Regisseur/in

Gregory La Cava

* 10.03.1892 - Towanda, Pennsylvania
† 01.03.1952 Malibu

Über Gregory La Cava

Gregory La Cava

Gregory La Cava (* 10. März 1892 in Towanda, Pennsylvania; † 1. März 1952 in Malibu) war ein US-amerikanischer Filmregisseur und Cartoonist.

Karriere

Gregory La Cava kam während des Ersten Weltkriegs als Cartoonist nach Hollywood Er zeichnete für Trickfilme von Walter Lantz, so bei The Katzenjammer Kids und Mutt and Jeff. Später arbeitete er als Cutter für die Hearst Comic Film International, um ab Mitte der 1920er Jahre auch selbst Regie zu führen.

Nachdem er 1933 mit Gabriel Over the With House eine Satire über Politik und Bestechlichkeit gedreht hatte, wurde er im Folgejahr mit zwei weiteren Filmen betraut. The Affairs of Cellini war der erste große Film, den Darryl F. Zanuck für seine neue Gesellschaft 20th Century produzierte; in What Every Woman Knows arbeitete er mit der Schauspielerin Helen Hayes zusammen.

Am bekanntesten ist auch heute noch sein Film My Man Godfrey aus dem Jahr 1936 mit Carole Lombard und William Powell in den Hauptrollen. Im Jahr darauf wurde die stagnierende Karriere von Katharine Hepburn durch La Cavas Filmdrama Bühneneingang (Stage Door) neu belebt, und es gelang ihm hierdurch, auf Hepburns komödiantisches Talent aufmerksam zu machen. Mit Ginger Rogers, die in Stage Door die zweite Hauptrolle spielte, drehte er noch zwei weitere Filme: die Komödie Fifth Avenue Girl aus dem Jahr 1939, in der ein angetrunkener Millionär die vom Regen durchnässte Rogers auffordert: „Why dont you step out of those wet clothes and into a dry Martini?“, und Primrose Path'', der 1940 in seiner Schilderung von Prostitution und häuslicher Gewalt bis an die Grenzen des seinerzeit von der Zensur Erlaubten ging.

Nach zwei wenig erfolgreichen Filmen bei Universal mit Irene Dunne, Unfinished Business und Lady in a Jam, geriet La Cava in große private Probleme und zog sich für einige Jahre völlig aus dem Filmgeschäft zurück. Sein letzter Film Living in a Big Way, für dessen Dreh er 1947 über zehn Monate brauchte, erwies sich als Flop. Die Dreharbeiten zu One Touch of Venus danach konnte er nicht mehr beenden.

In sein Buch People Will Talk aus dem Jahr 1985 hat der Filmhistoriker John Kobal ein Interview mit dem Schauspieler Joel McCrea aufgenommen, in dem dieser in großer Offenheit über seine Freundschaft zu La Cava und über dessen private Probleme sprach. La Cava wurde zweimal für einen Oscar als bester Regisseur nominiert.

Filmografie (Auswahl)

  • 1929: Saturday’s Children
  • 1931: Smart Woman
  • 1932: The Half Naked Truth
  • 1932: The Age of Consent
  • 1932: Symphony of Six Million
  • 1933: Bed of Roses
  • 1933: Gabriel Over the White House
  • 1934: The Affairs of Cellini
  • 1935: Sie heiratet den Chef (She Married Her Boss)
  • 1935: Oberarzt Dr. Monet (Private Worlds)
  • 1936: Mein Mann Godfrey (My Man Godfrey)
  • 1937: Bühneneingang (Stage Door)
  • 1939: 5th Avenue Girl
  • 1940: Primrose Path
  • 1941: Unfinished Business
  • 1942: Lady in a Jam
  • 1947: Liebe auf den zweiten Blick (Living in a Big Way)
  • 1948: Venus macht Seitensprünge (One Touch of Venus)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 20:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Don-kun, Thyrrenia, Onkelkoeln, SeptemberWoman, Kam Solusar, Peter200, APPER, WerstenerJung, Don Magnifico, Saint-Simon, Moros, Muck31, César, Albrecht 2, ErikDunsing, Zwobot, Servus, RedBot, Kubrick, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Gregory La Cava Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Gregory La Cava
Unfinished Business Userwertung:

Produktionsjahr: 1941
Schauspieler/innen: Irene Dunne, Robert Montgomery, Preston Foster, Eugene Pallette, Dick Foran

Regie: Gregory La Cava
Primrose Path Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Ginger Rogers, Joel McCrea, Marjorie Rambeau
Drama
Regie: Gregory La Cava
Bühneneingang Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Katharine Hepburn, Ginger Rogers, Adolphe Menjou, Gail Patrick, Constance Collier, Andrea Leeds, Samuel S. Hinds, Lucille Ball, Franklin Pangborn, William Corson, Pierre Watkin, Grady Sutton, Frank Reicher, Jack Carson, Phyllis Kennedy, Eve Arden, Ann Miller

Regie: Gregory La Cava
Mein Mann Godfrey Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: William Powell, Carole Lombard, Eugene Pallette, Gail Patrick, Alice Brady, Mischa Auer, Alan Mowbray, Grady Sutton

Regie: Gregory La Cava
Oberarzt Dr. Monet Userwertung:

Produktionsjahr: 1935
Schauspieler/innen: Charles Boyer, Claudette Colbert, Joel McCrea, Joan Bennett, Helen Vinson, Joan Rouverol, Esther Dale, Guinn Williams

Regie: Gregory La Cava
The Affairs of Cellini Userwertung:

Produktionsjahr: 1934
Schauspieler/innen: Constance Bennett, Fredric March, Frank Morgan, Fay Wray, Louis Calhern

Regie: Gregory La Cava
Symphonie of Six Million Userwertung:

Produktionsjahr: 1932
Schauspieler/innen: Ricardo Cortez, Irene Dunne, Gregory Ratoff

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!