist Schweigen
FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Der Rest ist Schweigen Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Eberhard Krüger, Peter Van Eyck, Ingrid Andree, Adelheid Seeck, Rudolf Forster, Boy Gobert, Rainer Penkert, Heinz Drache, Charles Regnier, Richard Allan, Robert Meyn, Erwin Linder, Reinhold Nietschmann, Josef Sieber, Werner Schumacher, Joachim Wolff, Erich Weiher, Helmut Käutner
FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Der Schinderhannes Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Curd Jürgens, Maria Schell, Christian Wolff, Willy Trenk-Trebitsch, Fritz Tillmann, Siegfried Lowitz, Til Kiwe, Bobby Todd, Walter Buschhoff, Günter Jerschke, Michael Burk, Paul Esser, Joseph Offenbach, Leon Askin, Arnim Dahl, Ernst Stahl-Nachbaur, Bum Krüger, Helmut Käutner
Die Zürcher Verlobung
Komödie FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Die Zürcher Verlobung Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Liselotte Pulver, Paul Hubschmid, Bernhard Wicki, Wolfgang Lukschy, Roland Kaiser, Rudolf Platte, Erwin Linder, Werner Finck, Maria Sebaldt, Sonja Ziemann, Max Schmeling, Anny Ondra, Gisela Peltzer
Monpti
Liebesfilm FSK 16
Regie: Helmut Käutner
Monpti Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Horst Buchholz, Mara Lane, Boy Gobert, Olive Moorefield, Bum Krüger, Iska Geri, Bobby Todd, Joseph Offenbach, Helmut Käutner, Willibald Eser
Der Hauptmann von Köpenick
Tragikomödie FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Der Hauptmann von Köpenick Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Heinz Rühmann, Martin Held, Hannelore Schroth, Willy A. Kleinau, Leonard Steckel, Friedrich Domin, Erich Schellow, Walter Giller, Wolfgang Neuss, Bum Krüger, Joseph Offenbach, Ilse Fürstenberg, Maria Sebaldt, Edith Hancke, Ethel Reschke, Siegfried Lowitz, Kurt Fuß
Liebesfilm FSK 18
Regie: Helmut Käutner
Ein Mädchen aus Flandern Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Nicole Berger, Maximilian Schell, Viktor de Kowa, Friedrich Domin, Anneliese Römer, Erica Balqué, Fritz Tillmann, Lise Coliny, Gert Fröbe, Stanislav Ledinek, Wolfried Lier, Arthur Schröder, Clemens Hasse, Willi Rose, Reinhard Kolldehoff, Hans Hessling, Friedrich Maurer
FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Himmel ohne Sterne Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Erik Schumann, Eva Kotthaus, Horst Buchholz, Georg Thomalla, Erich Ponto, Gustav Knuth, Camilla Spira, Lucie Höflich, Siegfried Lowitz, Wolfgang Neuss, Otto Wernicke, Paul Bildt, Joseph Offenbach, Rainer Stang, Beppo Schwaiger, Pinkas Braun, Edith Hancke
FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Ludwig II. – Glanz und Ende eines Königs (Erstaufführung) Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: O. W. Fischer, Ruth Leuwerik, Marianne Koch, Paul Bildt, Friedrich Domin, Rolf Kutschera, Herbert Hübner, Robert Meyn, Rudolf Fernau, Klaus Kinski, Willy Rösner, Fritz Odemar, Erik Frey, Hans Quest, Horst Hächler, Wolfried Lier, Walter Regelsberger
Des Teufels General
FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Des Teufels General Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Curd Jürgens, Marianne Koch, Viktor de Kowa, Karl John, Eva-Ingeborg Scholz, Harry Meyen, Bum Krüger, Paul Westermeier, Camilla Spira, Erica Balqué, Albert Lieven, Karl Ludwig Diehl, Beppo Brem, Werner Fuetterer, Joseph Offenbach, Wolfried Lier, Ingrid van Bergen
FSK 16
Regie: Helmut Käutner
Bildnis einer Unbekannten Userwertung:

Produktionsjahr: 1954
Schauspieler/innen: Ruth Leuwerik, O. W. Fischer, Erich Schellow, Albrecht Schoenhals, Irene von Meyendorff, Nikolai Kolin, Paul Hoffmann, Ulrich Beiger, Bum Krüger, Ingrid van Bergen, Natascha Trofimowa, Franz Baur-Pantoulier, Heino Hallhuber, Klaus W. Krause, Herbert Weicker, Helmut Käutner
Kriegsfilm FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Die letzte Brücke Userwertung:

Produktionsjahr: 1954
Schauspieler/innen: Maria Schell, Bernhard Wicki, Carl Möhner, Barbara Rütting, Zvonko Žungul, Tilla Durieux, Fritz Eckhardt, Robert Meyn, Horst Hächler, Pavle Mincić, Janez Vrhoveć, Walter Regelsberger, Steffi Schwarz, Franz Eichberger, Heinrich Einsiedel
FSK 18
Regie: Helmut Käutner
Epilog – Das Geheimnis der Orplid Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Horst Caspar, Bettina Hambach, O. E. Hasse, Hans Leibelt, Irene von Meyendorff, Fritz Kortner, Hilde Hildebrand, Peter Van Eyck, Hans Christian Blech, Carl Raddatz, Arno Assmann, Paul Hörbiger, Reinhard Kolldehoff, Camilla Spira, Blandine Ebinger, Horst Hächler, Jeanette Schultze
Königskinder
FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Königskinder Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Jenny Jugo, Peter Van Eyck, Friedrich Schoenfelder, Walter Kottenkamp, Erika von Thellmann, Hedwig Wangel, Thea Thiele, Theodor Danegger, Charles Regnier, Georg Vogelsang, Rudolf Schündler, Beppo Brem, Wastl Witt, Gertrud Wolle, Barbara Gallauner, Beppo Schwaiger
In jenen Tagen
FSK 12
Regie: Helmut Käutner
In jenen Tagen Userwertung:

Produktionsjahr: 1947
Schauspieler/innen: Gert Karl Schaefer, Erich Schellow, Winnie Markus, Werner Hinz, Karl John, Alice Treff, Franz Schafheitlin, Hans Nielsen, Gisela Tantau, Ida Ehre, Willy Maertens, Erica Balqué, Eva Gotthardt, Hermann Schomberg, Hermann Speelmans, Fritz Wagner, Hans Mahnke
Unter den Brücken
FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Unter den Brücken Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: Hannelore Schroth, Carl Raddatz, Gustav Knuth, Ursula Grabley, Margarete Haagen, Hildegard Knef, Walter Gross, Helmut Helsig, Erich Dunskus, Klaus Pohl
Große Freiheit Nr. 7
Drama FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Große Freiheit Nr. 7 Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Hans Albers, Ilse Werner, Hans Söhnker, Hilde Hildebrand, Gustav Knuth, Günther Lüders, Helmut Käutner
FSK 16
Regie: Helmut Käutner
Romanze in Moll Userwertung:

Produktionsjahr: 1943
Schauspieler/innen: Marianne Hoppe, Paul Dahlke, Ferdinand Marian, Eric Helgar, Siegfried Breuer, Karl Platen, Elisabeth Flickenschildt, Anja Elkoff, Ethel Reschke, Ernst Legal, Hans Stiebner, Leo Peukert, Herbert Weißbach, Carl Günther, Walter Lieck, Hugo Flink, Ernst Rotmund, Helmut Käutner
Wir machen Musik
FSK 16
Regie: Helmut Käutner
Wir machen Musik Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Schauspieler/innen: Ilse Werner, Viktor de Kowa, Edith Oss, Georg Thomalla, Grethe Weiser, Kurt Seifert, Rolf Weih, Viktor Janson, Lotte Werkmeister, Wilhelm Bendow, Karl Hannemann, Ewald Wenck, Hellmuth Helsig, Klaus Pohl
FSK 6
Regie: Helmut Käutner
Auf Wiedersehn, Franziska Userwertung:

Produktionsjahr: 1941
Schauspieler/innen: Marianne Hoppe, Hans Söhnker, Fritz Odemar, Rudolf Fernau, Hermann Speelmans, Margot Hielscher, Herbert Hübner, Frida Richard, Klaus Pohl, Erich Ziegel, Rudolf Kalvius, Josefine Dora
Kleider machen Leute
Literaturverfilmung FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Kleider machen Leute Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Heinz Rühmann, Hertha Feiler, Hans Sternberg, Fritz Odemar, Hilde Sessak, Olga Limburg, Rudolf Schündler, Erich Ponto, Hans Stiebner, Leopold von Ledebur, Helmut Weiß, Aribert Wäscher, Joe Furtner, Klaus Pohl
Komödie FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Kitty und die Weltkonferenz Userwertung:

Produktionsjahr: 1939
Schauspieler/innen: Hannelore Schroth, Fritz Odemar, Christian Gollong, Maria Nicklisch, Max Gülstorff, Paul Hörbiger, Charlott Daudert, Hermann Pfeiffer, Hubert von Meyerinck, Helmut Weiß, Annemarie Schäfer, Gertrud Scott-Iversen, Franz Arzdorf, Werner Stock, Beppo Schwaiger, Leo Peukert, Leopold von Ledebur

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!