Regisseur/in

Gernot Roll

* 09.04.1939 - Dresden

Über Gernot Roll

Gernot Roll

Gernot Roll (* 9. April 1939 in Dresden) ist ein deutscher Kameramann. Außerdem hat er sich seit 1995 auch mehrfach als Regisseur betätigt.

Er absolvierte seine Ausbildung von 1953 bis 1956 in den DEFA-Studios in Babelsberg. 1960 siedelte Gernot Roll aus der DDR in die Bundesrepublik Deutschland über und ging ein Jahr später zur Bavaria Film nach München. Dort drehte er bisher rund 100 Produktionen, darunter über 40 große Fernsehfilme und Fernsehserien. Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählt die Bildgestaltung (so der von Reitz und Roll in den Abspännen gewählte Begriff) bei den Filmchroniken Heimat – Eine deutsche Chronik und Die zweite Heimat – Chronik einer Jugend (Filme 1 bis 5) von Edgar Reitz. 1995 gewann er die Goldene Romy.

Gernot Roll ist der Vater des Schauspielers Michael Roll.

Filmografie

  • 1967: Jet Generation – Regie: Eckhard Schmidt
  • 1968: The Last Escape – Regie: Walter Graumann
  • 1969: Wie eine Träne im Ozean. Fernsehfilm.
  • 1974: Tatort: Zweikampf – Regie: Wolfgang Becker
  • 1974: Tatort: Der Mann aus Zimmer 22 – Regie: Heinz Schirk
  • 1975: Tatort: Die Abrechnung – Regie: Wolfgang Becker
  • 1975: Tatort: Treffpunkt Friedhof – Regie: Wolfgang Becker
  • 1975: Tatort: Zwei Leben – Regie: Wolfgang Staudte
  • 1976: Trenck. Fernsehfilm – Regie: Fritz Umgelter
  • 1976: Benjowski. Fernsehfilm – Regie: Fritz Umgelter
  • 1976: Alexandre Bis. Fernsehfilm – Regie: Franz Peter Wirth
  • 1976: Salto Mortale. Fernsehserie – Regie: Michael Braun
  • 1976: Die Freundinnen – Regie: Axel Corti
  • 1976: Stunde Null – Regie: Edgar Reitz
  • 1976: Minna von Barnhelm – Regie: Franz Peter Wirth
  • 1977: Tatort: Spätlese – Regie: Wolfgang Staudte
  • 1977: Tatort: Das Mädchen von gegenüber – Regie: Hajo Gies
  • 1977: Wallenstein (nach Golo Mann) – Regie: Franz Peter Wirth
  • 1977: Stunde Null – Regie: Edgar Reitz
  • 1978: Die Buddenbrooks – Regie: Franz Peter Wirth
  • 1979: 1 + 1 = 3 – Regie: Heidi Genée
  • 1980: Car-napping – bestellt – geklaut – geliefert – Regie: Wigbert Wicker
  • 1980: Goldene Zeiten – Regie: Michael Braun
  • 1980: Ein Stück Himmel – Regie: Franz Peter Wirth
  • 1982: Heimat – Eine deutsche Chronik – Regie: Edgar Reitz
  • 1983: Morenga – Regie: Egon Günther
  • 1984: Don Carlos – Regie: Franz Peter Wirth
  • 1984: Die Wächter – Regie: Franz Peter Wirth
  • 1985: Santa Fe – Regie: Axel Corti
  • 1985: Welcome to Vienna – Regie: Axel Corti
  • 1985: Mit meinen heißen Tränen – Regie: Fritz Lehner
  • 1986: Wallenstein – Regie: Franz Peter Wirth
  • 1987: Tatort: Die Macht des Schicksals – Regie: Reinhard Schwabenitzky
  • 1987: Das andere Leben – Regie: Nicolas Gessner
  • 1987: Familienbande – Regie: Franz Peter Wirth
  • 1988: Faust – Vom Himmel durch die Welt zur Hölle – Regie: Dieter Dorn
  • 1989: Der Rosengarten – Regie: Fons Rademakers
  • 1989: Dort oben im Walde – Regie: Peter Keglevic
  • 1989: Die Hure des Königs – Regie: Axel Corti
  • 1990: Keep On Running – Regie: Holm Dressler
  • 1990: Gekaufte Bräute – Regie: Kätze Kratz
  • 1991: Der Tod kam als Freund – Regie: Nico Hofmann
  • 1991: Schwarze Hochzeit – Regie: Clive Donner
  • 1991: Wildfeuer – Regie: Jo Baier
  • 1992: Mein Kind gehört mir! – Regie: Vivian Naefe
  • 1992: Kleine Haie – Regie: Sönke Wortmann
  • 1992: Krücke – Regie: Peter Sehr
  • 1992: Kaspar Hauser – Verbrechen am Seelenleben eines Menschen – Regie: Peter Sehr
  • 1992: Die zweite Heimat – Chronik einer Jugend, Filme 1–5 – Regie: Edgar Reitz
  • 1993: Der Fall Lucona – Regie: Jack Gold
  • 1994: Radetzkymarsch – (Regie, gemeinsam mit Axel Corti)
  • 1994: Der bewegte Mann – Regie: Sönke Wortmann
  • 1996: Honigmond – Regie: Gabriel Barylli
  • 1996: Das Mädchen Rosemarie – Regie: Bernd Eichinger
  • 1996: Jenseits der Stille – Regie: Caroline Link
  • 1996: Seitensprung in den Tod – Regie: Gabriel Barylli
  • 1996: Unter die Haut – Regie: Christoph Schrewe
  • 1997: Rossini – oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief – Regie: Helmut Dietl
  • 1997: Ballermann 6 – (Regie, gemeinsam mit Tom Gerhardt)
  • 1997: Weihnachtsfieber
  • 1998: Der Laden. TV-Miniserie – Regie: Jo Baier
  • 1999: Late Show – Regie: Helmut Dietl
  • 1999: Der große Bagarozy
  • 1999: Tach, Herr Dokter! – Der Heinz-Becker-Film – (Regie mit Gerd Dudenhöffer)
  • 1999: ’Ne günstige Gelegenheit
  • 2001: Nirgendwo in Afrika – Regie: Caroline Link
  • 2001: Die Manns – Ein Jahrhundertroman – Regie: Heinrich Breloer
  • 2002: Knallharte Jungs – Regie: Bernd Eichinger, Granz Henman
  • 2002: Jedermanns Fest – Regie: Fritz Lehner
  • 2003: Trenck – Zwei Herzen gegen die Krone – (Regie)
  • 2005: Speer und Er – Regie: Heinrich Breloer
  • 2006: Der Räuber Hotzenplotz (Kamera und Regie)
  • 2006: Heimat-Fragmente – Die Frauen – Regie: Edgar Reitz
  • 2008: Kein Bund für’s Leben – Regie: Granz Henman
  • 2008: Buddenbrooks – Regie: Heinrich Breloer
  • 2009: Männersache – (Kamera und Regie)
  • 2010: Henri 4 – Regie: Jo Baier
  • 2010: Werner – Eiskalt! – (Regie, gemeinsam mit Rötger Feldmann: Brösel)
  • 2011: Die Superbullen – (Regie, Kamera)
  • 2011: Der Mann mit dem Fagott – (Kamera)
  • 2012: Die kleine Lady – (Regie, Kamera)

Auszeichnungen

  • 1984: Adolf-Grimme-Preis, Telestar für Heimat – Eine deutsche Chronik
  • 1985: Adolf-Grimme-Preis für Welcome to Vienna
  • 1985: Adolf-Grimme-Preis, Deutscher Kamerapreis, Goldener Gong für Mit meinen heißen Tränen
  • 1991: Deutscher Filmpreis für Kleine Haie
  • 1993: Adolf-Grimme-Preis, Goldene Romy für Radetzkymarsch
  • 1995: Löwe von Radio Luxemburg, Goldener Gong für Das Mädchen Rosemarie
  • 1997: Goldener Gong für Der Laden
  • 1998: Da Vinci Award, Palm Springs, Madrimagen 2000 für Der große Bagarozy
  • 2000: Adolf-Grimme-Preis für Die Manns – Ein Jahrhundertroman
  • 2013: Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 30. März 2013, 23:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Pm, Bergfalke2, Anstecknadel, Kanderner, BlueCücü, Ben Nevis, Jeune, Laxem, RomanMLink, SK Sturm Fan, Si! SWamP, WiesbAdler, Moncoll, Soenke Rahn, Don Magnifico, Wiki-Hypo, Crewn, Melly42, Andim, Weissbier, Kahev, Jesi, Filoump, JohnnyB, Guffi, Uebermorgen, Gentile, LogoX, JCS, Der gelehrte hermes1974, Brunswyk, Euseson, Gereon K., Rax, Peter2006, Albrecht 2, Darev, Zolkov, César, Sir, Andrew-k, Aka, Lemonbread, Eiragorn, Tegernbach, CDS, Stilfehler, Trainspotter, Thomas Hönemann, Popie, Burschenschafter, Reinhard Kraasch, Rybak, Schubertfreak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Gernot Roll Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die kleine Lady

Regie: Gernot Roll
Die kleine Lady Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Christiane Hörbiger, Veronica Ferres, Stefania Rocca, Philippa Schöne, Christiane Filangieri, Xaver Hutter, Paul Alhäuser, Nino Böhlau, Wolfgang Hinze, Alexander Jagsch
Die Superbullen
Komödie FSK 12
Regie: Gernot Roll
Die Superbullen Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Werner – Eiskalt!
Trickfilm FSK 6
Regie: Gernot Roll, Hermann Weigel, Thomas Platt, Rötger Feldmann
Werner – Eiskalt! Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Rötger Feldmann, Ivonne Schönherr, Richard Sammel, Jochen Nickel, Michael Lott, Ernie Reinhardt, Klaus Büchner, Ingrit Dohse, Robert Missler, Harald Wehmeier
Männersache
Komödie FSK 12
Regie: Mario Barth, Gernot Roll
Männersache Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Mario Barth, Paul Panzer, Michael Gwisdek, Anja Kling, Michael Brandner, Jürgen Vogel, Leander Haußmann, Paul Würdig, Florentine Lahme, Thomas Thieme, Katrin Filzen, Gilbert von Sohlern, Michael Lott, Victor Schefé, Bernd Stegemann, Ernst-Georg Schwill, Oliver Nägele
Der Räuber Hotzenplotz
Kinder-/Jugendfilm
Regie: Gernot Roll
Der Räuber Hotzenplotz Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Armin Rohde, Martin Stührk, Manuel Steitz, Christiane Hörbiger, Piet Klocke, Rufus Beck, Katharina Thalbach, Barbara Schöneberger, Armin Maiwald, Paul Maar, Jürgen Schopper
FSK 12
Regie: Gernot Roll
Pura Vida Ibiza Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Kristian Erik Kiehling, Michael Krabbe, Tom Wlaschiha, Julia Dietze, Katja Flint, Judith Richter, Horst Krause, Victor Schefé, Hilmi Sözer, Tom Gerhardt, Niels Bruno Schmidt
’Ne günstige Gelegenheit
FSK 12
Regie: Gernot Roll
’Ne günstige Gelegenheit Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Benno Fürmann, Armin Rohde, Mark Aizikovitsch, Reinhard Vom Bauer, Gode Benedix, Hark Bohm, Michael Brandner, Ercan Durmaz, Rebecca Immanuel, Frank Kessler, Herbert Knaup, Karl Knaup, Horst Krause, Joachim Dietmar Mues, Hilmi Sözer, Raymond Tarabay, Ellen ten Damme
FSK 0
Regie: Gerd Dudenhöffer, Gernot Roll
Tach, Herr Dokter! – Der Heinz-Becker-Film Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Gerd Dudenhöffer, Sabine Urig, Horst Krause, Petra Zieser, Susanna Simon, Henning Hoffsten, Rüdiger Weigang, Verena Araghi, Sigi Siegert, Die Flippers
Ballermann 6
FSK 12
Regie: Tom Gerhardt, Gernot Roll
Ballermann 6 Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Tom Gerhardt, Hilmi Sözer, Diana Frank, Christoph M. Ohrt, Ralph Willmann, Detlef Bothe, Dierk Prawdzik, Helmut aus Mallorca, Uwe Ochsenknecht, Ottfried Fischer, Katja Flint, Knacki Deuser, Willi Thomczyk

Regie: Gernot Roll, Axel Corti
Radetzkymarsch Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Max von Sydow, Tilman Günther, Charlotte Rampling, Claude Rich, Jean-Louis Richard, Julia Stemberger, Gert Voss, Friedrich von Thun, Ernst Stankovski, Michael Schönborn, Fritz Muliar, Elena Sofia Ricci, Friedrich W. Bauschulte, Franz Tscherne, Karlheinz Hackl, Miguel Herz-Kestranek, Alexander Strobele

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!