Regisseur/in

Frieder Schlaich

* 17.11.1961 - Stuttgart

Über Frieder Schlaich

Frieder Schlaich

Frieder Schlaich (* 17. November 1961[1] in Stuttgart) ist ein deutscher Regisseur und Filmproduzent.

Leben

Frieder Schlaich studierte visuelle Kommunikation an der Akademie der Schönen Künste in Hamburg. Sein erster Spielfilm Paul Bowles – Halbmond erhielt zahlreiche Preise.

Unter dem Namen „Filmgalerie 451“ betreibt er zusammen mit Irene von Alberti seit 1992 eine Videothek, ein Video-Label, einen Filmverleih und eine Filmproduktion, zuerst in Stuttgart, dann in Berlin. Sein besonderes Interesse gilt erklärtermaßen der arabischen Welt, wo er an einigen Projekten, wie Videoworkshops mit Jugendlichen in Jenin und Algier teilnahm.

Filmografie

  • 1985: Ténéré (Kurzfilm; Buch, Regisseur, Produzent)
  • 1993: Am Strand von Merkala (Kurzfilm; Buch, Regisseur, Produzent)
  • 1995: Paul Bowles – Halbmond (Buch, Regisseur, Produzent)
  • 1997: Das Kino des Roland Klick (Interviewfilm; Regisseur)
  • 1999: Otomo (Buch und Regisseur)
  • 2001: Die schöne Fremde (Segment von 99euro-films; Regisseur)
  • 2002: Goff in der Wüste (Regie: Heinz Emigholz; Produzent)
  • 2003: Freakstars 3000 (Regie: Christoph Schlingensief; Produzent)
  • 2004: Christoph Schlingensief und seine Filme (Interviewfilm; Regisseur)
  • 2005: D’Annunzios Höhle (Regie: Heinz Emigholz; Produzent)
  • 2005: Stadt als Beute / Berlin Stories (Regie: Irene v. Alberti, Miriam Dehne, Esther Gronenborn; Produzent)
  • 2006: Girls from Jenin (Dokumentarfilm; Regisseur)
  • 2006: Making of – Kamikaze (Regie: Nouri Bouzid; Koproduzent)
  • 2006–12: The African Twintowers (Regie: Christoph Schlingensief; Produzent)
  • 2008: Tangerine (Regie: Irene von Alberti; Produzent)
  • 2008: Diese Nacht / Nuit de chien (Regie: Werner Schroeter; Koproduzent)
  • 2009: The Invisible Frame (Regie: Cynthia Beatt; Produzent)
  • 2011: Mondo Lux – Die Bilderwelten des Werner Schroeter (Regie: Elfi Mikesch; Produzent)
  • 2012: Say Goodbye to the Story (ATT 1/11) (Produzent)
  • 2012: Parabeton – Pier Luigi Nervi und römischer Beton (Produzent)
  • 2012: Weil ich schöner bin (Regisseur, Produzent)[2]

Theater

  • 1988: Auge, Auge, Komma, Strich (Regie: Wilfried Minks) Filme
  • 1998: Kleine Engel von Marco Baliani, Theaterhaus Stuttgart, Regisseur
  • 1994: Festung (Regie: Wilfried Minks) Film und Video
  • 2002: Nacht über Kopf von Xavier Durringer, Theaterhaus Stuttgart, Regisseur

Preise

  • Für Paul Bowles – Halbmond
    • Spielfilmpreis der deutschen Filmkritik, 1995[3] – Grand Prix Europe – La Baule 1995

  • Für Otomo:
    • Bergamo 2000: Golden Rosa Camuna[3]
    • Vancouver 2000: Diversity in Spirit Award[3]

  • 2009: Filmkulturpreis Mannheim-Heidelberg für die Filmgalerie 451 für ihre hervorragende Programmarbeit auf dem Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg

Einzelnachweise

  1. http://www.critic.de/person/frieder-schlaich/
  2. http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2009/12/2009-12-03-bkm-kinderfilmfoerderung.html
  3. IMDb: Awards for Frieder Schlaich

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 08. September 2012, 15:09 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Sitacuisses, Jens über die Felder, Cologinux, Timk70, Pittimann, Aka, Tromla, Ralf Gartner, Fomafix, Knase, Umweltschützen, Harro von Wuff, Fu-Lank. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Frieder Schlaich Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Chance 2000 - Abschied von Deutschland
Dokumentarfilm
Regie: Frieder Schlaich
Chance 2000 - Abschied von Deutschland Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Naomis Reise
Drama FSK 12
Regie: Frieder Schlaich
Naomis Reise Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: Romanus Fuhrmann, Liliana Trujillo, Scarlett Jaimes
Weil ich schöner bin
Drama FSK 6
Regie: Frieder Schlaich
Weil ich schöner bin Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Stefan Kolosko, Mario Golden, Anton Buchenhorst, Andrea Sánchez del Solar, Angeles Aparicio, Mira Aring, Mariangel Böhnke, Lavinia Wilson
Drama FSK 12
Regie: Frieder Schlaich
Otomo Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Isaach de Bankolé, Barnaby Metschurat, Hanno Friedrich, Eva Mattes, Lara Kugler, Sigrid Burkholder

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!