Regisseur/in / Schauspieler/in

Franz Seitz

* 22.10.1921 - München, Bayern, Deutschland
† 19.01.2006 Schliersee, Bayern, Deutschland

Über Franz Seitz

Franz Seitz

Franz Seitz; Pseudonym: Georg Laforet (* 22. Oktober 1921 in München, Bayern; † 19. Januar 2006 in Schliersee, Bayern) war ein deutscher Filmproduzent, Filmregisseur, Drehbuchautor und 1980 Oscargewinner in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ für Die Blechtrommel.

Leben

Seitz war der Sohn des bekannten UFA-Filmregisseurs Franz Seitz und der Schauspielerin Anni Terofal, der Tochter von Xaver Terofal, dem Gründer des Schlierseer Bauerntheaters. Sein Bruder Hans Terofal wirkte in einigen von Seitz’ Filmen mit.

Nach Teilnahme am Zweiten Weltkrieg, einigen Semestern Studium der Medizin sowie vorübergehender Tätigkeit als Kunstmaler wandte sich Seitz dem Metier seines Vaters zu. 1952 gründete er mit Jochen Genzow die Produktionsfirma Ariston-Film und arbeitete zunächst noch eng mit seinem Vater zusammen. Anfangs produzierte er, teils noch gemeinsam mit ihm, Heimatfilme. 1956 gründete er in München seine „Franz Seitz Filmproduktion“.

In den 60er Jahren folgten dann vorwiegend Filmkomödien. Ganz besondere Popularität erreichten seine an Ludwig Thoma angelehnten Lausbubengeschichten und die ähnlich erfolgreichen Lümmel-Filme, bei denen ebenfalls Hansi Kraus die Hauptrolle spielte.

Später folgten Literaturverfilmungen, wobei eine besondere Neigung zu Vorlagen von Thomas Mann bestand. Er arbeitete mit Regisseuren des Neuen Deutschen Films wie Volker Schlöndorff zusammen und führte auch mehrmals selbst Regie. Sein größter Erfolg war der Erhalt des Oscars im Jahr 1980 für das Drehbuch der Verfilmung von Die Blechtrommel (Regie Volker Schlöndorff).

Franz Seitz wurde 1981 Vorsitzender des Verbands deutscher Spielfilmproduzenten e. V. und hatte als führendes Mitglied in mehreren weiteren Verbänden Einfluss auf die bundesdeutsche Film- und Fernsehproduktion. Er war verheiratet mit Anneliese Conrad, Vater der Kinder Peter und Gabriele und Großvater der Enkel Sophie, Anni, Benedikt und Celina. Franz Seitz starb am 19. Januar 2006. Er war bis zuletzt mit großem Engagement in seinem Beruf tätig und wurde 84 Jahre alt.

Er wurde auf dem Friedhof in Schliersee beerdigt.

Auszeichnungen und Ehrungen

  • 1943: Eisernes Kreuz I. Klasse
  • 1964: Deutscher Filmpreis: Filmband in Gold für Kennwort: Reiher
  • 1966: Filmband in Gold für Der junge Törless
  • 1966: IFF Cannes: Fipresci-Preis für Der junge Törless
  • 1966: Nantes: Prix Max Ophuls für Der junge Törless
  • 1966: IFF San Francisco: Golden Gate Award für Der junge Törless
  • 1971: Filmband in Gold für Erste Liebe
  • 1974: Goldene Schale für Der Fußgänger
  • 1978: Filmband in Gold für langjähriges und hervorragendes Wirken im deutschen Film
  • 1979: Goldene Schale für Die Blechtrommel
  • 1980: Oscar in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film für Die Blechtrommel
  • 1980: Bundesverdienstkreuz I. Klasse
  • 1981: Staatsmedaille für besondere Verdienste um die Bayerische Wirtschaft
  • 1983: Bayerischer Filmpreis (Produzentenpreis (100.000 DM) für die Verfilmung von Der Zauberberg und Doktor Faustus)
  • 1985: Bayerischer Verdienstorden
  • 1990: Bayerischer Filmpreis (Ehrenpreis)
  • 1996: DIVA-Award (gemeinsam mit Artur Brauner)
  • 1997: Berlinale Kamera
  • 2000: Großes Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland

Filmografie

Produktionen

(insgesamt über 100; auszugsweise:)

  • 1951: Der letzte Schuss
  • 1953: Die vertagte Hochzeitsnacht
  • 1953: Moselfahrt aus Liebeskummer
  • 1954: Die süßesten Früchte
  • 1955: Es geschah am 20. Juli
  • 1956: Der Meineidbauer
  • 1956: Kleiner Mann – ganz groß
  • 1957: Die Zwillinge vom Zillertal
  • 1958: Die grünen Teufel von Monte Cassino
  • 1958: Mein Schatz ist aus Tirol
  • 1959: Ja, so ein Mädchen mit sechzehn
  • 1959: Die feuerrote Baronesse
  • 1959: Bei der blonden Kathrein
  • 1960: Schick deine Frau nicht nach Italien
  • 1960: Schön ist die Liebe am Königssee
  • 1960: Die zornigen jungen Männer
  • 1961: Isola Bella
  • 1962: Der verkaufte Großvater
  • 1962: Das schwarz-weiß-rote Himmelbett
  • 1962: Muß i denn zum Städtele hinaus
  • 1963: Moral 63
  • 1963: Ferien vom Ich
  • 1964: Kennwort: Reiher
  • 1964: Tonio Kröger
  • 1964: Lausbubengeschichten'' (nach Ludwig Thoma)
  • 1964: Die schwedische Jungfrau
  • 1965: Die fromme Helene
  • 1965: An der Donau, wenn der Wein blüht
  • 1965: Tante Frieda – Neue Lausbubengeschichten
  • 1965: Ich suche einen Mann
  • 1965: Der junge Törless (nach Robert Musil)
  • 1966: Grieche sucht Griechin (nach Friedrich Dürrenmatt)
  • 1966: Stella
  • 1966: Onkel Filser – Allerneueste Lausbubengeschichten
  • 1967: Der Paukenspieler
  • 1967: Fast ein Held – Die Abenteuer des braven Kommandanten Küppers
  • 1967: Liebesnächte in der Taiga
  • 1967: Wenn Ludwig ins Manöver zieht
  • 1968: Die Lümmel von der ersten Bank: Zur Hölle mit den Paukern
  • 1969: Die Lümmel von der ersten Bank: Pepe, der Paukerschreck
  • 1969: Ludwig auf Freiersfüßen
  • 1969: Die Lümmel von der ersten Bank: Hurra, die Schule brennt!
  • 1970: Die Lümmel von der ersten Bank: Wir hau’n die Pauker in die Pfanne
  • 1970: Das Glöcklein unterm Himmelbett
  • 1971: Die Lümmel von der ersten Bank: Morgen fällt die Schule aus
  • 1971: Der Kapitän
  • 1972: Die Lümmel von der ersten Bank: Betragen ungenügend!
  • 1973: Das fliegende Klassenzimmer (nach Erich Kästner)
  • 1974: Als Mutter streikte (nach Eric Malpass)
  • 1975: Abelard
  • 1977: Unordnung und frühes Leid (nach Thomas Mann)
  • 1979: Die Blechtrommel (nach Günter Grass)
  • 1982: Der Zauberberg (nach Thomas Mann)
  • 1982: Doktor Faustus (nach Thomas Mann)
  • 1985: Big Mäc
  • 1989: Joseph Filser – Bilder aus dem Leben eines Bayerischen Abgeordneten

Drehbücher

  • 1950: Die Sterne lügen nicht
  • 1957: Kleiner Mann – ganz groß
  • 1962: Das schwarz-weiß-rote Himmelbett
  • 1964: Lausbubengeschichten
  • 1964: Wälsungenblut
  • 1965: Die Herren
  • 1965: Tante Frieda – Neue Lausbubengeschichten
  • 1966: Grieche sucht Griechin
  • 1966: Onkel Filser – Allerneueste Lausbubengeschichten
  • 1967: Der Paukenspieler
  • 1967: Wenn Ludwig ins Manöver zieht
  • 1968: Van de Velde: Die vollkommene Ehe
  • 1969: Ludwig auf Freiersfüßen
  • 1969: Dr. med. Fabian – Lachen ist die beste Medizin
  • 1970: Das Glöcklein unterm Himmelbett
  • 1971: Der Kapitän
  • 1972: Lilli – die Braut der Kompanie
  • 1973: Versuchung im Sommerwind
  • 1973: Das fliegende Klassenzimmer
  • 1974: Als Mutter streikte
  • 1975: Abelard
  • 1977: Unordnung und frühes Leid
  • 1977: Die Jugendstreiche des Knaben Karl
  • 1979: Die Blechtrommel
  • 1982: Doktor Faustus
  • 1985: Big Mäc
  • 1989: Sukkubus – den Teufel im Leib
  • 1991: Erfolg
  • 1994: Die goldene Gans
  • 2006: Glück auf vier Rädern

Regie

  • 1954: Ein Mädchen aus Paris
  • 1965: Die Herren
  • 1967: Der Paukenspieler
  • 1969: Ludwig auf Freiersfüßen
  • 1975: Abelard
  • 1977: Unordnung und frühes Leid
  • 1977: Die Jugendstreiche des Knaben Karl
  • 1982: Doktor Faustus
  • 1985: Flammenzeichen
  • 1991: Erfolg
  • 1994: Die goldene Gans

Darsteller

  • 1973: Der Fußgänger

Weblinks

  • http://www.franzseitz.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 28. März 2013, 06:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Sitacuisses, Dalatz, Kuemmjen, Mprofitl, Salomis, Timk70, Pirulinmäuschen, Nobart, Boobarkee, Janericloebe, MAY, Graphikus, Balumir, Sebbot, Lugnuts, 1984er, Wendelin von der Rolle, Paulae, Hewa, Wellano18143, Priwo, Marcl1984, Johnny T, Rybak, Revolus, Darev, AHZ, Xquenda, Leit, Wiegels, Mnh, 08-15, Konrad Lackerbeck, Buckie, Ephraim33, Wikifreund, Aka, Docmo, Hey Teacher, Deralex, Beat22, Hhp4, Ziegelbrenner, Dr. Meierhofer, He3nry, Raven, Mobi2005, Sk-Bot, Popie, Chrkl. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Franz Seitz Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Drama FSK 6
Regie: Franz Seitz
Unordnung und frühes Leid Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Martin Held, Ruth Leuwerik, Sabine von Maydell, Frederic Meisner, Christian Kohlund, Sophie Seitz, Mark Sieburg, Eva Vaitl, Hansi Kraus, Michael Schwarzmaier, Christine Buchegger, Walter Rilla, Claus-Peter Corzilius
FSK 6
Regie: Franz Seitz
Die Jugendstreiche des Knaben Karl Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Robert Seidl, Walter Sedlmayr, Eva-Maria Meineke, Gustl Bayrhammer, Beppo Brem, Alexander Golling, Eva Geigel, Otto Bolesch, Christian Thomä, Hans Jürgen Diedrich, Hans Clarin, Franz Muxeneder, Fritz Tillmann, Maxl Graf, Hans Stadtmüller, Rosl Mayr, Heino Hallhuber
FSK 6
Regie: Franz Seitz
Ludwig auf Freiersfüßen Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Hansi Kraus, Kristina Nel, Harald Juhnke, Monika Greving, Käthe Braun, Bruno Hübner, Ernst Fritz Fürbringer, Petra Falge, Ludwig Schmid-Wildy

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!