Regisseur/in

Frank Capra

* 18.05.1897 - Bisacquino, Sizilien
† 03.09.1991 La Quinta, Kalifornien

Über Frank Capra

Frank Capra

Frank Capra (eigentlich Francesco Rosario Capra, * 18. Mai 1897 in Bisacquino, Sizilien, Italien; † 3. September 1991 in La Quinta, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmregisseur.

Leben

Die sizilianische Familie Capras emigrierte 1903 in die USA nach Kalifornien. Sein Vater arbeitete hier als Obstpflücker. 1918 machte Frank Capra am California Institute of Technology einen Abschluss als Ingenieur. 1922 suchte eine Hollywood-Produktionsfirma junge Regisseure per Zeitungsanzeige. Die Produktionsfirma ging sehr schnell pleite, doch Capra blieb dem Filmgeschäft erhalten. 1925 begann er in der Drehbuchabteilung von Produzent Hal Roach zu arbeiten. Hier entwickelte er sich zum Comedy-Spezialisten, so dass der Produzent Mack Sennett ihn 1926 für die Filme von Harry Langdon abwarb. Capras Gags machten Langdon zu einem der erfolgreichsten Komiker am Ende der Stummfilmzeit. 1928 engagierte ihn das große Studio Columbia Pictures, für das er bis 1941 erfolgreich tätig sein sollte. Hier entwickelte er sich zu einem der ersten und der besten Regisseure der Screwball-Komödie.

Er gehörte zu den wenigen Regisseuren, deren Namen auch einem breiteren Kinopublikum bekannt waren. Als besondere Auszeichnung verstand er selbst, dass sein Name über dem Titel des Films stand. The Name above the Title nannte er darum auch seine Autobiographie.

Capra bekam 1934, 1936 und 1938 für Es geschah in einer Nacht, Mr. Deeds geht in die Stadt und Lebenskünstler den Oscar für die beste Regie. Zusätzlich gewann er den Oscar als Produzent von Lebenskünstler für den besten Film.

Im Zweiten Weltkrieg diente er als Oberst und produzierte für die US Army von 1942 bis 1945 die preisgekrönte Dokumentarfilmreihe Why We Fight, die Capra als Antwort auf Leni Riefenstahls Propagandafilm Triumph des Willens verstand. Zusätzlich produzierte er 28 etwa drei- bis fünfminütige S/W-Cartoons über „Private Snafu“, die zu Unterrichtszwecken in den Streitkräften eingesetzt wurden.

Sein bekanntester Film ist das Fantasymelodram Ist das Leben nicht schön? mit James Stewart. Ironischerweise floppte der Film anfangs. 2006 wurde er in den USA zum „inspirierendsten Film aller Zeiten“ gewählt (Quelle: dpa vom 17. Juli 2006). Einer ähnlichen Beliebtheit erfreut sich seine Komödie Arsen und Spitzenhäubchen mit Cary Grant.

Capras Spezialität waren Filme, die – wie Mr. Smith geht nach Washington (1939) oder Der beste Mann (1948) – ein Loblied auf den untrüglichen politischen Instinkt des „einfachen Mannes“ singen. Obwohl seine Filme einen positiven Eindruck auf die Zeit von Roosevelt und seinen New Deal machten (die Drehbuchautoren waren linke Anhänger der Demokratischen Partei), war Capra selbst ein konservativer Republikaner und überzeugter Antikommunist.

Filmografie

  • 1922: The Ballad of Fisher’s Boarding House (Kurzfilm)
  • 1926: Der starke Mann (The Strong Man)
  • 1927: Die ersten langen Hosen (Long Pants)
  • 1927: For the Love of Mike
  • 1928: That Certain Thing
  • 1928: So This Is Love?
  • 1928: The Matinee Idol
  • 1928: The Way of the Strong
  • 1928: Say It with Sables
  • 1928: Submarine
  • 1928: The Power of the Press
  • 1928: The Burglar
  • 1929: Junge Generation (The Younger Generation)
  • 1929: The Donovan Affair
  • 1929: Flieger (Flight)
  • 1930: Ladies of Leisure
  • 1930: Rain or Shine
  • 1931: Das Luftschiff (Dirigible)
  • 1931: The Miracle Woman
  • 1931: Vor Blondinen wird gewarnt (Platinum Blonde)
  • 1932: Forbidden
  • 1932: Der Tag, an dem die Bank gestürmt wurde (American Madness)
  • 1933: Lady für einen Tag (Lady for a Day)
  • 1933: The Bitter Tea of General Yen
  • 1934: Broadway Bill
  • 1934: Es geschah in einer Nacht (It Happened One Night)
  • 1936: Mr. Deeds geht in die Stadt (Mr. Deeds Goes to Town)
  • 1937: In den Fesseln von Shangri-La (Lost Horizon)
  • 1938: Lebenskünstler (You can’t Take It with You)
  • 1939: Mr. Smith geht nach Washington (Mr. Smith Goes to Washington)
  • 1941: Hier ist John Doe (Meet John Doe)
  • 1942: Vorspiel zum Krieg (Prelude to War)
  • 1943: The Nazis Strike (Dokumentarfilm)
  • 1943: Luftschlacht um England (The Battle of Britain, Dokumentarfilm)
  • 1943: Divide and Conquer
  • 1943: The Battle of Russia (Dokumentarfilm)
  • 1944: Die Schlacht um China – Der eiserne Widerstand (The Battle of China, Dokumentarfilm)
  • 1944: Tunisian Victory (Dokumentarfilm)
  • 1944: Arsen und Spitzenhäubchen (Arsenic and Old Lace)
  • 1945: Your Job in Germany (Kurzfilm, Dokumentarfilm)
  • 1945: Know Your Enemy – Japan (Dokumentarfilm)
  • 1945: Here Is Germany (Dokumentarfilm)
  • 1945: Two Down and One to Go (Kurzfilm, Dokumentarfilm)
  • 1945: War Comes to America (Dokumentarfilm)
  • 1946: Ist das Leben nicht schön? (It’s a Wonderful Life)
  • 1948: Der beste Mann (State of the Union)
  • 1950: Lach und wein mit mir (Riding High)
  • 1951: Hochzeitsparade (Here Comes the Groom)
  • 1956: Our Mr. Sun (Fernsehfilm)
  • 1957: Hemo the Magnificent (Fernsehfilm)
  • 1957: The Strange Case of the Cosmic Rays (Fernsehfilm)
  • 1959: Eine Nummer zu groß (A Hole in the Head)
  • 1961: Die unteren Zehntausend (Pocketful of Miracles)
  • 1964: Rendezvous in Space (Kurzfilm, Dokumentarfilm)

Autobiographie

  • Autobiographie. (OT: The Name Above the Title). Diogenes, Zürich 1992, ISBN 3-257-01938-6.

Literatur (Auswahl)

  • Victor Scherle und William Turner Levy: The Complete Films of Frank Capra. Citadel Press, New York und Secaucus 1992, ISBN 0-8065-1296-2.
  • Jeanine Basinger (Hrsg.): The Its a Wonderful Life Book.'' Alfred A. Knopf, New York 1994, ISBN 0-394-74719-4.
  • Robert Sklar, Vito Zagarrio, Thomas Schatz: Frank Capra. Autorship and the Studio System. Temple University Press, Philadelphia 1998, ISBN 1-56639-608-5.

Weblinks

  • Hollywood Renegades (englisch)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 28. März 2013, 04:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Balham Bongos, Kaisehr74, Aka, Gymel, Lómelinde, Sly37, Si! SWamP, Josy24, Anima, Scooter, Kam Solusar, Kaisersoft, Quincy777, APPER, Astrobeamer, Howwi, WerstenerJung, Frank C. Müller, Svíčková, Garrit, PWS, Carol.Christiansen, Ev, GrafWronsky, LinkFA-Bot, PDD, MarkusHagenlocher, La Lovely, Stilfehler, Carlos-X, Aktionsbot, Saint-Simon, Johnny T, Dr. Colossus, Queryzo, Sebbot, Tobias1983, Nebu36, Daaavid, Masic, Liedzeit, Tox, Niduag, Querdenkerhh, Mihály, Sewa, Andibrunt, Albrecht 2, Bjs, Feliks, BeBad, Mathias Schindler, Carlo Cravallo, J.-H. Janßen, RedBot, Ulysses, MisterMad, FlaBot, Rosenzweig, Tobe man, Unukorno, Intertorsten, Zeno Gantner, Kubrick, Stefan Kühn, Rybak, Schewek, Mikue, Igelball, Ben-Zin. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Frank Capra Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die unteren Zehntausend
Drama FSK 6
Regie: Frank Capra
Die unteren Zehntausend Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Bette Davis, Glenn Ford, Hope Lange, Peter Falk, Arthur O'Connell, Thomas Mitchell, Edward Everett Horton, Mickey Shaughnessy, David Brian, Sheldon Leonard, Peter Mann, Ann-Margret, Barton MacLane, John Litel, Jerome Cowan, Fritz Feld, Ellen Corby
FSK 12
Regie: Frank Capra
Hochzeitsparade Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Bing Crosby, Jane Wyman, Alexis Smith, Franchot Tone, James Barton, Robert Keith, Jacques Gencel, Beverly Washburn, Connie Gilcrest, Walter Catlett, Ellen Corby, Alan Reed, Minna Gombell, H. B. Warner, Nicholas Joy, Ian Wolfe, James Burke
Der beste Mann

Regie: Frank Capra
Der beste Mann Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Spencer Tracy, Katharine Hepburn, Angela Lansbury, Adolphe Menjou, Van Johnson, Lewis Stone
Ist das Leben nicht schön?
FSK 6
Regie: Frank Capra
Ist das Leben nicht schön? Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: James Stewart, Donna Reed, Lionel Barrymore, Thomas Mitchell, Henry Travers, Beulah Bondi, Frank Faylen, Ward Bond, Gloria Grahame, H. B. Warner, Todd Karns, Samuel S. Hinds, Frank Albertson, Bobby Anderson, Mary Treen, Charles Williams, Virginia Patton
Arsen und Spitzenhäubchen
Komödie FSK 12
Regie: Frank Capra
Arsen und Spitzenhäubchen Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Cary Grant, Josephine Hull, Jean Adair, Raymond Massey, Peter Lorre, Priscilla Lane, John Alexander, Jack Carson, John Ridgely, Edward McNamara, Edward Everett Horton, James Gleason, Grant Mitchell, Vaughan Glaser, Chester Clute, Edward McWade, Charles Lane
Dokumentarfilm
Regie: Frank Capra
The Battle of Russia Userwertung:

Produktionsjahr: 1943
Dokumentarfilm
Regie: Anatole Litvak, Frank Capra
Vorspiel zum Krieg Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Hier ist John Doe
Drama FSK 6
Regie: Frank Capra
Hier ist John Doe Userwertung:

Produktionsjahr: 1941
Schauspieler/innen: Gary Cooper, Barbara Stanwyck, Edward Arnold, Walter Brennan, Spring Byington, James Gleason, Gene Lockhart, Rod La Rocque, Irving Bacon
Mr. Smith geht nach Washington
FSK 0
Regie: Frank Capra
Mr. Smith geht nach Washington Userwertung:

Produktionsjahr: 1939
Schauspieler/innen: James Stewart, Jean Arthur, Claude Rains, Edward Arnold, Guy Kibbee, Thomas Mitchell, Beulah Bondi, Eugene Pallette, H. B. Warner, Harry Carey sr., Astrid Allwyn, Ruth Donnelly, Grant Mitchell, Porter Hall, Pierre Watkin, Charles Lane, William Demarest
Lebenskünstler
Liebesfilm
Regie: Frank Capra
Lebenskünstler Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: James Stewart, Jean Arthur, Lionel Barrymore, Edward Arnold, Mischa Auer, Ann Miller, Spring Byington, Samuel S. Hinds, Donald Meek, H. B. Warner, Halliwell Hobbes, Dub Taylor, Ward Bond, Mary Forbes, Lillian Yarbo, Eddie Anderson, Clarence Wilson
In den Fesseln von Shangri-La
Abenteuer FSK 12
Regie: Frank Capra
In den Fesseln von Shangri-La Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Ronald Colman, Jane Wyatt, Edward Everett Horton, John Howard, Margo, H. B. Warner, Sam Jaffe
Mr. Deeds geht in die Stadt
Komödie
Regie: Frank Capra
Mr. Deeds geht in die Stadt Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Gary Cooper, Jean Arthur, George Bancroft, Lionel Stander, Douglass Dumbrille, Raymond Walburn, H. B. Warner, Ruth Donnelly, Walter Catlett, John Wray
Es geschah in einer Nacht
FSK 0
Regie: Frank Capra
Es geschah in einer Nacht Userwertung:

Produktionsjahr: 1934
Schauspieler/innen: Clark Gable, Claudette Colbert, Walter Connolly, Roscoe Karns, Jameson Thomas, Alan Hale, Arthur Hoyt, Blanche Friderici, Charles C. Wilson
Liebesfilm
Regie: Frank Capra
The Bitter Tea of General Yen Userwertung:

Produktionsjahr: 1933
Schauspieler/innen: Barbara Stanwyck, Nils Asther, Toshia Mori, Walter Connolly, Gavin Gordon, Lucien Littlefield, Richard Loo, Helen Jerome Eddy, Emmett Corrigan

Regie: Frank Capra
Lady für einen Tag Userwertung:

Produktionsjahr: 1933
Schauspieler/innen: May Robson, Warren William, Guy Kibbee, Jean Parker, Glenda Farrell, Ned Sparks, Barry Norton, Walter Connolly, Nat Pendleton, Robert Emmett O’Connor, Halliwell Hobbes, Hobart Bosworth, Samuel S. Hinds
Abenteuer
Regie: Frank Capra
Das Luftschiff Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Jack Holt, Ralph Graves, Fay Wray, Hobart Bosworth, Roscoe Karns, Harold Goodwin, Emmett Corrigan, Clarence Muse

Regie: Frank Capra
The Miracle Woman Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Barbara Stanwyck, David Manners, Sam Hardy, Beryl Mercer
Vor Blondinen wird gewarnt
FSK 6
Regie: Frank Capra
Vor Blondinen wird gewarnt Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Robert Williams, Jean Harlow, Loretta Young, Don Dillaway, Halliwell Hobbes, Reginald Owen, Edmund Breese, Walter Catlett, Claude Allister, Naima Wilfstrand

Regie: Frank Capra
Ladies of Leisure Userwertung:

Produktionsjahr: 1930
Schauspieler/innen: Barbara Stanwyck, Ralph Graves, Lowell Sherman, Marie Prevost, George Fawcett

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!