Regisseur/in

Donatello Dubini

* 19.07.1955 - Zürich
† 26.03.2011 Köln

Über Donatello Dubini

Donatello Dubini

Donatello Dubini (* 19. Juli 1955 in Zürich; † 26. März 2011[1] in Köln) war ein Schweizer Regisseur und Dokumentarfilmer. Seine Filme realisierte er in enger Zusammenarbeit mit seinem Bruder Fosco Dubini.

Lebenslauf

Er studierte von 1975 bis 1977 an der Filmakademie in Wien, ab 1979 dann Filmwissenschaft an der Universität Köln. Seine Magisterarbeit erstellte er über den Dokumentarfilmer Richard Dindo.

Seinen ersten Dokumentarfilm Gösgen - Ein Film über die Volksbewegung gegen Atomkraftwerke über das Kernkraftwerk Gösgen realisierte er 1978 gemeinsam mit seinem Bruder. Es folgten Dokumentarfilme über den verschollen italienischen Physiker Ettore Majorana, den Atomspion Klaus Fuchs und den bayrischen Märchenkönig Ludwig II..

Mit späteren Werken wandten sich die Gebrüder Dubini verstärkt Film- und Kunst-Themen zu.[2] So entstanden Dokumentarfilme über die Schauspielerin Jean Seberg, den Schriftsteller Thomas Pynchon oder die Schauspielerin Hedy Lamarr.

2001 verfilmten beide das Reisetagebuch der Annemarie Schwarzenbach unter dem Titel Die Reise nach Kafiristan.

Seinen letzten Film Die große Erbschaft, der sich der persönlichen Geschichte der Familie Dubini widmete, präsentierte er kurz vor seinem Tod auf den 46. Solothurner Filmtagen.

Dubini war Gründungsmitglied des Kölner Filmhaus und Mitglied der Filmemacher- und Verleihinitiative „Der Andere Blick“.

Filmografie (Auszug)

  • 1978: Gösgen - Ein Film über die Volksbewegung gegen Atomkraftwerke
  • 1986: Das Verschwinden des Ettore Majorana
  • 1990: Klaus Fuchs - Atomspion
  • 1993: Ludwig 1881
  • 1995: Jean Seberg: American Actress
  • 2001: Thomas Pynchon: A Journey Into the Mind of P.
  • 2001: Die Reise nach Kafiristan
  • 2005: Hedy Lamarr: Secrets of a Hollywood Star
  • 2011: Die große Erbschaft

Auszeichnungen

  • 1987: Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler
  • 1990: Bayerischer Filmpreis, gemeinsam mit seinem Bruder Fosco Dubini

Einzelnachweise

  1. Filmhaus trauert um Donatello Dubini, Kölner Filmhaus, abgerufen am 26. August 2011.
  2. Film-dienst 08/2011, Seite 23

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 03. April 2013, 13:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Torrolone, =, Wissling, NiTenIchiRyu, Silewe, Small Axe, Kulturnation, Rolandr, Johnny T, Pomona, Jeune, Castagir, PWS, Darkking3, Harro von Wuff, Kickof, Pjacobi. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Donatello Dubini Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die Innere Zone
FSK 12
Regie: Donatello Dubini, Fosco Dubini
Die Innere Zone Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Lilli Fichtner, Hanns Zischler, Bernhard Marsch, Lili Fichtner, Dietmar Mössmer, Heinrich Rolfing, Basil Felder, Juri Abramowitsch, Boris Abrmowitsch, Nikolai Kinski, Jeanette Hain
Die Reise nach Kafiristan
Drama FSK 12
Regie: Fosco Dubini, Donatello Dubini
Die Reise nach Kafiristan Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Jeanette Hain, Nina Petri
Biographie
Regie: Fosco Dubini, Donatello Dubini
Ludwig 1881 Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Helmut Berger, Max Tidof, Michael Schiller, Dietmar Mössmer, Herbert Leiser, Nina Hoger, Wolf Ackva

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!