Regisseur/in

Gregg Araki

* 17.12.1959 - Los Angeles, Kalifornien, USA

Über Gregg Araki

Gregg Araki

Gregg Araki (2010) Gregg Araki (* 17. Dezember 1959 Los Angeles, Kalifornien, USA) ist ein asiatisch-amerikanischer Filmregisseur und Filmproduzent.

Er lebt offen bisexuell und gehört zu den Begründern des New Queer Cinema. Er studierte an der School of Cinema-Television der University of Southern California und schloss das Studium 1982 erfolgreich ab. Er arbeitete als Filmkritiker für die Zeitschrift LA Weekly und gründete seine eigene Produktionsfirma Desperate Pictures. Bekannt wurde Araki insbesondere durch seine tabulosen Billigproduktionen wie die Teen Apocalypse Trilogy.

Filmografie

  • 1987: Drei Verirrte in der Nacht (Three Bewildered People in the Night)
  • 1989: The Long Weekend
  • 1992: The Living End
  • 1993: Totally Fucked Up
  • 1995: The Doom Generation
  • 1997: Nowhere
  • 1999: Splendor
  • 2000: This Is How the World Ends
  • 2004: Mysterious Skin – Unter die Haut
  • 2007: Smiley Face
  • 2010: Kaboom

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 19:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Anstecknadel, 32X, Franz Richter, NoCultureIcons, Shikeishu, GNB, Juliana, Media lib, Gilliamjf, Kubrick, PDD, Fg68at, Joergens.mi, Asthma, Enzo.c. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Gregg Araki Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Kaboom
Komödie FSK 16
Regie: Gregg Araki
Kaboom Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Thomas Dekker, Haley Bennett, Chris Zylka, Roxane Mesquida, Juno Temple, Andy Fischer-Price, Jason Olive, James Duval, Kelly Lynch
Drama FSK 18
Regie: Gregg Araki
Mysterious Skin – Unter die Haut Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Joseph Gordon-Levitt, Brady Corbet, Jeffrey Licon, Mary Lynn Rajskub, Elisabeth Shue, Bill Sage, Michelle Trachtenberg, David Lee Smith, Chris Mulkey, Lisa Long, Richard Riehle, Kelly Kruger, Billy Drago
FSK 16
Regie: Gregg Araki
Nowhere Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: James Duval, Rachel True, Nathan Bexton, Chiara Mastroianni, Debi Mazar, Kathleen Robertson, Heather Graham, Christina Applegate, Beverly D’Angelo, Mena Suvari

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!