Schauspieler/in / Regisseur/in

Danny DeVito

* 17.11.1944 - Asbury Park, New Jersey, USA

Über Danny DeVito

Danny DeVito

Daniel Michael „Danny“ DeVito (* 17. November 1944 in Asbury Park, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent.

Leben

Der Sohn italienischstämmiger Eltern begann als Kosmetiker im Schönheitssalon seiner Schwester und ging an die American Academy of Dramatic Arts in New York City, um Maskenbildner zu werden, wechselte dann aber zur Schauspielerei. Während seines Studiums teilte er sich sein Zimmer mit seinem Kommilitonen Michael Douglas.

Wegen seiner geringen Körpergröße – er ist mit 1,52 Metern[1] einer der kleinsten Schauspieler Hollywoods – hatte es DeVito anfangs schwer, im Filmgeschäft Fuß zu fassen. Eine seiner ersten Rollen war der geisteskranke Martini in der Bühnenversion von Einer flog über das Kuckucksnest. Als das Buch sieben Jahre später mit Jack Nicholson verfilmt wurde, erinnerte sich Michael Douglas, der den Film produzierte, an seinen Freund aus Studienzeiten und engagierte ihn für das Projekt. Einer flog über das Kuckucksnest wurde ein großer Erfolg bei Publikum und Kritikern und verhalf DeVito zum Durchbruch.

Von 1978 bis 1982 war er neben Andy Kaufman in der Sitcom Taxi zu sehen. Bei einigen Episoden führte er sogar Regie. Mitte der 1980er drehte er gemeinsam mit Michael Douglas und Kathleen Turner die Abenteuerfilme Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten und Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil. 1987 fungierte DeVito für die schwarze Komödie Schmeiß die Mama aus dem Zug!, einer Variante von Der Fremde im Zug'', erstmals als Regisseur bei einem Kinofilm.

Weitere große Erfolge hatte er mit Twins neben Arnold Schwarzenegger und seiner zweiten Regiearbeit Der Rosenkrieg, in der ebenfalls Michael Douglas und Kathleen Turner mitwirkten. 1992 drehte er Hoffa, ein Porträt über den einflussreichen und in das organisierte Verbrechen verstrickten Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa.

Neben seiner Karriere als Schauspieler bewies DeVito auch als (ausführender) Produzent stets ein gutes Gespür. 1992 gründete er zusammen mit seiner Ehefrau und Michael Shamberg die Produktionsfirma Jersey Films und war maßgeblich an der Entstehung von Erfolgsfilmen wie Reality Bites, Pulp Fiction, Schnappt Shorty, Out of Sight, Garden State und Erin Brockovich beteiligt. Für letzteren erhielt er eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Film.

Einer seiner persönlichsten Filme ist Der Mondmann mit Jim Carrey von 1999. Es geht darin um seinen früheren Taxi-Kollegen Andy Kaufman, der in jungen Jahren an Krebs starb.

Für die Musik aller seiner Filme war der Komponist David Newman verantwortlich.

Die meiste Zeit wurde DeVito von Gerd Duwner (Barney Geröllheimer aus Familie Feuerstein und Ernie aus der Sesamstraße) synchronisiert, nach dessen Tod im Jahre 1996 von Klaus Sonnenschein (Standard-Synchronstimme von Morgan Freeman und John Goodman).

Danny DeVito ist seit 1982 mit der Schauspielerin Rhea Perlman, bekannt aus der Sitcom Cheers, verheiratet. Sie lernten sich 1970 bei der Broadway-Aufführung The Shrinking Bride kennen. Beide haben drei gemeinsame Kinder, darunter die Schauspielerin Lucy DeVito.

Am 18. August 2011 wurde DeVito auf dem Hollywood Walk of Fame mit einem Stern in der Kategorie Fernsehen geehrt.

Filmografie

Darsteller
  • 1970: Dreams of Glass
  • 1971: Mortadella (La Mortadella)
  • 1971: Bananas (Bananas)
  • 1973: Scalawag
  • 1975: Einer flog über das Kuckucksnest (One Flew Over The Cuckoo’s Nest)
  • 1977: Der größte Liebhaber der Welt (The World’s Greatest Lover)
  • 1978: Der Galgenstrick (Goin’ South)
  • 1978: Taxi (Fernsehserie)
  • 1983: Zeit der Zärtlichkeit (Tearms of Endearment)
  • 1984: Johnny G. – Gangster wider Willen (Johnny Dangerously)
  • 1984: Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten (Romancing the Stone)
  • 1984: T.V. – Total verrückt (The Ratings Game)
  • 1985: Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil (The Jewel of the Nile)
  • 1986: Wise Guys – Zwei Superpflaumen in der Unterwelt (Wise Guys)
  • 1986: Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone (Ruthless People)
  • 1987: Tin Men
  • 1987: Schmeiß' die Mama aus dem Zug! (Throw Momma from the Train)
  • 1988: Twins – Zwillinge (Twins)
  • 1989: Der Rosenkrieg (The War of the Roses)
  • 1991: Das Geld anderer Leute (Other People’s Money)
  • 1992: Batmans Rückkehr (Batman Returns)
  • 1992: Jimmy Hoffa (Hoffa)
  • 1993: Mein Vater – Mein Freund (Jack the Bear)
  • 1994: Mr. Bill (Renaissance Man)
  • 1994: Junior
  • 1995: Schnappt Shorty (Get Shorty)
  • 1996: Matilda
  • 1996: Mars Attacks!
  • 1997: L.A. Confidential
  • 1997: Der Regenmacher (The Rainmaker)
  • 1998: Wachgeküßt (Living Out Loud)
  • 1999: Der Mondmann (Man on the Moon)
  • 1999: The Virgin Suicides
  • 1999: The Big Kahuna – Ein dicker Fisch (The Big Kahuna)
  • 2000: Der Fall Mona (Drowning Mona)

| style="width:50%; vertical-align:top" |

  • 2000: Dumm gelaufen – Kidnapping für Anfänger (Screwed)
  • 2001: Heist – Der letzte Coup (Heist)
  • 2001: Schlimmer geht's immer! (What’s the Worst That Could Happen?)
  • 2002: Tötet Smoochy (Death to Smoochy)
  • 2002: Austin Powers in Goldständer
  • 2003: Anything Else
  • 2004: Big Fish
  • 2004: Friends (Fernsehserie, Folge 10x11 The One Where the Stripper Cries)
  • 2005: Be Cool
  • seit 2006: It’s Always Sunny in Philadelphia
  • 2006: Relative Strangers – Eltern und andere Katastrophen
  • 2006: Blendende Weihnachten
  • 2006: Even Money
  • 2006: 10 Items or Less – Du bist wen du triffst (10 Items or Less)
  • 2006: The OH in Ohio
  • 2007: Nobel Son
  • 2007: The Good Night
  • 2007: Reno 911! – Miami
  • 2009: Housebroken - Daddy ist Zurück (House Broken)
  • 2009: Solitary Man
  • 2010: When in Rome – Fünf Männer sind vier zu viel (When in Rome)
  • 2011: Hangover in L. A. (Girl Walks Into a Bar)
  • 2012: Der Lorax (Stimme für Lorax)
  • 2012: Hotel Noir

Regie/Produktion

  • 1984: T.V. – Total verrückt (The Ratings Game)
  • 1987: Schmeiß die Mama aus dem Zug (Throw Momma from the Train)
  • 1989: Der Rosenkrieg (The War of the Roses)
  • 1992: Jimmy Hoffa (Hoffa)
  • 1996: Matilda
  • 1997: Gattaca
  • 1998: Out of Sight
  • 2000: Erin Brockovich
  • 2001: So High (How High)
  • 2002: Tötet Smoochy (Death to Smoochy)
  • 2003: Der Appartement Schreck (Duplex)
  • 2004: Garden State>

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1980: Golden Globe Award als Bester Nebendarsteller in einer Fernsehserie für Taxi (gemeinsam mit Vic Tayback für Alice)
  • 1981: Emmy als Bester Nebendarsteller in einer Comedy, Varieté- oder Musikserie für Taxi
  • 1989: ShoWest Award als „männlicher Star des Jahres“
  • 1990: nominiert für den Goldenen Bären der Filmfestspiele von Berlin für Der Rosenkrieg
  • 1993: nominiert für den Goldenen Bären der Filmfestspiele von Berlin für Jimmy Hoffa
  • 2001: nominiert für den British Academy Film Award in der Kategorie Bester Film für Erin Brockovich
  • 2001: Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Film für Erin Brockovich
  • 2007: Preis für das Lebenswerk des Filmfestivals von Karlovy Vary
  • 2010: Goldene Kamera Kategorie: „Lebenswerk International“
  • 2011: Stern auf dem Walk of Fame

Einzelnachweise

  1. Kurzbiographie Danny DeVito

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 15. April 2013, 19:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Scifius, Skipetari, Rolf acker, Fox122, Seth Cohen, Anca kl, Tulumino, Maleeetz, Mister Drache, Sly37, Amygdala77, Lómelinde, SJPaine, Critican.kane, Monstaalady, Djaix, Crazy1880, Bvo66, KCMO, Feynthefallen, Nelk, Serienfan2010, Moviepedia, Wanamingo, Golden Globe, Tilla, Akidosan, Talski, Kam Solusar, Abberline, Wkpd, Carschten, XenonX3, Andibrunt, Schniggendiller, Voyager, WeiterWeg, Djmirko, WAH, Regi51, APPER, SchirmerPower, A.Savin, Lipstar, Taadma, Bueckler, Dachbewohner, Obersachse, Don Magnifico, Kasi10, Emgo, BesondereUmstaende, Matthiasb, Old Man, Walter Gibson, Dominik Schuster, Tobias1983, Kubrick, Howwi, Umherirrender, PWS, Dreadn, Spargeldieb, Hubertl, ArSeN, Okin, Klapper, HsT, Asdert, La Lovely, Poc, Peter200, Hupalupa, Tkurn, Aktionsbot, Sebbot, Rondom, Arno Matthias, Oliver S.Y., Jamie-Lee-Curtis-Fan, Cindy-Crawford-Fan, Kirsten-Dunst-Fan, Iwoelbern, Chiananda, Mnh, Louis Wu, ChrisHeff, Gilliamjf, César, Murphy567, Der Stachel, Drew-Barrymore-Fan, Sandra-Bullock-Fan, Charles Gordon Windsor, Duh Svemira, Clayton, Telefon76, Julia-Roberts-Fan, Wiki-Hypo, Paravent, Kerbel, Matgoth, Mihály, Drachentoeter, Jerry Fletcher, Jonathan Groß, Noebse, ChikagoDeCuba, Fubar, Uma-Thurman-Fan, Shikeishu, David Neifer, SG-Sniper, Dead man’s hand, Utente, AN, Olaf Simons, Balû, Fschoenm, MisterMad, ElRaki, FlaBot, Lito, Brain, Konqi, Tobe man, Alien, Rybak, Zwobot, Timmy, Zinnmann, Dr. Colossus, Mathias Schindler, Stefan Kühn, Mac, Stfn, Arbol01, Head, DaB., Igelball, Stw. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Danny DeVito Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der Appartement Schreck
Komödie
Regie: Danny DeVito
Der Appartement Schreck Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Ben Stiller, Drew Barrymore, Eileen Essell, Harvey Fierstein, Justin Theroux, James Remar
Tötet Smoochy
FSK 16
Regie: Danny DeVito
Tötet Smoochy Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Robin Williams, Edward Norton, Catherine Keener, Danny DeVito, Jon Stewart, Pam Ferris, Danny Woodburn, Michael Rispoli, Harvey Fierstein, Vincent Schiavelli
Matilda
Kinder-/Jugendfilm FSK 6
Regie: Danny DeVito
Matilda Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Mara Wilson, Danny DeVito, Rhea Perlman, Embeth Davidtz, Pam Ferris, Paul Reubens, Tracey Walter, Brian Levison, Jean Speegle Howard, Jon Lovitz
Krimi FSK 16
Regie: Danny DeVito
Hoffa Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Der Rosenkrieg
FSK 16
Regie: Danny DeVito
Der Rosenkrieg Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Michael Douglas, Kathleen Turner, Danny DeVito, Marianne Sägebrecht, Sean Astin
Schmeiß’ die Mama aus dem Zug!
FSK 12
Regie: Danny DeVito
Schmeiß’ die Mama aus dem Zug! Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Danny DeVito, Billy Crystal, Kim Greist, Anne Ramsey, Kate Mulgrew, Branford Marsalis, Rob Reiner, Bruce Kirby, Joey DePinto, Annie Ross, Raye Birk, Oprah Winfrey
FSK 6
Regie: Danny DeVito
T.V. – Total verrückt Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Danny DeVito, Rhea Perlman, Huntz Hall, Gerrit Graham, Louis Giambalvo, Basil Hoffman, Kevin McCarthy, Michael Richards, Vincent Schiavelli, Frank Sivero, George Wendt, Michael Ensign, Jerry Seinfeld, James LeGros

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!