Regisseur/in

Giorgio Stegani

* 13.10.1928 - Mailand, Italien

Über Giorgio Stegani

Giorgio Stegani

Giorgio Stegani (eigentlich Giorgio Stegani Casorati, * 13. Oktober 1928 in Mailand) ist ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben

Stegani studierte bis 1951 Politikwissenschaften in Florenz, lebte danach einige Jahre in Bologna und zog dann nach Rom, um Filmdrehbücher zu schreiben. So war er, eingeführt durch seine Bekanntschaft mit Jean Renoir, ab 1955 für die Skripte zu Abenteuer- und anderen Genrefilmen verantwortlich, bis 1970 oftmals in Zusammanarbeit mit Giorgio Ferroni. Nach einem Dokumentarfilm im Jahr 1957 begann er 1960 auch als Regisseur des zweiten Stabes zu arbeiten und erhielt 1964 erstmals die Möglichkeit zu eigenverantwortlicher Regie, zunächst für die italienische Fassung einer Koproduktion mit Deutschland, dann für einen Spaghettiwestern.

Fast alle seine Filme zeichnete er als George Finley, erst seine letzten Filme veröffentlichte er unter eigenem Namen. Nach einer Pause von über zehn Jahren wurde er Mitte der 1980er Jahre als Drehbuchautor für Lamberto Bava wieder aktiv.[1]

Filmografie

Regie

  • 1964: Weiße Fracht für Hongkong (Da 077: criminali ad Hong Kong) (italienische Version)
  • 1965: Adios Gringo (Adiós gringo)
  • 1966: Mike Murphy 077 gegen Ypotron (Agente Logan - missione Ypotron))
  • 1967: Der doppelte Coup des Chamäleons (Colpo doppio del camaleonte doro)''
  • 1967: Shamango (Gentleman Jo… uccidi)
  • 1968: Die letzte Rechnung zahlst du selbst (Al di là della legge)
  • 1971: Ein Sommer voller Zärtlichkeit (Il sole nella pelle)
  • 1975: Milano: il clan dei Calabresi
  • 1977: Ich war ihm hörig (Disposta a tutto)

Drehbuch

  • 1955: Il campanile
  • 1961: Die Bacchantinnen (Le baccanti)
  • 1961: Der Kampf um Troja (La guerra di Troia)
  • 1965: Ein Loch im Dollar (Un dollaro bucato)
  • 1970: Der feurige Pfeil der Rache (Larciere di fuoco)''

Einzelnachweise

  1. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano, I registi, Gremese 2002, S. 412/413

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 04:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Ittoqqortoormiit, SGJürgen, Yazee, Si! SWamP, Geher, Eurotrash, Ak120. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Giorgio Stegani Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die letzte Rechnung zahlst du selbst
FSK 16
Regie: Giorgio Stegani
Die letzte Rechnung zahlst du selbst Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Lee Van Cleef, Antonio Sabato, Gordon Mitchell, Lionel Stander, Al Hoosman, Bud Spencer, Graziella Granata, Ann Smyrner, Herbert Fux, Carlo Gaddi, Enzo Fiermonte, Hans Elwenspoek
FSK 18
Regie: Giorgio Stegani
Shamango Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Antonio De Teffè, Eduardo Fajardo, Silvia Solar, Vidal Molina, Anna Orso, Franco Oliveras, Benito Stefanelli, Antonio Iranzo, Tomás Torres, Gaspar González
Adios Gringo
FSK 16
Regie: Giorgio Stegani
Adios Gringo Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Giuliano Gemma, Ida Galli, Roberto Camardiel, Jesús Puente, Pierre Cressoy, Massimo Righi, Nello Pazzafini, Jean Martin, Germano Longo, Monique Saint Claire

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!