Regisseur/in / Schauspieler/in

Claude Miller

* 20.02.1942 - Paris
† 04.04.2012 Paris

Über Claude Miller

Claude Miller

Claude Miller (* 20. Februar 1942 in Paris; † 4. April 2012 ebenda[1]) war ein französischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Karriere

Claude Miller wurde 1942 in eine jüdische Kleinbürgerfamilie geboren. Er studierte an der Filmhochschule IDHEC in Paris, der heutigen École Nationale Supérieure des métiers de l'image et du son La fémis. Später folgten Arbeiten als Regieassistent an der Seite von Regiegrößen wie Marcel Carné, Michel Deville, Jean-Luc Godard, Robert Bresson und Jacques Demy. Von 1968 bis 1975 arbeitete Miller als Produktionsleiter bei verschiedenen Filmen von François Truffaut mit, eine Erfahrung, die Miller entscheidend prägte. Während dieser Zeit entstanden mehrere Kurzfilme, doch erst 1976 folgte sein erster Langfilm Unser Weg ist der beste, der mehrfach für den französischen Filmpreis César nominiert wurde. Es folgten weitere César-Nominierungen (und einige Preise) für seine Filme. Im Jahre 1985 gab Miller Charlotte Gainsbourg ihre erste große Filmrolle in seinem Film Das freche Mädchen. 1998 erhielt Miller den großen Preis der Jury in Cannes für seinen Film Die Klassenfahrt (Drehbuch: Emmanuel Carrère). Zu Millers bekanntesten Filmen zählen außerdem Das Verhör mit Romy Schneider und Das Auge mit Isabelle Adjani.

Claude Miller war seit 2007 Präsident der Filmhochschule La fémis in Paris. Nach seinem Tod wurde sein letzter Film, die Literaturverfilmung Thérèse Desqueyroux nach dem gleichnamigen Roman von François Mauriac mit Audrey Tautou in der Titelrolle, als Abschlussfilm der 65. Internationalen Filmfestspiele von Cannes ausgewählt.

Filmografie

Regie

  • 1976: Unser Weg ist der beste (La meilleure façon de marcher)
  • 1977: Süßer Wahn (Dites-lui que je laime)''
  • 1981: Das Verhör (Garde à vue)
  • 1983: Das Auge (Mortelle randonnée)
  • 1985: Das freche Mädchen (Leffrontée)''
  • 1989: Die kleine Diebin (La petite voleuse)
  • 1992: L'accompagnatrice
  • 1994: Das Lächeln (Le sourire)
  • 1995: Lumière et compagnie
  • 1998: Die Klassenfahrt (La classe de neige), nach dem gleichnamigen Roman von Emmanuel Carrère
  • 2000: Das Zimmer der Zauberinnen (La chambre des magiciennes)
  • 2001: Betty Fisher et autres histoires
  • 2003: Die kleine Lili (La petite Lili)
  • 2007: Ein Geheimnis (Un secret)
  • 2009: Je suis heureux que ma mère soit vivante
  • 2011: Voyez comme ils dansent
  • 2012: Thérèse Desqueyroux

Darsteller

  • 1970: Der Wolfsjunge (LEnfant sauvage)''

Einzelnachweise

  1. Regisseur Claude Miller gestorben

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 03. April 2013, 19:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Filoump, PDD, Jean-Jacques Georges, Arup, VampLanginus, Qaswa, Sitacuisses, Johnny T, Critican.kane, Letdemsay, RonaldH, Voluntario, Zelluloidparadies, Martin1978, Jed, Si! SWamP, Volunteer, DanielDüsentrieb, HansenFlensburg, César, Althee, Shikeishu, Mef.ellingen, Antonin, Louie, Raymond, Adobar, Carlo Cravallo, Middle earth1848, Naddy, JLG. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Claude Miller Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Ein Geheimnis
Drama
Regie: Claude Miller
Ein Geheimnis Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Cécile De France, Patrick Bruel, Ludivine Sagnier, Julie Depardieu, Mathieu Amalric, Valentin Vigourt, Quentin Dubuis, Nathalie Boutefeu, Yves Verhoeven, Orlando Nicoletti

Regie: Claude Miller
Das Lächeln Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Jean-Pierre Marielle, Emmanuelle Seigner, Richard Bohringer, Nadia Barentin, Nathalie Cardone, Christine Pascal, Didier Bénureau, Mathilde Seigner, Jeanne Savary, Catherine Mongodin, Noëlla Dussart, Bernard Verley, Chantal Banlier
Drama
Regie: Claude Miller
Die kleine Diebin Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Charlotte Gainsbourg, Didier Bezace, Simon de la Brosse, Clotilde de Bayser, Raoul Billerey, Chantal Banlier, Nathalie Cardone, Renée Faure, Catherine Arditi

Regie: Claude Miller
Das freche Mädchen Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Charlotte Gainsbourg, Clothilde Baudon, Julie Glenn, Bernadette Lafont, Jean-Claude Brialy, Jean-Phlippe Écoffey, Raoul Billerey, Simon de la Brosse
Das Auge
Thriller FSK 16
Regie: Claude Miller
Das Auge Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Michel Serrault, Isabelle Adjani, Geneviève Page, Sami Frey, Jean-Claude Brialy, Patrick Bouchitey, Guy Marchand, Stéphane Audran, Macha Méril
Das Verhör
Krimi FSK 12
Regie: Claude Miller
Das Verhör Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Lino Ventura, Michel Serrault, Guy Marchand, Elsa Lunghini, Pierre Maguelon, Jean-Claude Penchenat
FSK 16
Regie: Claude Miller
Süßer Wahn Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Gérard Depardieu, Miou-Miou, Dominique Laffin, Jacques Denis, Claude Piéplu, Christian Clavier, Josiane Balasko
FSK 12
Regie: Claude Miller
Unser Weg ist der Beste Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Patrick Dewaere, Patrick Bouchitey, Christine Pascal, Claude Piéplu, Marc Chapiteau, Michel Blanc, Michel Such, Franck d'Ascanio

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!