Regisseur/in

Gabriel Aghion

* 30.12.1955 - Alexandria, Ägypten

Über Gabriel Aghion

Gabriel Aghion

Gabriel Aghion (* 30. Dezember 1955 in Alexandria, Ägypten) ist ein französischer Regisseur und Drehbuchautor.

Leben

Gabriel Aghion wurde 1955 in Alexandria, Ägypten, geboren. Als er vier Jahre alt war, zogen er und seine Familie nach Paris, wo er in den 1970ern als Regieassistent von Filmemachern wie Claude Zidi, Jean-Jacques Beineix oder Willard Huyck tätig war.[1]

1996 konnte er als Regisseur und Drehbuchautor von Auch Männer mögen’s heiß! (Pédale douce) einen großen Erfolg verbuchen. In Frankreich war die Schwulenkomödie mit mehr als vier Millionen Zuschauern der erfolgreichste französische Film des Jahres.[2] Der Hauptdarstellerin Fanny Ardant bescherte der Film einen César und Aghion selbst wurde zusammen mit Patrick Timsit für den französischen Filmpreis in der Kategorie Bestes Drehbuch nominiert. Im Jahr 2000 arbeitete er mit Ardant für den satirischen Historienfilm Liebeslust und Freiheit (Le Libertin) ein weiteres Mal zusammen. Ein Jahr zuvor hatte er für Meine schöne Schwiegermutter (Belle maman) auch mit Frankreichs anderem großen Star, Catherine Deneuve, gedreht. Diese konnte er 2001 für eine Nebenrolle in Absolument fabuleux, seinem französischen Remake des britischen Serienhits Absolutely Fabulous, erneut verpflichten. 2004 versuchte sich Aghion mit Pédale dure an einer Fortsetzung von Auch Männer mögen’s heiß, konnte damit jedoch nicht an den enormen Erfolg des Vorgängers anknüpfen. Liebe zum gleichen Geschlecht ist oft ein zentrales Thema in den Filmen Aghions, einem bekennenden Homosexuellen.[3]

Filmografie (Auswahl)

  • 1991: Rue du bac
  • 1996: Auch Männer mögen’s heiß! (Pédale douce)
  • 1999: Meine schöne Schwiegermutter (Belle maman)
  • 2000: Liebeslust und Freiheit (Le Libertin)
  • 2001: Absolument fabuleux
  • 2004: Pédale dure
  • 2007: Monsieur Max (TV-Film)
  • 2011: Les Belles soeurs (TV-Film)

Auszeichnungen

  • 1997: Zwei Nominierungen für den César in den Kategorien Bester Film und Bestes Drehbuch (zusammen mit Patrick Timsit) für Auch Männer mögen’s heiß!

Einzelnachweise

  1. vgl. allocine.fr
  2. Gabriel Aghion, 44 ans, cinéaste. Après «Pédale douce», il essaie, avec «le Libertin», dinvestir le comique libidinal. La quadrature du sexe.. In: Libération'', 15. März 2000
  3. Michael Goodridge: Bonjour, sweetie darling. In: The Advocate, 20. November 2001

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 30. März 2013, 08:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: EestiFan, Andim, ADwarf, SeptemberWoman. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Gabriel Aghion Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Gabriel Aghion
Liebeslust und Freiheit Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Vincent Perez, Fanny Ardant, Josiane Balasko, Michel Serrault, Arielle Dombasle, Christian Charmetant, Françoise Lépine, François Lalande, Bruno Todeschini, Arnaud Lemaire, Audrey Tautou, Vahina Giocante, Yan Duffas, Véronique Vella, Eric Savin, Thierry Nzeutem, Kevin Felix-Lassa
Komödie
Regie: Gabriel Aghion
Meine schöne Schwiegermutter Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Vincent Lindon, Mathilde Seigner, Line Renaud, Stéphane Audran, Danièle Lebrun, Jean Yanne, Idris Elba, Artus de Penguern, Françoise Lépine, Sacha Briquet, Laurent Lafitte, Jean-Marie Winling, Jean-Michel Martial
FSK 12
Regie: Gabriel Aghion
Auch Männer mögen’s heiß! Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Patrick Timsit, Fanny Ardant, Richard Berry, Michèle Laroque, Jacques Gamblin, Christian Bujeau, Boris Terral, Axelle Abbadie, Facundo Bo, Arno Chevrier, Dominique Besnehard, Sacha Briquet, Laurent Spielvogel, Eliane Pine Carringhton, Katrine Boorman, Isabelle Ferron, Céline Caussimon

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!