Regisseur/in

Danny Boyle

* 20.10.1956 - Manchester, England, Vereinigtes Königreich

Über Danny Boyle

Danny Boyle

Daniel „Danny“ Boyle (* 20. Oktober 1956 in Radcliffe, England) ist ein britischer Regisseur, Golden-Globe- und Oscar-Preisträger.

Leben

Danny Boyle begann seine Karriere als Regisseur im Londoner Theaterhaus der Joint Stock Theatre Company. 1982 wurde er Intendant des renommierten Royal Court Theatre. Ende der 1980er wandte er sich dem Fernsehen zu und wirkte bei verschiedenen Serien als Regisseur und Produzent mit.

Mit zwei langjährigen Freunden, dem Produzenten Andrew Macdonald und dem Drehbuchautor John Hodge, brachte er 1994 die schwarze Komödie Kleine Morde unter Freunden in die Kinos. Der Film, mit einem verhältnismäßig kleinen Budget von 1,5 Millionen Pfund gedreht, konnte bereits nach einem Monat allein in Großbritannien das Doppelte dieses Betrages einnehmen.

Das Trio verfilmte anschließend den Roman Trainspotting von Irvine Welsh unter dem deutschen Titel Trainspotting – Neue Helden. Der Film über Süchtige in allen Variationen wurde zu einem der kommerziell erfolgreichsten britischen Filme der 1990er Jahre. Die sehr freizügige Darstellung von Heroin- und Drogenkonsum führte zu einer heftigen Diskussion darüber, inwieweit der Film Drogenkonsum verharmlose.

1997 drehte Boyle seinen ersten Film in den Vereinigten Staaten. Die Komödie Lebe lieber ungewöhnlich, mit Ewan McGregor, Cameron Diaz und Holly Hunter in den Hauptrollen, erwies sich jedoch als Flop bei Publikum und Kritikern. Sein nächster Film The Beach (2000), die Verfilmung von Alex Garlands Roman Der Strand aus dem Jahr 1996, in dem Boyle erstmals auf Ewan McGregor verzichtete und Leonardo DiCaprio seine erste Rolle nach Celebrity (1998) spielte, teilte dieses Schicksal.

Einen Hit landete er jedoch 2002 mit dem Horrorfilm 28 Days Later, dessen Drehbuch Alex Garland verfasste. Für Aufsehen sorgte die Tatsache, dass Boyle diesen Film bis auf wenige Szenen mit digitalen MiniDV-Kameras drehte, um einen möglichst realistischen Effekt zu erreichen. Nach der Verfilmung des erfolgreichen Jugendbuchs Millionen von Frank Cottrell Boyce war der Science-Fiction-Film Sunshine, der am 19. April 2007 ins Kino kam, die dritte Kooperation mit Garland. Sunshine errang bei Kritikern Achtungserfolge, fiel aber an den Kassen durch.

Im August 2008 hatte sein Film Slumdog Millionär mit Dev Patel in der Titelrolle seine erfolgreiche Premiere auf dem Telluride Film Festival und lief anschließend auf dem Toronto International Film Festival. Der Film gewann zahlreiche Kritikerpreise und brachte Boyle bei der Golden-Globe-, BAFTA- und Oscarverleihung 2009 die Preise als bester Regisseur ein. 2010 folgte der Spielfilm 127 Hours. In dem Drama nahm sich Boyle der Geschichte des Bergsteigers Aron Ralston (gespielt von James Franco) an, der 2003 bei einer Canyon-Wanderung in Utah verunglückte und nur durch die Selbstamputation seines rechten Arms überlebte. Die Produktion, bei der der Brite erneut auf Drehbuchautor Simon Beaufoy, Filmkomponist A. R. Rahman und Kameramann Anthony Dod Mantle vertraute, brachte ihm 2011 Oscar-Nominierungen in den Kategorien Film und Drehbuch ein. Boyle produzierte und führte Regie für die Live-Theaterversion von Mary Shelleys Frankenstein, die am 6. Juni 2012 im Rahmen des National Theater Live in verschiedenen Kinos übertragen wird.[1]

Danny Boyle hat die Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele 2012 in London als Produzent und künstlerischer Leiter umgesetzt.[2]

Filmografie

Als Regisseur

  • 1994: Kleine Morde unter Freunden (Shallow Grave)
  • 1996: Trainspotting – Neue Helden (Trainspotting)
  • 1997: Lebe lieber ungewöhnlich (A Life Less Ordinary)
  • 1999/2008: Alien Love Triangle (Kurzfilm)
  • 2000: The Beach
  • 2002: 28 Days Later
  • 2005: Millions
  • 2007: Sunshine
  • 2008: Slumdog Millionär (Slumdog Millionaire)
  • 2010: 127 Hours (auch Drehbuchautor)
  • 2013: Trance - Gefährliche Erinnerung

Als Produzent

  • 1989: Elephant
  • 2007: 28 Weeks Later

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1996: Empire Award: Bester Regisseur für Kleine Morde unter Freunden
  • 1997: Empire Award: Bester britischer Regisseur für Trainspotting – Neue Helden
  • 2009: Golden Globe Award: Beste Regie für Slumdog Millionär
  • 2009: British Academy Film Award: Beste Regie für Slumdog Millionär
  • 2009: Oscar Beste Regie für Slumdog Millionär

Einzelnachweise

  1. Danny Boyle's Frankenstein Returning to American Movie Screens for Two Nights Only in June, Zugriff am 9. Mai 2012
  2. Danny Boyle bei Olympia 2012, 19. Juni 2010

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 14. April 2013, 07:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Itti, Pentachlorphenol, Harry Canyon, Sly37, Dave Holden, Kalorie, Voyager, Zombie433, Randolph33, Hollywoodfreak, Lily & Indigo, Onkelkoeln, Gripweed, Kam Solusar, Regi51, Thomas280784, Konrad Lackerbeck, DerHexer, A-Jim, Juliana, APPERbot, Axel1963, Leszek Jańczuk, Creando, Tohma, PWS, GonzoShaker, A. Nissen, SpiegelLeser, APPER, Dervongestern, César, Tmid, PDD, Dony, AN, Roo1812, SteBo, Sensenmann, Dozor, Dashel, Darkking3, Tressco, Tschäfer, Dassler, Christina-Applegate-Fan, JD, Altakraz, Murphy567, PISAianer, Christoph Wagener, MisterMad, Jello, Heinte, IGEL, FlaBot, Hafenbar, Rybak, Zwobot, MichaelDiederich, Tobe man, Stefan Kühn, Kubrick. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Danny Boyle Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
T2: Trainspotting
Drama FSK 16
Regie: Danny Boyle
T2: Trainspotting Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: Ewan McGregor, Kelly Macdonald, Jonny Lee Miller, Robert Carlyle, Shirley Henderson, Ewen Bremner, Anjela Nedyalkova, Steven Robertson, Irvine Welsh, Bryan Quinn, Simon Weir, Karl Argue, Samantha Ellard
Steve Jobs
Biographie
Regie: Danny Boyle
Steve Jobs Userwertung:

Produktionsjahr: 2015
Schauspieler/innen: Michael Fassbender, Kate Winslet, Sarah Snook, Seth Rogen, Katherine Waterston, Jeff Daniels, Michael Stuhlbarg, John Ortiz, Perla Haney-Jardine, Adam Shapiro, Jackie Dallas, Adam Reeser, Tina Gilton, Makenzie Moss, Afsheen Olyaie, Natalie Stephany Aguilar, Phillip E. Walker
Musikfilm
Regie: Danny Boyle
25 Jahre - Miss Saigon Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Jonathan Pryce, Lea Salonga, Eva Noblezada
Trance - Gefährliche Erinnerung
Drama FSK 16
Regie: Danny Boyle
Trance - Gefährliche Erinnerung Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: James McAvoy, Vincent Cassel, Rosario Dawson, Danny Sapani, Matt Cross, Wahab Sheikh, Mark Poltimore, Tuppence Middleton, Simon Kunz, Michael Shaeffer, Tony Jayawardena, Vincent Montuel, Jai Rajani, Spencer Wilding, Gursharan Chaggar
127 Hours
Drama FSK 12
Regie: Danny Boyle
127 Hours Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: James Franco, Kate Mara, Amber Tamblyn, Clémence Poésy, Treat Williams, Kate Burton, Lizzy Caplan

Regie: Danny Boyle
Alien Love Triangle Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Kenneth Branagh, Alice Connor, Courteney Cox, Heather Graham
Slumdog Millionär
Drama FSK 12
Regie: Danny Boyle
Slumdog Millionär Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Dev Patel, Madhur Mittal, Freida Pinto, Anil Kapoor, Irrfan Khan, Saurabh Shukla, Mahesh Manjrekar, Tanvi Ganesh Lonkar, Rubina Ali, Ayush Mahesh Khedekar, Tanay Chheda
Sunshine
Science-Fiction FSK 12
Regie: Danny Boyle
Sunshine Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Cillian Murphy, Chris Evans, Rose Byrne, Michelle Yeoh, Mark Strong, Cliff Curtis, Troy Garity, Hiroyuki Sanada, Benedict Wong
28 Tage später
Horrorfilm FSK 18
Regie: Danny Boyle
28 Tage später Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Cillian Murphy, Naomie Harris, Megan Burns, Brendan Gleeson, Christopher Eccleston, Noah Huntley, Christopher Dunne, Emma Hitching, Alexander Delamere, Kim McGarrity, Alex Palmer, Bindu De Stoppani, Jukka Hiltunen, Stuart McQuarrie, David Schneider, Ricci Harnett, Luke Mably
The Beach
Actionfilm FSK 16
Regie: Danny Boyle
The Beach Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Tilda Swinton, Virginie Ledoyen, Guillaume Canet, Robert Carlyle, Staffan Kihlbom
Lebe lieber ungewöhnlich
FSK 16
Regie: Danny Boyle
Lebe lieber ungewöhnlich Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Ewan McGregor, Cameron Diaz, Holly Hunter, Delroy Lindo, Dan Hedaya, Stanley Tucci, Ian McNeice, Frank Kanig, Anne Cullimore Decker, K.K. Dodds, Tony Shalhoub, Christopher Gorham, Ian Holm, Maury Chaykin
Trainspotting – Neue Helden
Musikfilm FSK 16
Regie: Danny Boyle
Trainspotting – Neue Helden Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Ewan McGregor, Ewen Bremner, Robert Carlyle, Jonny Lee Miller, Kevin McKidd, Kelly Macdonald, Peter Mullan, James Cosmo, Shirley Henderson, Irvine Welsh, Keith Allen, John Hodge
Kleine Morde unter Freunden
Horrorfilm FSK 16
Regie: Danny Boyle
Kleine Morde unter Freunden Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Kerry Fox, Christopher Eccleston, Ewan McGregor, Ken Stott, Keith Allen, Peter Mullan, Tony Curran, John Hodge

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!