Regisseur/in / Schauspieler/in

Gus Van Sant

* 24.07.1952 - Louisville, Kentucky, Vereinigte Staaten

Über Gus Van Sant

Gus Van Sant

Gus Van Sant im Dezember 2007

Gus Green Van Sant, jr. (* 24. Juli 1952 in Louisville, Kentucky) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, Produzent, Fotograf und Musiker. Er gilt als Spezialist für Filme über unangepasste Jugendliche und junge Erwachsene.

Leben

Gus Green Van Sant schloss ein Studium an der Rhode Island School of Design ab. Seinen ersten Spielfilm drehte er 1985: Mala Noche ist ein Film über die unerwiderte Liebe eines Amerikaners zu einem jungen mexikanischen Einwanderer.

1989 entstand Drugstore Cowboy, ein Roadmovie über kriminelle jugendliche Drogenabhängige (Matt Dillon, Kelly Lynch). In My Private Idaho (1991) geht es um zwei orientierungslose Stricher (Keanu Reeves und River Phoenix). In Even Cowgirls Get the Blues übernehmen zwei junge Mädchen (Uma Thurman, Rain Phoenix) die Macht auf einer Schönheitsfarm und in To Die For (1995) überredet eine junge Fernsehmoderatorin (Nicole Kidman) drei Teenager, ihren Ehemann zu töten.

Seinen kommerziellen Durchbruch erzielte Van Sant 1997 mit Good Will Hunting, in dem ein College-Professor die wissenschaftlichen Talente eines jungen Putzmanns entdeckt (Robin Williams und Matt Damon). Dafür wurde er für einen Oscar als „Bester Regisseur“ nominiert. Es folgte 1998 ein Remake des Hitchcock-Klassikers Psycho. In Forrester – Gefunden! (2000) übernimmt ein alternder Schriftsteller die Rolle des Mentors für einen afro-amerikanischen Studenten (Sean Connery und Rob Brown).

Nach diesen Ausflügen in den Hollywood-Mainstream folgte eine Trilogie, die sich, inspiriert von Avantgarde-Regisseuren wie Philippe Garrel und Béla Tarr, mit dem Thema des Todes auseinandersetzt. Gerry folgt zwei jungen Männern (Casey Affleck und Matt Damon) auf eine Reise in die Wüste, aus der nicht beide zurückkehren werden. Elephant (2003) ist ein bedrückender Film mit langen Kameraeinstellungen, der sich mit Vorgeschichte und Ablauf eines Schulmassakers beschäftigt. Van Sant wurde dafür mit der Goldenen Palme beim Filmfestival in Cannes 2003 ausgezeichnet. Den Abschluss der Trilogie bildete 2005 das Rock-and-Roll-Drama Last Days, für das er sich von den letzten Tagen von Kurt Cobain inspirieren ließ.

2007 war Van Sant mit seinem Film Paranoid Park erneut im Wettbewerb der 60. Filmfestspiele von Cannes vertreten und erhielt für den Film dort den Jubiläums-Sonderpreis (Prix Du 60th Anniversaire). 2009, mehr als zehn Jahre nach Good Will Hunting, erhielt er für die Regie an der Politikerbiografie Milk seine zweite Oscar-Nominierung.

Van Sant drehte Literaturcollagen mit William S. Burroughs (Thanksgiving Prayer, 1991) und Allen Ginsberg (Ballad of the Skeletons, 1997), Musikvideos für David Bowie (1993, 2002) und Candlebox (1996). Außerdem stammen die Videos zu „Under the Bridge“ und "Desecration Smile" sowie die Booklet-Fotografie für das Album "Stadium Arcadium" der Band Red Hot Chili Peppers von ihm.

Er wurde 1992 mit dem Preis der American Civil Liberties Union (ACLU) im US-Bundesstaat Oregon für Mut und kreative Perspektiven für die Meinungsfreiheit ausgezeichnet.

Van Sant schrieb die Drehbücher für die meisten seiner früheren Filme selbst. Aus seiner Feder stammt auch der Roman Pink. Eine Zusammenstellung seiner Fotografien erschien unter dem Titel 108 Portraits. Er veröffentlichte mehrere Musik-Alben: Gus Van Sant (1985) und 18 Songs About Golf (1997).

Er lebt in Portland, Oregon.

Filmografie (Auswahl)

  • 1985: Mala Noche
  • 1989: Drugstore Cowboy
  • 1991: My Private Idaho (My Own Private Idaho)
  • 1993: Even Cowgirls Get the Blues
  • 1995: To Die For
  • 1997: Good Will Hunting
  • 1998: Psycho
  • 2000: Forrester – Gefunden! (Finding Forrester)
  • 2002: Gerry
  • 2003: Elephant
  • 2005: Last Days
  • 2006: Le Marais (in Paris, je t’aime)
  • 2007: Paranoid Park
  • 2008: Milk
  • 2011: Restless
  • 2011: Boss (Fernsehserie, Episode 1x01)
  • 2012: Promised Land

als Produzent

  • 1995: Kids von Larry Clark
  • 1999: Speedway Junky von Nickolas Perry
  • 2003: Tarnation von Jonathan Caouette
  • 2006: Wild Tigers I Have Known von Cam Archer

als Darsteller

  • 2011: Portlandia (Gastauftritt)

Literatur

  • Stéphane Bouquet; Jean-Marc Lalanne: Gus Van Sant, Paris : Cahiers du cinéma, 2009, ISBN 978-2-86642-538-8

Weblinks

  • Biographie von Gus Van Sant auf film-zeit.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 29. März 2013, 08:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Derschueler, Fraxs, Nobart, Serienfan2010, Alice d25, Sebbot, Hüning, Dozor, Pelz, OfficeBoy, Kam Solusar, Qaswa, Rapober, Dejavu63, Graphikus, FredericII, JARU, Kuebi, Feliz, Hofres, Reinhard Kraasch, Kai-Hendrik, Xquenda, AN, Wiki-Hypo, HsT, APPER, Euku, Dundak, ThoR, Nicolas G., Kolja21, Georg Slickers, César, Fg68at, PDD, Jan B, Dr. Manuel, Aka, Farbstift, Kubrick, JCS, Steffen, Peter200, FlaBot, *Surak*, ChrisM, MisterMad, Rybak, Martin-vogel, Mastad, Diesterne, Zwobot, Bender235, Mathias Schindler. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Gus Van Sant Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Promised Land
Drama FSK 6
Regie: Gus Van Sant
Promised Land Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: John Krasinski, Rosemarie DeWitt, Lucas Black, Matt Damon, Frances McDormand
Restless
Drama FSK 6
Regie: Gus Van Sant
Restless Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Henry Hopper, Mia Wasikowska, Ryo Kase, Schuyler Fisk, Jane Adams, Lusia Strus, Chin Han
Milk
Biographie FSK 12
Regie: Gus Van Sant
Milk Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Sean Penn, Emile Hirsch, Josh Brolin, James Franco, Diego Luna, Alison Pill, Lucas Grabeel, Victor Garber, Denis O'Hare, Joseph Cross, Howard Rosenman, Brandon Boyce, Jeff Koons
Paranoid Park
Drama FSK 16
Regie: Gus Van Sant
Paranoid Park Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Gabe Nevins, Taylor Momsen, Jake Miller, Scott Patrick Green, Daniel Lu, Christopher Doyle
Last Days
Drama FSK 12
Regie: Gus Van Sant
Last Days Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Michael Pitt, Lukas Haas, Asia Argento, Scott Patrick Green, Nicole Vicius, Ricky Jay, Ryan Orion
Elephant
Drama FSK 12
Regie: Gus Van Sant
Elephant Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Alex Frost, Eric Deulen, Elias McConnell, John Robinson, Timothy Bottoms, Matt Malloy, Kristen Hicks
Gerry
Abenteuer FSK 12
Regie: Gus Van Sant
Gerry Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Casey Affleck, Matt Damon
Forrester – Gefunden!
Drama FSK 12
Regie: Gus Van Sant
Forrester – Gefunden! Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Sean Connery, Rob Brown, F. Murray Abraham, Anna Paquin, Busta Rhymes, April Grace, Michael Pitt, Michael Nouri, Stephanie Berry, Glenn Fitzgerald, Matt Damon, Matt Munisteri
Thriller FSK 12
Regie: Gus Van Sant
Psycho Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Vince Vaughn, Anne Heche, Julianne Moore, Viggo Mortensen, William H. Macy, Philip Baker Hall, Robert Forster, James LeGros
Good Will Hunting
FSK 12
Regie: Gus Van Sant
Good Will Hunting Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Robin Williams, Matt Damon, Ben Affleck, Stellan Skarsgård, Minnie Driver, Casey Affleck, Cole Hauser
To Die For
FSK 12
Regie: Gus Van Sant
To Die For Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Nicole Kidman, Matt Dillon, Joaquin Phoenix, Casey Affleck, Illeana Douglas, Kurtwood Smith, David Cronenberg, Alison Folland, Dan Hedaya, Wayne Knight, Holland Taylor, Susan Traylor, Maria Tucci, Tim Hopper, Michael Rispoli, Buck Henry
FSK 12
Regie: Gus Van Sant
Even Cowgirls Get the Blues Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Uma Thurman, Lorraine Bracco, Pat Morita, Angie Dickinson, Keanu Reeves, John Hurt, Rain Phoenix, Ed Begley Jr., Carol Kane, Sean Young, Crispin Glover, Roseanne Barr, Udo Kier, Buck Henry, Grace Zabriskie, Ken Kesey, Heather Graham
Drama FSK 16
Regie: Gus Van Sant
My Private Idaho - Das Ende der Unschuld Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: River Phoenix, Keanu Reeves, James Russo, William Richert, Rodney Harvey, Chiara Caselli, Michael Parker, Jessie Thomas, Michael Balzary, Grace Zabriskie, Tom Troupe, Udo Kier, Sally Curtice, Robert Lee Pitchlynn, Mickey Cottrell, Scott Patrick Green, Brian Wilson
Drugstore Cowboy
Tragikomödie FSK 12
Regie: Gus Van Sant
Drugstore Cowboy Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Matt Dillon, Kelly Lynch, James LeGros, Heather Graham, William S. Burroughs
Mala Noche
Drama
Regie: Gus Van Sant
Mala Noche Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Tim Streeter, Doug Cooeyate, Ray Monge, Nyla McCarthy

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!