Regisseur/in

Enzo G. Castellari

* 29.07.1938 - Rom

Über Enzo G. Castellari

Enzo G. Castellari

Enzo Girolami Castellari (meist Enzo G. Castellari oder Enzo Castellari; * 29. Juli 1938 in Rom) ist ein italienischer Filmregisseur.

Biografie

Castellari stammt aus einer intensiv mit dem italienischen Film verbundenen Familie; so war zum Beispiel sein Vater Marino Girolami ebenfalls Regisseur, Bruder Ennio und Schwester Stefania wurden Schauspieler. Auch Enzo Castellari, der Architektur studierte und eine Zeit lang als Boxer aktiv war, wurde von seinem Vater in einigen Rollen als Schauspieler eingesetzt und arbeitete unter anderem als Regieassistent. Nach der inoffiziellen Inszenierung eines Filmes (1966) konnte er schon im nächsten Jahr seine eigene Regiekarriere starten. Castellari drehte als Regisseur in den 1960ern und 1970er Jahren zahlreiche Filme. Als Höhepunkte seines Schaffens gelten zwei Poliziottesco-Filme sowie der Italowestern Keoma mit Franco Nero.[1] Diese Filme bestachen durch ihre innovative Kameraarbeit. In Italien gelten Tote Zeugen singen nicht, Ein Bürger setzt sich zur Wehr und Der Tag der Cobra als Kultfilme. Mit Fabio Testi dreht er noch die Polizeiflme Racket und Dealer Connection – Die Straße des Heroins.[2] Quentin Tarantino hat häufig eine starke Beeinflussung seines Stils durch Castellari angegeben, sein Film Inglourious Basterds ist ein Remake einer Arbeit von Castellari aus dem Jahr 1978.[3]

In späteren Jahren drehte Castellari einige Endzeit-Filme im Mad-Max-Stil und arbeitete nach dem Niedergang des italienischen Kinos hauptsächlich für das Fernsehen. 1993 drehte er Die Rache des weißen Indianers, der sich inhaltlich an Keoma anlehnt. Seit Jahren kündigt er die Dreharbeiten zu einem neuen Western (Arbeitstitel: Nikita Jones) mit Franco Nero an.[4]

In den meisten seiner Filme übernimmt Castellari eine kleine Rolle.[5]

Filmografie (Auswahl)

Regie

  • 1966: Django kennt kein Erbarmen (Pochi Dollari per Django) (inoffiziell)
  • 1967: Die Satansbrut des Colonel Blake (7 winchester per un massacro)
  • 1967: Leg ihn um, Django (Vado… l’ammazzo e torno)
  • 1968: Drei ausgekochte Halunken (I tre che sconvolsero il West (Vado, vedo e sparo)
  • 1968: Django – Die Totengräber warten schon (Quella sporca storia nel West)
  • 1968: Töte alle und kehr allein zurück (Ammazzali tutti e torna solo)
  • 1969: Stukas über London (La battaglia d’Inghilterra)
  • 1971: Cold Eyes of Fear (Gli Occhi freddi della paura)
  • 1971: Das Pferd kam ohne Socken (Ettore lo fusto)
  • 1972: Tedeum – Jeder Hieb ein Prankenschlag (Te deum)
  • 1973: Tote Zeugen singen nicht (La polizia incrimina la legge assolve)
  • 1974: Ein Bürger setzt sich zur Wehr (Il cittadino si ribella)
  • 1975: Zwiebel-Jack räumt auf (Cipolla Colt)
  • 1975: Scaramouche, der Teufelskerl (Le avventure e gli amori di Scaramouche)
  • 1976: Racket (Il grande racket)
  • 1976: Keoma (Keoma)
  • 1977: Dealer Connection – Die Straße des Heroins (La via della droga)
  • 1978: Ein Haufen verwegener Hunde (Quel maledetto treno blindato)
  • 1979: Sensitivitá
  • 1979: Dschungel-Django (Il cacciatore di squali)
  • 1980: Tag der Kobra (Il giorno del Cobra)
  • 1981: The Last Jaws – Der weiße Killer (L’ultimo Squalo)
  • 1982: Metropolis 2000 (I nuovi barbari)
  • 1982: The Riffs – Die Gewalt sind wir (1990: I guerrieri del Bronx)
  • 1983: The Riffs II – Flucht aus der Bronx (Fuga dal Bronx)
  • 1984: Tuareg (Tuareg – Il guerriero del deserto)
  • 1985: Neonkiller (Colpi di luce)
  • 1987: Striker 2 (Striker)
  • 1987: Special Agent Hammerhead (Hammerhead)
  • 1989: Sindbad – Herr der sieben Meere (Sinbad of the Seven Seas)
  • 1990–1991: Zwei Supertypen in Miami (Fernsehserie)
  • 1993: Die Rache des weißen Indianers (Jonathan degli orsi)
  • 1996: Die Rückkehr des Sandokan (TV-Mini-Serie)
  • 1997: Prinzessin Amina (TV-Mini-Serie)
  • 2000: Gioco a oncastro (Fernsehfilm)
  • 2010: Caribbean Basterds

Schnitt

  • 1964: I magnifici Brutos del West

Einzelnachweise

  1. Enzo G. Castellari (Inglourious Basterds, Bronx Warriors) narrated Bronx Warriors and Keoma
  2. „Der Rambazamba-Virtuose“ – Porträt von Eric Pfeil bei faz.net, 23. Oktober 2008
  3. Made in Italy, La Repubblica XL n° 22 del giugno 2007, pp. 45-46, .

Weblinks

  • Kurzbiografie bei mymovies (italienisch)
  • Interview mit Peter Blumenstock und Christian Kessler. In: Splatting Image Nr. 13 – 03/93

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 29. März 2013, 12:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Aka, Zombie433, Andim, Schniggendiller, J.-H. Janßen, Gerbil, Si! SWamP, Neo.Holger.Germany, Chillvie, Pleoni, Bennsenson, Taxiarchos228, Mitja, César, NicRo, Js.bornheim, APPER, Pansenkin, Theghaz, Der Boss der Bosse, Ak120, ElisabE, Gamsbart, Ilion, FatmanDan, MichaelMann, A Ruprecht, Shikeishu, Kent, MST, NiTenIchiRyu, Ulysses, Kunstguerilla. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Enzo G. Castellari Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Enzo G. Castellari
Die Rache des weißen Indianers Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Franco Nero, John Saxon, Floyd Westerman, David Hess, Rodrigo Obregón, Knifewing Segura, Melody Robertson, Igor Alimow, Clive Rich, Marie Louise Sinclair
FSK 18
Regie: Enzo G. Castellari
The Riffs – Die Gewalt sind wir Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Vic Morrow, Mark Gregory, Christopher Connelly, Fred Williamson, Stefania Girolami, Enio Girolami, Luigi Montefiori, Joshua Sinclair
Actionfilm FSK 16
Regie: Enzo G. Castellari
Der Tag der Kobra Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Franco Nero, Sybil Danning, William Berger, Massimo Vanni, Carlo Gabriel Sparanero, Romano Puppo, Mario Maranzana, Rocco Lerro, Licinia Lentini, Mickey Knox, Enio Girolami, Sasha D'Arc
Actionfilm FSK 18
Regie: Enzo G. Castellari
Ein Haufen verwegener Hunde Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Bo Svenson, Peter Hooten, Fred Williamson, Michael Pergolani, Jackie Basehart, Michel Constantin, Debra Berger, Raimund Harmstorf, Ian Bannen, Peter Boom, Manfred Freyberger, Joshua Sinclair, Mike Morris
Actionfilm FSK 16
Regie: Enzo G. Castellari
Dealer Connection – Die Straße des Heroins Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Fabio Testi, David Hemmings, Sherry Buchanan, Joshua Sinclair, Wolfango Soldati, Massimo Vanni, Romano Puppo, Angelo Ragusa, Sergio Ruggeri, Leonardo Scavino
Western FSK 16
Regie: Enzo G. Castellari
Keoma – Das Lied des Todes Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Franco Nero, Riccardo Pizzuti, William Berger, Woody Strode, Olga Karlatos, Donald O'Brien, Gabriella Giacobbe, Joshua Sinclair, Orso Maria Guerrini, Leopoldo Scavino, Wolfango Soldati, Massimo Vanni, Victoria Zinny
FSK 16
Regie: Enzo G. Castellari
Racket Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Fabio Testi, Vincent Gardenia, Renzo Palmer, Orso Maria Guerrini, Glauco Onorato, Marcella Michelangeli, Romano Puppo, Antonio Marsina, Sal Borgese, Joshua Sinclair, Daniele Dublino, Anna Zinnemann, Edy Biagetti, Salvatore Billa, Giovanni Bonadonna
FSK 12
Regie: Enzo G. Castellari
Zwiebel-Jack räumt auf Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Franco Nero, Martin Balsam, Sterling Hayden, Leo Anchoriz, Emma Cohen, Helmut Brasch, Romano Puppo, Duilio Cruciani, Nazzareno Zamperla, Dan van Husen
Actionfilm FSK 16
Regie: Enzo G. Castellari
Tote Zeugen singen nicht Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Schauspieler/innen: Franco Nero, James Whitmore, Delia Boccardo, Fernando Rey, Silvano Tranquilli, Duilio Del Prete, Ely Galleani, Daniel Martin, Paul Costello, Luigi Diberti
FSK 16
Regie: Enzo G. Castellari
Drei ausgekochte Halunken Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Antonio Sabato, John Saxon, Frank Wolff, Agata Flori, Leo Anchoriz, Antonio Vico, Hécules Córtez, Tito García, Caterina Trentini, Paolo Magalotti
FSK 18
Regie: Enzo G. Castellari
Töte alle und kehr allein zurück! Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Chuck Connors, Frank Wolff, Franco Citti, Leo Anchoriz, Giovanni Cianfriglia, Alberto Dell'Acqua, Hércules Cortés, Furio Meniconi, Alfonso Rojas, John Bartha
Django – Die Totengräber warten schon
FSK 16
Regie: Enzo G. Castellari
Django – Die Totengräber warten schon Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Andrea Giordana, Gilbert Roland, Francoise Prévost, Horst Frank, Stefania Careddu, Gabriella Grimaldi, Enio Girolami, Ignazio Spalla, Giorgio Sanmartin, Manuel Serrano
FSK 18
Regie: Enzo G. Castellari
Die Satansbrut des Colonel Blake Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Guy Madison, Edd Byrnes, Enio Girolami, Luisa Baratto, Attilio Severini, Federico Boido, Adriana Faccetti, Aysanoa Runachagua, Piero Vida, Giulio Maculani

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!