Regisseur/in

Franz Xaver Bogner

* 15.01.1949 - Pliening

Über Franz Xaver Bogner

Franz Xaver Bogner

Franz Xaver Bogner (* 15. Januar 1949 in Pliening) ist ein Regisseur und Drehbuchautor aus Bayern.

Leben

Nach dem Abitur in Erding folgte eine Lehre in einem Münchener Kopierwerk. Zusätzlich zu seiner Ausbildung an der Hochschule für Fernsehen und Film in München 1970 bis 1973 studierte er auch Amerikanistik. Nach einigen Arbeiten als Dokumentarfilmer wurde er vor allem durch Serien für den Bayerischen Rundfunk bekannt. Mit der 68er-Serie Irgendwie und Sowieso erreichte F. X. Bogner Kultstatus. Einen umfangreichen Fankreis hat auch die 14 Jahre gelaufene Serie Café Meineid, in der er auf souveräne Art spezifisch bayerische Formen der Rechtspflege beschreibt. Im Herbst 2004 lief die erste Staffel der Serie München 7 im Bayerischen Fernsehen, die zweite Staffel mit vier Folgen im April und Mai 2006. Daneben hat Bogner einen neuen Typus von Heimatfilmen entwickelt, der Leben und Probleme der ländlichen Bevölkerung frei von Klischees und Volkstümelei beschreibt. Die Komik in Bogners Filmen wirkt selten konstruiert oder gekünstelt und findet nicht auf Kosten der Protagonisten statt, sie entwickelt sich sozusagen aus dem ganz normalen Wahnsinn des Alltags.

Viele Arbeiten Bogners sind preisgekrönt, er erhielt für seine Filme und Serien unter anderem den Bayerischen Fernsehpreis, zweimal den Adolf-Grimme-Preis und 1998 die Goldene Romy. Bogner ist verheiratet und hat vier Kinder.

Sowohl Irgendwie und Sowieso als auch später Der Kaiser von Schexing siedelte Bogner erzählerisch im Landkreis Ebersberg an, in dem er selbst geboren wurde und aufwuchs. Dies ist an den Fahrzeug-Kennzeichen jeweils deutlich erkennbar. Die meisten Ortsnamen innerhalb beider Serien wurden hingegen fiktiv gewählt. Auch sein Film Madame Bäurin spielt im selben Landkreis unweit bayerischen Landeshauptstadt, was in diesem Fall jedoch an der Romanvorlage der Heimatschriftstellerin Lena Christ lag, welche ihrerseits ebenfalls daher stammte.

Filmografie (Auswahl)

  • 1981: Zeit genug (TV-Sechsteiler)
  • 1981-1983: Familie Meier (TV-Serie)
  • 1986: Irgendwie und Sowieso (TV-Serie)
  • 1987-1988: Zur Freiheit (TV-Serie)
  • 1990: Café Europa
  • 1990-2003: Café Meineid (TV-Serie)
  • 1993: Madame Bäurin
  • 1994: Sein letzter Wille
  • 1997: Das ewige Lied
  • 1999: Einmal leben
  • 2003–2005; 2011: München 7 (TV-Serie)
  • 2007–2011: Der Kaiser von Schexing (TV-Serie)

Auszeichnungen und Ehrungen

  • 1987: Goldener Gong für Zur Freiheit (Buch und Regie)
  • 1989: Adolf-Grimme-Preis
  • 1993: Bayerischer Fernsehpreis für den Fernsehfilm Madame Bäurin
  • 1998: Goldene Romy – Bestes Buch
  • 2001: Ernst-Hoferichter-Preis
  • 2005:
    • Bayerischer Fernsehpreis für Buch und Regie der Serie München 7 (BR)
    • Adolf-Grimme-Preis für Buch und Regie der Serie München 7 (BR)
    • München leuchtet – Medaille in Gold
    • Tassilomedaille – Auszeichnung vom Förderverein Bairische Sprache und Dialekte – wegen der Echtheit der bairischen Sprache in seinen Werken und besonders der Dialoge selbst

  • 2009: Bayerische Verfassungsmedaille in Silber.

Weblinks

  • Franz Xaver Bogner auf BR-online

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 17. April 2013, 17:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Ghosttown, Don Magnifico, Adalbertriehl, Eingangskontrolle, Kuerzi, Pomona, MAY, Paulae, Lilienpheld, Darev, Hemeier, Aka, Linkchecker BR, Tönjes, Geher, Hystrix, Regi51, Ticketautomat, Agadez, Carbidfischer, Fischkopp, TextBild, Krawi, Mo4jolo, David Schupp, Rybak, JCS, César, Lennert B, Lemonbread, DieAlraune, Grandauer, Tegernbach, Hubbe, He3nry, Asselprinz, Darkone, Thomas Springer, Sk-Bot, Florian.Keßler, FischX, AN, Lou.gruber. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Franz Xaver Bogner Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Franz Xaver Bogner
Einmal leben Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Das ewige Lied
FSK 12
Regie: Franz Xaver Bogner
Das ewige Lied Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Tobias Moretti, Heio von Stetten, Erwin Steinhauer, Jörg Hube, Andrea Eckert, Michael Mendl, Johannes Thanheiser, Karl Merkatz, Norman Schenk, Bernadette Heerwagen, Aaron Karl, Krista Posch, Paul Faßnacht, Christine Mayn, Rainer Frieb, Valerian Karl
Madame Bäurin
Heimatfilm FSK 12
Regie: Franz Xaver Bogner
Madame Bäurin Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Julia Stemberger, Christine Ostermayer, Francis Fulton-Smith, Hanna Schygulla, Franz Xaver Kroetz, Gundi Ellert
FSK 12
Regie: Franz Xaver Bogner
Café Europa Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Jacques Breuer, August Zirner, Barbara Auer, Mario Adorf, Raimund Harmstorf, Elmar Wepper, Walter Plathe, Ottfried Fischer

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!