Regisseur/in

Fritz Umgelter

* 08.08.1922 - Stuttgart
† 09.05.1981 Frankfurt am Main

Über Fritz Umgelter

Fritz Umgelter

Fritz Umgelter in den frühen 60er Jahren Fritz Umgelter (* 18. August 1922 in Stuttgart; † 9. Mai 1981 in Frankfurt am Main war ein deutscher Film- und Fernsehregisseur. Vor seiner Regiekarriere arbeitete er auch als Schauspieler und Bühnenbildner.

Werdegang

Fritz Umgelter begann als Schauspieler am Wiesbadener Staatstheater und nahm am Zweiten Weltkrieg teil. Danach studierte er Philologie in Straßburg, Tübingen und München. Er arbeitete zunächst als Bühnenbildner in Tübingen, dann als Theaterregisseur in Augsburg und Wiesbaden. 1953 erhielt er mit 31 Jahren eine Stelle als Regisseur beim Hessischen Rundfunk, wo er ab 1955 Leiter der Abteilung Fernsehspiel, Unterhaltung und Dokumente war.

Sein Kollege Walter Oehmichen, den er vom Augsburger Stadttheater kannte, arbeitete in Frankfurt als Regisseur und bewog ihn dazu, dort ebenfalls tätig zu werden. Da keine Aufzeichnungstechnik vorhanden war, inszenierte Fritz Umgelter in den Jahren 1953/54 acht Live-Sendungen der Augsburger Puppenkiste für den HR. Als freier Bühnen- und Fernsehregisseur war er in Augsburg, Wiesbaden, München und Wien tätig. Er war Mitglied der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. Sein Grab befindet sich auf dem Waldfriedhof Stuttgart. Sein schriftlicher Nachlass befindet sich im Archiv der Akademie der Künste in Berlin.[1]

Auszeichnung

1967 wurde er mit dem Fernsehfilmpreis für die beste Regie in Bratkartoffeln inbegriffen ausgezeichnet.[2]

Regie (Spielfilm)

Umgelter führte Regie bei insgesamt sechs Spielfilmen:

  • 1967 Eine Handvoll Helden
  • 1965: Schüsse aus dem Geigenkasten (Jerry Cotton)
  • 1961: …nur der Wind
  • 1958: Mit Eva fing die Sünde an
  • 1958: Wenn die Conny mit dem Peter
  • 1957: Alle Sünden dieser Erde

Regiearbeiten fürs Fernsehen (Auswahl)

Während die Filmregiearbeiten von der Kritik nicht besonders beachtet wurden, waren seine Regiearbeiten und Drehbücher für das Fernsehen, für das er über einhundert Arbeiten in unterschiedlichster Art in unterschiedlichen Genres ablieferte, gar als Fernsehereignisse wahr genommen. Fritz Umgelter war Regisseur in zahlreichen Tatort-Folgen. Außerdem führte er Regie in der aufwändigen und auch international beachteten Serie Der Winter, der ein Sommer war (1976) über das Eingreifen deutscher Zwangssöldner im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Seine letzte Regiearbeit war eine Folge für die ZDF-Reihe Das Traumschiff (1981). Bekannte Regiearbeiten waren:

  • So weit die Füße tragen (nach Josef Martin Bauer, 1959)
  • Am grünen Strand der Spree (nach Hans Scholz, 1960)
  • Montserrat (1962)
  • Wer einmal aus dem Blechnapf frißt (nach Hans Fallada, 1962)
  • Gerhart Hauptmann)
  • Dantons Tod (1963)
  • Den Tod in der Hand (1963) (Nach dem Roan von Noel Calef)
  • Der schlechte Soldat Smith (Nach einem Bühnenstück von William Douglas-Home, 1963)[3]
  • Die Physiker nach Friedrich Dürrenmatt (1964)
  • Bratkartoffeln inbegriffen (Fernsehfilm, Drehbuch von Arnold Wesker) (1967)
  • Epitaph für einen König (nach August Strindberg, 1969)
  • Des Christoffel von Grimmelshausen abenteuerlicher Simplizissimus (1975)
  • Der Winter, der ein Sommer war (1976)
  • |

    • Die Rote Zora und ihre Bande (1979)
    • Die Weber (1980)
    • Revolution in Frankfurt (1979)
    • Die unfreiwilligen Reisen des Moritz August Benjowski (1974)
    • Im Vorhof der Wahrheit (1974)
    • Die merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck (1973, Mehrteiler)
    • Arsène Lupin (1971, Serie)
    • Nobile – Sieben Wochen auf dem Eis (1967, Serie)
    • Freundschaftsspiel (1963)
    • Der Flüchtling (1956)
    • Der Hund von Baskerville (1955)>

    Einzelnachweise

    1. Fritz-Umgelter-Archiv Bestandsübersicht auf den Webseiten der Akademie der Künste in Berlin.
    2. http://www.dvd-sucht.de/movie.php?id=6180
    3. tvlizenz.de

    Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 29. März 2013, 22:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Globo-2013, Vincenzo1492, Btsv1895, Aka, Filmvorführer, Lómelinde, Malabon, Abrisskante, Paulae, APPER, Der Herr Karl, Si! SWamP, Graphikus, Sitacuisses, Delabarquera, MauritzMA, Npsalomon, Tobor, Jeanyfan, Konrad Lackerbeck, Ben Nevis, Carlo Cravallo, DGL, Friedhelm Kracht, Darev, Andrew-k, GeorgHH, Peng. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

    Auflistung von Filmen bei denen Fritz Umgelter Regie geführt hat.

    Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

    Regie: Fritz Umgelter
    Revolution in Frankfurt Userwertung:

    Produktionsjahr: 1979
    Schauspieler/innen: Günter Strack, Ruth Köhler, Erwin Scherschel, Joost Siedhoff, Edgar Mandel, Hans Gerd Kübel, Richard Münch, Herbert Weicker, Erich Auer, Helmut Wildt, Ernst von Klipstein, Karl Albert Bock
    Der Winter, der ein Sommer war
    FSK 12
    Regie: Fritz Umgelter
    Der Winter, der ein Sommer war Userwertung:

    Produktionsjahr: 1976
    Schauspieler/innen: Günter Strack, Horst Frank, Pinkas Braun, Klaus Höhne, Hans Caninenberg, Anneliese Uhlig, Christian Quadflieg, Sigmar Solbach, Ernst von Klipstein, Alice Treff, Claudia Golling, Heinz Baumann, Sigurd Fitzek, Joost Siedhoff, Werner Hessenland, Georg Lehn, Günter Loibl
    FSK 12
    Regie: Fritz Umgelter
    Des Christoffel von Grimmelshausen abenteuerlicher Simplizissimus Userwertung:

    Produktionsjahr: 1975
    Schauspieler/innen: Matthias Habich, Christian Quadflieg, Herbert Stass, Christiane Minazzoli, Heinz Weiss, Günter Strack, Herbert Fux, Alexander Golling, Jaromír Borek, Sigurd Fitzek, Max Griesser, Michel Vitold, Radovan Lukavský, Nina Popelikova, Jacques Alric, Herwig Walter, Franz Stoß
    Im Vorhof der Wahrheit
    FSK 16
    Regie: Fritz Umgelter
    Im Vorhof der Wahrheit Userwertung:

    Produktionsjahr: 1974
    Schauspieler/innen: Gerhard Acktun, Matthias Habich, Gertraud Jesserer, Günter Maislinger, Karl-Heinz von Hassel, Heinz Weiss, Anneliese Uhlig
    Die unfreiwilligen Reisen des Moritz August Benjowski

    Regie: Fritz Umgelter
    Die unfreiwilligen Reisen des Moritz August Benjowski Userwertung:

    Produktionsjahr: 1974
    Schauspieler/innen: Christian Quadflieg, Nicole Heesters, Wolfgang Schwarz, Matthias Habich, Kurt Pieritz, Eleonore Weisgerber, Georges Claisse, Herbert Stass, Michael Brennicke, Sky du Mont, Franz Rudnick, Henning Gissel, Thomas Piper, Alexander Golling, Georges Wilson, Günter Strack, Ingeborg Lapsien
    FSK 16
    Regie: Fritz Umgelter
    Eine Handvoll Helden Userwertung:

    Produktionsjahr: 1967
    Schauspieler/innen: Horst Frank, Karlheinz Fiege, Jörg Pleva, Martin Lüttge, Volkert Kraeft, Rolf Becker, Franz Rudnick, Franco Fantasia, Valeria Ciangottini
    FSK 16
    Regie: Fritz Umgelter
    Schüsse aus dem Geigenkasten Userwertung:

    Produktionsjahr: 1965
    Schauspieler/innen: George Nader, Heinz Weiss, Sylvia Pascal, Helga Schlack, Helmut Förnbacher, Philippe Guégan, Hans E. Schons, Hans Waldherr, Heidi Leupolt, Franz Rudnick, Robert Ratke, Richard Münch
    Die Physiker
    FSK 12
    Regie: Fritz Umgelter
    Die Physiker Userwertung:

    Produktionsjahr: 1964
    Schauspieler/innen: Therese Giehse, Gustav Knuth, Kurt Ehrhardt, Wolfgang Kieling, Lilo Barth, Renate Schroeter, Siegfried Lowitz, Rosemarie Fendel, Willy Semmelrogge, Gerhard Zech
    FSK 12
    Regie: Fritz Umgelter
    So weit die Füße tragen Userwertung:

    Produktionsjahr: 1959
    Schauspieler/innen: Heinz Weiss, Wolfgang Büttner, Hans Epskamp, Edgar Mandel, Harro Rivière, Harry Engel, Ferdinand Anton, Elfriede Beutner-Schels, Robert Bürkner, Hans E. Schons, Willy Leyrer, Alois Kuttin, Hubert Mann, Nikita Uljaschkyn, Karl Winter, Klaus Bauer, Georg Hartmann
    Wenn die Conny mit dem Peter
    Musikfilm FSK 6
    Regie: Fritz Umgelter
    Wenn die Conny mit dem Peter Userwertung:

    Produktionsjahr: 1958
    Schauspieler/innen: Rolf Pinegger, Cornelia Froboess, Peter Kraus, Loni Heuser, Rudolf Vogel, Peter Vogel, Ernst Stankovski, Thomas Fabian, Ralf Wolter, Gerd Vespermann, Hans Epskamp, Willi Rose, Polly Geerts, Gaby Prasser, Heinz Weiss, Rex Gildo, Rudolf Rhomberg

    Einloggen
    Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

    Facebook Login
    Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


    Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


    Passwort vergessen
    Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

    Neu registrieren
    Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!