Regisseur/in / Schauspieler/in

Gorō Miyazaki

* 21.01.1967 - Tokio

Über Gorō Miyazaki

Gorō Miyazaki

Gorō Miyazaki (jap. , Miyazaki Gorō; * 21. Januar 1967 in Tokio) ist, wie auch sein weltweit bekannter Vater Hayao Miyazaki, ein japanischer Anime-Regisseur.

Ursprünglich weigerte er sich, den Fußspuren seines Vaters im Animationsgeschäft zu folgen und beschloss stattdessen, sich im Landschaftsbau zu verwirklichen. Erst nachdem es Produzent Toshio Suzuki gelang, ihn zu Arbeiten am Ghibli Museum zu überreden, begann letztlich auch eine Zusammenarbeit mit dem Studio Ghibli.

Als die Planung zur Anime-Verfilmung von Ursula K. Le Guins Erdsee begann, wurde ihm angeboten, die Storyboards für den Film zu zeichnen. Nach gesehener Arbeit entschied Suzuki, dass Gorō auch die Regie bei dem Film führen sollte.

Dieser Entschluss führte zu einer persönlichen Krise zwischen Gorō und seinem Vater. Hayao Miyazaki war ausdrücklich gegen die Besetzung seines Sohnes als Regisseur, da dieser seiner Meinung nach nicht die nötige Erfahrung habe, einen ganzen Film zu drehen. Die Fronten verhärteten sich, und beide sprachen während der gesamten Produktion nicht mehr miteinander[1]. Trotz dieser angespannten Situation entschloss sich Gorō Miyazaki das Projekt zu Ende zu führen[2].

Am 28. Juni 2006 führte Gorō zum ersten Mal den fertiggestellten Film Die Chroniken von Erdsee in einer Preview vor. Überraschender Weise erschien auch Hayao zu dieser Vorführung und nahm das Werk seines Sohnes positiv auf. Später wurde eine Nachricht von Hayao an Gorō gesendet, in der es hieß „Er wurde ehrlich gedreht, deshalb war er gut“[3].

Auf den 63. Filmfestspielen von Venedig wurde der Film in der Kategorie Out of Competition ausgewählt[4]. Obwohl er sich für 5 Wochen auf Platz 1 der japanischen Kinocharts halten konnte, erhielt Miyazaki Ende 2006 Japans Bunshun Rasberry Award für den „schlechtesten Regisseur“, sein Film bekam ebenfalls den Award als "schlechtester Film"[5]. 2007 wiederum wurde Die Chroniken von Erdsee'' für den Japan Academy Award in der Kategorie „Bester Animationsfilm“ nominiert.

Sein nächster Film Kokurikozaka kara, eine Adaption des gleichnamigen Shōjo-Manga von Chizuru Takahashi und Tetsurō Sayama aus dem Jahr 1980, lief im Sommer 2011 in den japanischen Kinos an.[6] Der Film wurde beim Tokyo Anime Awards 2012 als Animation des Jahres und als bester einheimischer Film ausgezeichnet.[7]

Filmografie

Regisseur

  • Die Chroniken von Erdsee (2006)
  • Kokurikozaka kara (2011)

Einzelnachweise

  1. Eiga.com, 6. Juni 2006.
  2. Goro Miyazaki's Blog Translation (Prologue) 13. Dezember 2005.
  3. Goro Miyazaki's Blog.
  4. Biennale Cinema 64th Venice Film Festival - Out of Competition
  5. http://www.animenewsnetwork.com/news/2007-01-25/earthsea-wins-rasperry-award
  6. ANN-Artikel zum Film Kokurikozaka kara.
  7. Tokyo Anime Awards 2012 (englisch)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 15. April 2013, 18:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: APPER, Timo2010, Frank C. Müller, Sargoth, Ephraim33, Franczeska, Mps, Jkü, Tianoo. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Gorō Miyazaki Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der Mohnblumenberg
Animation FSK 0
Regie: Gorō Miyazaki
Der Mohnblumenberg Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Gillian Anderson, Sarah Bolger, Beau Bridges, Jeff Dunham, Jamie Lee Curtis, Bruce Dern, Christina Hendricks, Ron Howard, Isabelle Fuhrman, Chris Noth, Jake Steinfeld, Emily Osment, Aubrey Plaza, Anton Yelchin, Alex Wolff, Keiko Takeshita, Masami Nagasawa, Gorō Miyazaki
Die Chroniken von Erdsee
Fantasy FSK 6
Regie: Gorō Miyazaki
Die Chroniken von Erdsee Userwertung:

Produktionsjahr: 2006

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!