Regisseur/in

Cy Endfield

* 10.11.1914 - Scranton (Pennsylvania)
† 16.04.1995 Shipston-on-Stour, England

Über Cy Endfield

Cy Endfield

Cyril Raker Endfield (* 10. November 1914 in Scranton, Pennsylvania; † 16. April 1995 in Shipston-on-Stour, England) war ein US-amerikanischer Regisseur, Zauberkünstler und Erfinder, der als Opfer der McCarthy-Ära in Großbritannien arbeitete. Sein populärster Film ist Zulu.

Leben

Cy Endfield besuchte die Yale University und begann seine Laufbahn an der progressiven Theaterszene in New York. Anschließend zog er mit einer eigenen Company durch die Provinz bis nach Montreal. Seine Auftritte bereicherte er mit der Darbietung von Kartentricks. Orson Welles bekam das mit und war so begeistert, dass er ihn engagierte. Endfield begann mit den damals noch verbreiteten Kurzfilmen, leistete seinen Wehrdienst ab und brachte 1950 seinen ersten abendfüllenden Spielfilm Der Gangsterboß von Rocket City (The Underworld Story) heraus, der von der Kritik beachtet wurde. Seine junge Karriere wurde beendet, als ihn während der McCarthy-Ära seine studentischen Jugendsünden einholten. Er geriet in die Fänge des berüchtigten Komitees für unamerikanische Umtriebe und wurde von den Studios auf die schwarze Liste gesetzt. In Großbritannien konnte er unter verschiedenen Namen arbeiten und amerikanische Schicksalsgenossen beschäftigen. Ein wirklicher Erfolg gelang ihm erst 1963 mit dem Monumentalfilm Zulu. Das ausschweifende Leben des Marquis de Sade (De Sade) wurde wieder mit amerikanischem Geld gedreht. Nach dem Misserfolg von Universal Soldier wurde es still um den Regisseur.

Cy Endfield gilt als Erfinder einer Akkordtastatur, des Microwriters.

Filmographie

  • 1950: Der Gangsterboß von Rocket City (The Underworld Story)
  • 1950: Aufruhr in Santa Sierra (The Sound Of Fury / Try And Get Me)
  • 1952: Tarzan, der Verteidiger des Dschungels (Tarzans Savage Fury)''
  • 1953: Wer ist Kendall Brown? (The Limping Man)
  • 1954: In die Falle gegangen (Impulse)
  • 1955: Geheimplan 701 (The Master Plan)
  • 1956: Ein Kind kommt ins Haus (Child In The House)
  • 1957: Duell am Steuer (Hell Drivers)
  • 1958: Wütende See (Sea Fury)
  • 1959: Der Tod hat Verspätung (Jet Storm)
  • 1960: Die geheimnisvolle Insel (Mysterious Island)
  • 1963: Zulu
  • 1965: Die Verdammten der Kalahari (Sands Of The Kalahari)
  • 1968/69: Das ausschweifende Leben des Marquis de Sade (De Sade)
  • 1971: Universal Soldier

Weblinks

  • screenonline
  • answers.com
  • MICROWRITER

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 04. April 2013, 09:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Schelmentraum, PDD, Old Man. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Cy Endfield Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die geheimnisvolle Insel
Science-Fiction FSK 12
Regie: Cy Endfield
Die geheimnisvolle Insel Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Michael Craig, Joan Greenwood, Michael Callan, Gary Merrill, Herbert Lom, Beth Rogan, Percy Herbert, Dan Jackson
FSK 16
Regie: Cy Endfield
Duell am Steuer Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Stanley Baker, Herbert Lom, Peggy Cummins, Patrick McGoohan, William Hartnell, Wilfrid Lawson, Sid James, Jill Ireland, Alfie Bass, Gordon Jackson, David McCallum, Sean Connery, George Murcell
FSK 12
Regie: Cy Endfield
Tarzan, der Verteidiger des Dschungels Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Lex Barker, Dorothy Hart, Patric Knowles, Tommy Carlton, Charles Korvin, Bill Walker, Peter Mamakos

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!