Regisseur/in / Schauspieler/in

Egon Günther

* 30.03.1927 - Schneeberg

Über Egon Günther

Egon Günther

Egon Günther (* 30. März 1927 in Schneeberg/Erzgebirge) ist ein deutscher Filmregisseur und Schriftsteller.

Leben

Egon Günther stammt aus einer Arbeiterfamilie. Er absolvierte eine Lehre als Schlosser und arbeitete anschließend als Technischer Zeichner in einem Konstruktionsbüro. 1944/45 nahm er als Soldat der Wehrmacht am Zweiten Weltkrieg teil. Er geriet in den Niederlanden in Kriegsgefangenschaft, aus der ihm die Flucht gelang. Nach Kriegsende arbeitete er anfangs als Neulehrer in der Sowjetischen Besatzungszone. Von 1948 bis 1951 studierte er Pädagogik, Germanistik und Philosophie an der Karl-Marx-Universität Leipzig; anschließend war er wieder als Lehrer tätig. Er wechselte dann ins Verlagswesen und war Lektor beim Mitteldeutschen Verlag in Halle/Saale. Ab 1958 war er als Dramaturg, Szenarist und Regisseur für das Filmstudio Babelsberg der DEFA tätig; ab 1961 lebte er als freier Schriftsteller und Regisseur in Potsdam-Babelsberg.

Seit den Sechzigerjahren trat das schriftstellerische Werk Günthers, der seit 1953 Erzählungen und Romane veröffentlicht hatte, gegenüber der Arbeit für Film und Fernsehen in den Hintergrund. Günther verfasste eine Reihe von Drehbüchern und führte ab 1961 auch selbst Regie bei Spielfilmproduktionen der DEFA. Bereits seit dem Verbot der Märchenkomödie Wenn du groß bist, lieber Adam im Jahre 1965 hatte der Regisseur bei der Verfilmung von Gegenwartsstoffen immer wieder Probleme mit der DDR-Zensur; andererseits waren seine Literaturverfilmungen große Erfolge. Seine Mitarbeit am Drehbuch "Chingachgook, die große Schlange" blieb ungenannt, lediglich als Autor der (im Film nicht verwendeten) Liedtexte tauchte er auf der Schallplatte auf.

Als ihm 1978 die nichtrealistische Bildsprache eines seiner Filme zum Vorwurf gemacht wurde, reagierte Günther mit dem Austritt aus dem Verband der Filmschaffenden der DDR. Er verließ das Land (behielt jedoch den DDR-Pass) und arbeitete in den folgenden Jahren nur noch an westdeutschen Film- und Fernsehproduktionen mit. Erst 1990 kehrte er in die DDR zurück. Auch nach der Wiedervereinigung drehte er eine Reihe von Spielfilmen, von denen vor allem Die Braut, die Geschichte von Goethes Geliebter und späterer Ehefrau Christiane Vulpius, Aufsehen erregte. Daneben wirkte Günther wieder als Dozent an der Filmhochschule Potsdam-Babelsberg. Er lebt heute mit seiner dritten Ehefrau und seiner Tochter in Groß Glienicke.

Egon Günther war Mitglied der SED und des Schriftstellerverbandes der DDR. Als Regisseur erhielt er u.a. folgende Auszeichnungen: 1972 einen Nationalpreis 3. Klasse, den Hauptpreis des Internationalen Filmfestivals von Karlovy Vary und den Silbernen Löwen von San Marco für den Film Der Dritte, 1974 gemeinsam mit seinem Team den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste für die beste Gesamtleistung in Erziehung vor Verdun, 1983 den Adolf-Grimme-Preis für den Fernsehfilm Lenz, 1990 den Fipresci-Preis der Berlinale für den Film Wenn du groß bist, lieber Adam sowie 1999 den Ehrenpreis des Deutschen Filmpreises in Gold für sein Gesamtwerk.[1]

Belletristische Werke

  • Till, Halle (Saale) 1953
  • Die Maurerklasse 3c, Leipzig 1954 (zusammen mit Werner Persicke)
  • Flandrisches Finale, Halle (Saale) 1955
  • Fünf Spiele nach den Gebrüdern Grimm, Leipzig 1955
  • Die Zukunft sitzt am Tische, Halle (Saale) 1955 (zusammen mit Reiner Kunze)
  • Die Abenteuer des tapferen Schneiderleins, Leipzig 1957
  • Dem Erdboden gleich, Halle/Saale 1957
  • Das gekaufte Mädchen, Leipzig 1957
  • Der kretische Krieg, Halle (Saale) 1957
  • Die schwarze Limousine, Berlin 1963
  • Schießen Sie nicht!, Berlin 1964
  • Kampfregel, Berlin 1970
  • Rückkehr aus großer Entfernung, Berlin 1970
  • Die merkwürdigen Umstände der Marquise von O, Berlin 1972
  • Einmal Karthago und zurück, Berlin u.a. 1974
  • Reitschule, Berlin u.a. 1981
  • Der Pirat, Berlin u.a. 1988
  • Rosamunde, Bergisch Gladbach 1990
  • Palazzo Vendramin, Bergisch Gladbach 1993
  • Die Braut, Berlin 1999

Bearbeitungen

  • Erwin F. Albrecht: Die Löwen der Cyrenaika, Leipzig 1954
  • Yü-hsiang Ch'ao: Zwei Standpunkte, Leipzig 1959
  • Klaus Günther: Die Fahne, Leipzig 1954
  • Peter Karvas: Menschen unserer Straße, Halle (Saale) 1953
  • Igor V. Lukovskij: Der dreifache Knoten, Leipzig 1955
  • Albert Maltz: Die Wahl, Leipzig 1954
  • Martin Selber: Das Trommelmädchen, Leipzig 1955
  • Isidor Stok: Die Teufelsmühle, Leipzig 1957
  • Iwan Turgenew: Geldmangel, Leipzig 1954
  • Aleksandr W. Uljaninski: Ein entscheidender Tag, Leipzig 1959
  • Aleksandr W. Uljaninski: Urlaub, Leipzig 1954
  • Vom bösen Wolf, vom Froschkönig, einem Märchenbuch und anderen seltsamen Dingen, Leipzig 1954

Filmografie

  • 1961: Der Fremde
  • 1961: Das Kleid (zusammen mit Konrad Petzold)
  • 1965: Lots Weib
  • 1965: Wenn du groß bist, lieber Adam
  • 1968: Abschied
  • 1970: Junge Frau von 1914
  • 1971: Der Dritte
  • 1973: Die Schlüssel
  • 1973: Erziehung vor Verdun (nach Arnold Zweig)
  • 1975: Lotte in Weimar
  • 1976: Die Leiden des jungen Werthers
  • 1978: Ursula (TV)
  • 1978: Weimar, du Wunderbare
  • 1979: Blauvogel (als Darsteller) (DEFA - Regie: Ulrich Weiß)
  • 1980: Exil
  • 1981: Euch darf ich's wohl gestehen
  • 1983: Morenga
  • 1983: Hanna von acht bis acht
  • 1984: Mamas Geburtstag
  • 1985: Die letzte Rolle
  • 1988: Heimatmuseum
  • 1988: Rosamunde
  • 1991: Stein
  • 1992: Lenz
  • 1999: Else
  • 1999: Die Braut

Einzelnachweise

  1. http://www.drehbuchwerkstatt.de/Betreuer/guenther.html Egon Günther, Betreuer Drehbuchwerkstatt München

Weblinks

  • http://egon-guenther.regieguide.de Egon Günther im Regieguide Online

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 01. April 2013, 01:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Rita2008, Berlinspaziergang, Anstecknadel, E-Kartoffel, Stephan G. Geffers, Gödeke, Gymel, Scialfa, Jed, Paulae, Jesi, Osika, WolfgangRieger, PDD, Rodion Raskolnikow, Sitacuisses, Schwallex, Ben Nevis, Miebner, B. Wolterding, Xayal, Franz Richter, Kolja21, John Red, Konrad Lackerbeck, Regi51, Quoth, RichardOehmig, Rybak, Don Magnifico, Xquenda, Sebbot, Herzi Pinki, Asdert, Albrecht1, N. Zyklop, Hejkal, Greenhouse-JPBerlin, Herrick, Rdb, HardDisk, Joergens.mi, Harro von Wuff, 888344, Marcus Cyron, Jergen, Inwa. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Egon Günther Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Egon Günther
Stein Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Rolf Ludwig, Franziska Herold, Evelin Dahm, Johanna Möhring, Änne Ferse, Uwe-Dag Berlin, Margit Bendokat, Katja Paryla, Jaecki Schwarz, Susanne Böwe
FSK 16
Regie: Egon Günther
Rosamunde Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Anica Dobra, Jürgen Vogel, Richy Müller, Suzanne Stoll, Boris Koneczny, Mario Adorf, Patrick Elias, Beata Tyszkiewicz, Gerd Duwner, Manfred Krug, Mathieu Carrière, Brigitte Mira
FSK 12
Regie: Egon Günther
Heimatmuseum Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Helmut Zierl, Jiří Strach, Dolly Dollar, Dana Morávková, Mario Adorf, Nikolaus Paryla, Jürgen Holtz, Míla Myslíková, Libuše Geprtová, Michael Gempart, Rüdiger Kirschstein, Jan Novák, Christian Doermer, Edwin Noël, Jana Mrázová
Drama FSK 12
Regie: Egon Günther
Ursula Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Suzanne Stoll, Jörg Reichlin, Matthias Habich, Jutta Hoffmann, Wolf Kaiser, Klaus Piontek, Jürgen Hentsch, Eckhard Bilz, Gerd Blahuschek, Horst Kotterba, Gerhard Möbius, Peter Heiland, Wolfgang Franke, Gerd Lukasik, Cornelia Schröder, Heidrun Kaltwasser, Jörg Gillner, Egon Günther
Die Leiden des jungen Werthers
Bühnenverfilmung
Regie: Egon Günther
Die Leiden des jungen Werthers Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Hans-Jürgen Wolf, Katharina Thalbach, Hilmar Baumann, Hans-Dieter Knaup, Herwart Grosse, Dieter Mann, Klaus Piontek, Barbara Dittus, Angelika Mann, Juliane Korén, Irmhild Wagner, Bodo Krämer, Stefan Lisewski, Kurt Goldstein, Peter Hladik, Gerhard Bienert, Anita Herbst
Lotte in Weimar
FSK 6
Regie: Egon Günther
Lotte in Weimar Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Lilli Palmer, Martin Hellberg, Rolf Ludwig, Hilmar Baumann, Jutta Hoffmann, Katharina Thalbach, Monika Lennartz, Norbert Christian, Hans-Joachim Hegewald, Walter Lendrich, Dieter Mann, Angelika Ritter, Annemone Haase, Gisa Stoll, Christa Lehmann, Linde Sommer, Sonja Hörbing
Der Dritte
FSK 6
Regie: Egon Günther
Der Dritte Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Jutta Hoffmann, Barbara Dittus, Rolf Ludwig, Armin Mueller-Stahl, Peter Köhncke, Erika Pelikowsky, Christine Schorn, Jaecki Schwarz, Klaus Manchen, Walter Lendrich, Ruth Kommerell, Fred Delmare, Christoph Beyertt
Abschied
Biographie FSK 12
Regie: Egon Günther
Abschied Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Jan Spitzer, Rolf Ludwig, Katharina Lind, Mathilde Danegger, Doris Thalmer, Heidemarie Wenzel, Bodo Krämer, Wilfried Mattukat, Klaus Hecke, Jürgen Heinrich, Manfred Krug, Annekathrin Bürger, Carl Heinz Choynski, Rolf Römer, Fred Delmare, Martin Flörchinger, Wolfgang Greese
FSK 6
Regie: Egon Günther
Wenn du groß bist, lieber Adam Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Stephan Jahnke, Gerry Wolff, Manfred Krug, Daisy Granados, Rolf Römer, Hanns Anselm Perten, Wolfgang Greese, Günther Simon, Mathilde Danegger, Fred Delmare, Günter Junghans, Christel Bodenstein, Walter E. Fuß, Arthur Jopp, Marita Böhme, Hans-Joachim Preil

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!