Regisseur/in

Helmut Dietl

* 22.06.1944 - Bad Wiessee

Über Helmut Dietl

Helmut Dietl

Zettl]]" Helmut Dietl (* 22. Juni 1944 in Bad Wiessee) ist ein deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor.

Werdegang

Nach dem Abitur studierte Dietl Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Danach wurde er Aufnahmeleiter beim Fernsehen und später Regieassistent an den Münchner Kammerspielen. Dietl gilt seit Monaco Franze als einer der bekanntesten Filmregisseure im deutschen Sprachraum. Er hat mehrere Drehbücher mit Patrick Süskind erarbeitet; beide gelten als enge Freunde.

Helmut Dietl war von 1990 bis 1999 mit Veronica Ferres liiert,[1] die Beziehung mit ihr verarbeitete er in dem Film Vom Suchen und Finden der Liebe. Er war davor mehrmals verheiratet, darunter auch mit Barbara Valentin. Zur Zeit lebt er mit seiner neuen Frau Tamara Duve, Tochter des Politikers Freimut Duve und frühere ntv-Moderatorin, und der gemeinsamen Tochter in und bei München.

Ab März 2011 drehte Dietl den Film Zettl. Die politische Satire ist eine Fortsetzung seiner Fernsehserie Kir Royal und basiert auf einem von Dietl mit Benjamin von Stuckrad-Barre verfassten Drehbuch. Die Geschichte erzählt vom Aufstieg des Chauffeurs Zettl (Michael Bully Herbig) zum Chefredakteur eines Online-Magazins in Berlin. Der Film hat 10 Millionen Euro gekostet und kam am 2. Februar 2012 in die Kinos.

Filmographie

  • 1974: Münchner Geschichten (Fernsehserie, 9 Episoden), Co-Regie Herbert Vesely, Autoren: Helmut Dietl
  • 1976: Die Eroberung der Zitadelle, Produzent
  • 1979: Der Durchdreher, Buch: Helmut Dietl
  • 1979: Der ganz normale Wahnsinn (Fernsehserie, 12 Episoden), Buch: Helmut Dietl
  • 1983: Monaco Franze – Der ewige Stenz (Fernsehserie, 10 Episoden), Buch: Helmut Dietl und Patrick Süskind
  • 1986: Kir Royal (Fernsehserie, 6 Episoden), Buch: Helmut Dietl und Patrick Süskind
  • 1992: Schtonk!, Buch: Helmut Dietl und Ulrich Limmer
  • 1997: Rossini – oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief, Buch: Helmut Dietl und Patrick Süskind
  • 1999: Late Show, Buch: Helmut Dietl und Christoph Müller
  • 2005: Vom Suchen und Finden der Liebe, Buch: Helmut Dietl und Patrick Süskind
  • 2012: Zettl, Buch: Helmut Dietl und Benjamin von Stuckrad-Barre

Auszeichnungen

  • 1983 – Goldener Gong für Monaco Franze, gemeinsam mit Helmut Fischer und Ruth-Maria Kubitschek
  • 1986 – Deutscher Kritikerpreis
  • 1987 – Schwabinger Kunstpreis
  • 1987 – Adolf-Grimme-Preis
  • 1987 – Bambi
  • 1988 – Adolf-Grimme-Preis
  • 1992 – Bambi
  • 1992 – Deutscher Filmpreis Beste Regie für Schtonk!
  • 1996 – Bayerischer Filmpreis Regiepreis für Rossini – oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief
  • 1997 – Ernst-Lubitsch-Preis für Rossini
  • 1997 – Gilde Filmpreis Bester Deutscher Film in Silber für Rossini
  • 1997 – Deutscher Drehbuchpreis gemeinsam mit Patrick Süskind für Rossini
  • 1997 – Deutscher Filmpreis Beste Regie für Rossini
  • 1997 – Deutscher Filmpreis Bester Film für Rossini
  • 1998 - Jupiter Beste Regie für Rossini
  • 1998 – DIVA
  • 2003 – Bayerischer Fernsehpreis Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten
  • 2005 – Bayerischer Verdienstorden
  • 2005 – Karl-Valentin-Orden

Literatur

  • "Macht und Sex, darum geht´s". Gespräch von Lothar Gorris und Thomas Hüetlin mit Helmut Dietl. In: Der Spiegel, Nr. 3, 16. Januar 2012, S. 120-125.

Einzelnachweise

  1. Helmut Dietl und Veronica Ferres getrennt, Rhein-Zeitung, 10. Februar 2000

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 06. April 2013, 21:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Das Volk, Neojesus, Rudolph Buch, CineAmigo, Hartsig2000, Jobu0101, Sitacuisses, M(e)ister Eiskalt, Kalligraf, Cepheiden, E-Kartoffel, ZacPac, RedBot, Flominator, Ronald M. F., WernerPopken, F2hg.amsterdam, Palais-x, Kopoltra, BKSlink, ZZvonSchnerk, Itti, J.-H. Janßen, Osiris2000, Tobias1983, Ignazwrobel, Albrecht1, Maxx82, Sebbot, THausherr, Eaaumi, Rax, GeorgVollmers, Woldemort1966, Bdk, Kulturserver, Leppus, Nolispanmo, Streka, HH58, WIKImaniac, Richard Huber, 888344, Pecy, JCS, Tegernbach, Ralf Gartner, S.kapfer, PDD, Ezrimerchant, Seh-Pferd, Rainbowfish, Hansele, Popie, Zerohund, EricS, Mastad, Rybak, Sherlock Holmes, Asparagus, Oliver Mayer, Harmonica, Stefan Kühn, Herrick, Kdwnv, Magnus, HenrikHolke. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Helmut Dietl Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Zettl
Komödie FSK 0
Regie: Helmut Dietl
Zettl Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Michael Herbig, Ulrich Tukur, Dieter Hildebrandt, Karoline Herfurth, Dagmar Manzel, Senta Berger, Götz George, Harald Schmidt, Sunnyi Melles, Gert Voss, Christoph Süß, Hanns Zischler
Vom Suchen und Finden der Liebe
Drama FSK 6
Regie: Helmut Dietl
Vom Suchen und Finden der Liebe Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Moritz Bleibtreu, Alexandra Maria Lara, Uwe Ochsenknecht, Anke Engelke, Heino Ferch, Justus von Dohnányi, Marily Milia, Richard Beek, Christoph Maria Herbst, Harald Schmidt, Elmar Wepper
Late Show
FSK 12
Regie: Helmut Dietl
Late Show Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Thomas Gottschalk, Harald Schmidt, Veronica Ferres, Jasmin Tabatabai, Dieter Pfaff, Olli Dittrich, Sabine Orléans, Otto Schenk, Karl Markovics, Andrea Sawatzki, Urs Hefti, Martin Armknecht, Markus Majowski, Andreas Kunze, Ernst H. Hilbich, Gaby Dohm, Katy Karrenbauer
Rossini – oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief

Regie: Helmut Dietl
Rossini – oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Götz George, Mario Adorf, Heiner Lauterbach, Gudrun Landgrebe, Veronica Ferres, Joachim Król, Hannelore Hoger, Armin Rohde, Jan Josef Liefers, Martina Gedeck, Meret Becker, Hilde Van Mieghem, Burghart Klaußner, Edgar Selge, Erich Hallhuber, Christian Berkel, Markus Majowski
Schtonk!
FSK 6
Regie: Helmut Dietl
Schtonk! Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Uwe Ochsenknecht, Götz George, Christiane Hörbiger, Harald Juhnke, Hermann Lause, Veronica Ferres, Ulrich Mühe, Rolf Hoppe, Martin Benrath, Karl Schönböck, Rosemarie Fendel, Wolfgang Menge, Dagmar Manzel, Hark Bohm, Willi Harlander

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!