Regisseur/in

Clarence Brown

* 10.05.1890 - Clinton (Massachusetts)
† 17.08.1987 Santa Monica, Kalifornien

Über Clarence Brown

Clarence Brown

Clarence Brown (* 10. Mai 1890 in Clinton, Massachusetts; † 17. August 1987 in Santa Monica, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmregisseur und Filmproduzent.

Leben

Brown begann seine Hollywoodkarriere 1915 als Cutter und Assistent des französischen Regisseurs Maurice Tourneur. Als Tourneur 1920 während der Dreharbeiten zu Der letzte Mohikaner erkrankte, übernahm Brown die Regie und beendete den Film. Seitdem arbeitete er als eigenverantwortlicher Regisseur. Clarence Brown galt als talentierter Handwerker, der jedoch nie die Anerkennung als Autorenfilmemacher fand.

Er wurde bekannt als für den innovaten Einsatz der Nahaufnahme, nachdem er in dem Film The Eagle von 1925 bei einer Liebesszene zwischen Rudolph Valentino und Vilma Banky aus der Totalen in ein sog. Close-Up wechselte. Die Möglichkeit, Emotionen und Stimmungen direkt auf die Leinwand zu projizieren wurde von ihm in seiner ersten Zusammenarbeit mit Greta Garbo 1927 in Es war perfektioniert. Gemeinsam mit John Gilbert wurde die Schauspielerin in teilweise extremen Nahaufnahmen gezeigt. In den vielen weiteren Zusammenarbeiten mit Garbo, die ihm den Beinamen Garbos Regisseur'' einbrachte, machte es sich Brown zur Regel, das Gesicht der Schwedin prominent in den Mittelpunkt der Dramaturgie zu stellen.

In den nächsten Jahren bei MGM etablierte sich Brown als beliebter Frauenregisseur, der zahlreiche Liebesfilme und romantische Melodramen mit etablierten Stars wie Norma Shearer, Joan Crawford und, wie bereits erwähnt, Greta Garbo inszenierte. Trotz des Wechsels von George Cukor und Mervyn LeRoy zu MGM sank sein Stern im Studio nicht und er konzentrierte sich seit Mitte des Jahrzehnts hauptsächlich auf routiniert gemachte Filme mit hohem Budget. Maria Walewska mit Greta Garbo, Idiots Delight mit Norma Shearer und The White Cliffs of Dover, ein noch Heimatfronepos mit Irene Dunne als langleidender Kriegsbraut, brachten dem Studio Prestige und teilweise erheblichen Gewinn. Brown kam auch die recht zweifelhafte Ehre zuteil, den persönlichen Lieblingsfilm von Louis B. Mayer zu produzieren: ...und das Leben geht weiter'', eine sentimentale Geschichte aus dem Jahr 1943 über die Heimatfront. Die vielfältigen Schicksale der Bewohner einer Kleinstadt sind alle über den Telegrammboten, gespielt von Mickey Rooney, miteinander verwoben sind. Von den Kritikern hoch gelobt war 1944 sein Film Kleines Mädchen, großes Herz, der aus Elizabeth Taylor einen Kinderstar machte und Anne Revere den Oscar als beste Nebendarstellerin bescherte. Die beste künstlerische Leistung brachte Brown gegen Ende des Jahrzehnts mit zwei ungewöhnlichen Filmen. Zum einen Die Wildnis ruft von 1946, der aus Jane Wyman eine ernstzunehmende Schauspielerin machte. Der Film war gut fünf Jahren unter der Regie von King Vidor mit Spencer Tracy und Ann Harding in den Hauptrollen begonnen, aber nie vollendet worden. Brown besetzte alle Rollen neu und fing von vorne an. Bis heute von großer Aktualität ist sein Film Griff in den Staub, der 1949 einen schockierenden Einblick in den alltäglichen Rassismus in den USA gab. In beiden Filmen wirkte Claude Jarman junior, ein damals bekannter Kinderdarsteller mit.

Seit In goldenen Ketten aus dem Jahr 1934 bis Schiff ohne Heimat von 1952 arbeitete Brown häufig mit dem Cutter Robert Kern zusammen. Nach 1952 trat Brown nur als Produzent von Es begann in Moskau in Erscheinung. Das rasche Ende seiner Karriere nach 1952 mag auch damit zusammenhängen, dass mit dem Ende des Studiosystems der Bedarf an Großproduktionen für weibliche Stars wegbrach. Clarence Brown war zwischen 1930 und 1946 fünf Mal für den Oscar für die beste Regie nominiert, darunter eine Doppelnominierung auf der Oscarverleihung 1930 (November), ohne jedoch die begehrte Trophäe zu erhalten. Er war vier Mal verheiratet, unter anderem mit Alice Joyce.

Ein Stern auf dem Walk of Fame, Höhe 1752 Vine Street, erinnert an Clarence Brown.

Filmografie

  • 1920: Der letzte Mohikaner (The Last of the Mohicans)
  • 1922: The Light in the Dark
  • 1924: The Signal Tower
  • 1924: Butterfly
  • 1925: Smouldering Fires
  • 1925: The Eagle
  • 1925: The Goose Woman
  • 1926: Kiki
  • 1926: Es war (Flesh and the Devil)
  • 1928: Die goldene Hölle (The Trail of 98'')
  • 1928: Eine schamlose Frau (A Woman of Affairs)
  • 1929: Wonder of Women
  • 1929: Navy Blues
  • 1930: Anna Christie
  • 1930: Romanze (Romance)
  • 1931: Yvonne (Inspiration)
  • 1931: Der Mut zum Glück (A Free Soul)
  • 1931: Alles für dein Glück (Possessed)
  • 1931: Emma, die Perle (Emma)
  • 1932: Letty Lynton
  • 1933: Looking Forward
  • 1933: Night Flight
  • 1934: Sadie McKee
  • 1934: In goldenen Ketten (Chained)
  • 1935: Anna Karenina (Anna Karenina)
  • 1935: Ah, Wilderness
  • 1936: Seine Sekretärin (Wife vs. Secretary)
  • 1936: The Gorgeous Hussy
  • 1938: Maria Walewska (Conquest)
  • 1938: Of Human Hearts
  • 1939: Idol’s Delight
  • 1939: Nacht über Indien (The Rains Came)
  • 1940: Der große Edison (Edison, the Man)
  • 1941: Komm bleib bei mir (Come Live with Me)
  • 1941: Fluchtweg unbekannt (They Met in Bombay)
  • 1943: Und das Leben geht weiter (The Human Comedy)
  • 1944: The White Cliffs of Dover
  • 1944: Kleines Mädchen, großes Herz (National Velvet)
  • 1947: Die Wildnis ruft (The Yearling)
  • 1947: Clara Schumanns große Liebe (Song of Love)
  • 1949: Griff in den Staub (Intruder in the Dust)
  • 1949: Der geheime Garten (The Secret Garden)
  • 1950: Tod im Nacken (To Please a Lady)
  • 1951: Angels in the Outfield
  • 1952: When in Rome
  • 1952: Schiff ohne Heimat (Plymouth Adventure)
  • 1953: Es begann in Moskau (Never let me go)

Auszeichnungen

Oscar für beste Regie

  • 1930: Anna Christie und Romanze
  • 1931: Der Mut zum Glück
  • 1943: ..und das Leben geht weiter
  • 1944: Kleines Mädchen, großes Herz
  • 1946: Die Wildnis ruft

Filmfestspiele von Venedig

  • 1935: Beste Regie für Anna Karenina

Literatur

  • Kevin Brownlow: Pioniere des Films. Vom Stummfilm bis Hollywood (OT: The Parades Gone by...''). Stroemfeld, Basel und Frankfurt am Main 1997, ISBN 3-87877-386-2

Weblinks

  • Essay über seine Karriere - englisch
  • kurze Biografie - englisch

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 17. April 2013, 13:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Wissling, Si! SWamP, Rubblesby, SeptemberWoman, SGJürgen, Howwi, P A, Sergius, Meister-Mini, Tresckow, Pale Male, Louis Wu, Heinte, ADwarf, WerstenerJung, Aktionsbot, Saint-Simon, Jackalope, Shikeishu, Darev, PDD, Aka, GrafWronsky, Albrecht 2, Jed, Xquenda, Xocolatl, J.-H. Janßen, Carlo Cravallo, Dundak, Silvanemesis, Popie, Sk-Bot, Peter200, GNosis, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Clarence Brown Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Clarence Brown
Schiff ohne Heimat Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Spencer Tracy, Gene Tierney, Van Johnson, Leo Genn, Barry Jones, Dawn Addams, Lloyd Bridges, Noel Drayton, John Dehner, Tommy Ivo

Regie: Clarence Brown
Clara Schumanns große Liebe Userwertung:

Produktionsjahr: 1947
Schauspieler/innen: Katharine Hepburn, Paul Henreid, Robert Walker, Leo G. Carroll, Henry Daniell, Elsa Janssen, Gigi Perreau, Tinker Furlong, Anne Carter, Janine Perreau, Jimmy Hunt, Anthony Sydes, Eilene Janssen, Roman Bohnen, Ludwig Stössel, Leslie Denison, Tala Birell
Die Wildnis ruft
FSK 6
Regie: Clarence Brown
Die Wildnis ruft Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: Gregory Peck, Jane Wyman, Claude Jarman junior, Chill Wills, Clem Bevans, Margaret Wycherly, Henry Travers, Forrest Tucker, Donn Gift
Kleines Mädchen, großes Herz
FSK 6
Regie: Clarence Brown
Kleines Mädchen, großes Herz Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Elizabeth Taylor, Mickey Rooney, Donald Crisp, Anne Revere, Angela Lansbury, Jackie 'Butch' Jenkins, Juanita Quigley, Arthur Treacher, Reginald Owen, Norma Varden, Terry Kilburn, Arthur Shields, Aubrey Mather, Alec Craig, Eugene Loring

Regie: Clarence Brown
The White Cliffs of Dover Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Irene Dunne, Alan Marshall, Roddy McDowall, Frank Morgan, Van Johnson, C. Aubrey Smith, May Whitty, Gladys Cooper, Peter Lawford, John Warburton, Jill Esmond, Norma Varden, Isobel Elsom, Elizabeth Taylor
Drama
Regie: Clarence Brown
...und das Leben geht weiter Userwertung:

Produktionsjahr: 1943
Schauspieler/innen: Mickey Rooney, Frank Morgan, James Craig, Marsha Hunt, Fay Bainter, Ray Collins, Van Johnson, Donna Reed

Regie: Clarence Brown
Der große Edison Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Spencer Tracy, Rita Johnson, Lynne Overman, Charles Coburn, Gene Lockhart, Henry Travers, Felix Bressart

Regie: Clarence Brown
Nacht über Indien Userwertung:

Produktionsjahr: 1939
Schauspieler/innen: Tyrone Power, Myrna Loy, George Brent, Brenda Joyce, Nigel Bruce, Maria Ouspenskaya, Joseph Schildkraut, H. B. Warner, Jane Darwell, Marjorie Rambeau, Henry Travers, Laura Hope Crews

Regie: Clarence Brown
Of Human Hearts Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Walter Huston, James Stewart, Beulah Bondi, Gene Reynolds, Guy Kibbee, Charles Coburn, John Carradine, Ann Rutherford, Gene Lockhart, Leona Roberts, Leatrice Joy Gilbert, Charley Grapewin, Clem Bevans, Arthur Aylesworth, Sterling Holloway, Charles Peck, Robert McWade
Maria Walewska
Liebesfilm
Regie: Clarence Brown
Maria Walewska Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Greta Garbo, Charles Boyer, May Whitty, Maria Ouspenskaya, Reginald Owen, Alan Marshal, Henry Stephenson, Leif Erickson, C. Henry Gordon, Claude Gillingwater, George Houston

Regie: Clarence Brown
The Gorgeous Hussy Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Joan Crawford, Robert Taylor, Lionel Barrymore, Beulah Bondi, Melvyn Douglas, Franchot Tone, James Stewart

Regie: Clarence Brown
Seine Sekretärin Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Clark Gable, Jean Harlow, Myrna Loy, May Robson, George Barbier, James Stewart, Hobart Cavanaugh, Tom Dugan, Gilbert Emery, Marjorie Gateson, Gloria Holden, John Qualen
Anna Karenina

Regie: Clarence Brown
Anna Karenina Userwertung:

Produktionsjahr: 1935
Schauspieler/innen: Greta Garbo, Fredric March, Basil Rathbone, Freddie Bartholomew, Maureen O’Sullivan, May Robson, Reginald Owen, Phoebe Foster, Reginald Denny, Gyles Isham

Regie: Clarence Brown
In goldenen Ketten Userwertung:

Produktionsjahr: 1934
Schauspieler/innen: Joan Crawford, Clark Gable, Otto Kruger, Una O'Connor, Akim Tamiroff

Regie: Clarence Brown
Sadie McKee Userwertung:

Produktionsjahr: 1934
Schauspieler/innen: Joan Crawford, Gene Raymond, Franchot Tone, Esther Ralston, Edward Arnold

Regie: Clarence Brown
Emma, die Perle Userwertung:

Produktionsjahr: 1932
Schauspieler/innen: Marie Dressler, Richard Cromwell, Jean Hersholt, Myrna Loy, Barbara Kent, George Meeker, Purnell Pratt, Leila Bennett

Regie: Clarence Brown
Letty Lynton Userwertung:

Produktionsjahr: 1932
Schauspieler/innen: Joan Crawford, Robert Montgomery, Nils Asther, May Robson, Lewis Stone, Emma Dunn, Louise Closer Hale

Regie: Clarence Brown
Alles für dein Glück Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Joan Crawford, Clark Gable, Wallace Ford, Richard Galllagher

Regie: Clarence Brown
Der Mut zum Glück Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Norma Shearer, Lionel Barrymore, Leslie Howard, Clark Gable, James Gleason, Lucy Beaumont
Drama
Regie: Clarence Brown
Yvonne Userwertung:

Produktionsjahr: 1931

Regie: Clarence Brown
Anna Christie Userwertung:

Produktionsjahr: 1930
Schauspieler/innen: Greta Garbo, Charles Bickford, George F. Marion, Marie Dressler

Regie: Clarence Brown
Romanze Userwertung:

Produktionsjahr: 1930
Schauspieler/innen: Greta Garbo, Lewis Stone, Gavin Gordon, Clara Blandick, Eliott Nuggey

Regie: Clarence Brown
Wonder of Women Userwertung:

Produktionsjahr: 1929
Schauspieler/innen: Lewis Stone, Leila Hyams, Peggy Wood, Harry Myers, Anita Louise, Carmencita Johnson, Ulrich Haupt, Dietrich Haupt, George Fawcett

Regie: Clarence Brown
Eine schamlose Frau (Herrin der Liebe) Userwertung:

Produktionsjahr: 1928
Schauspieler/innen: Greta Garbo, John Gilbert, Lewis Stone, John Mack Brown, Dorothy Sebastian, Anita Louise

Regie: Clarence Brown
Es war Userwertung:

Produktionsjahr: 1927
Schauspieler/innen: John Gilbert, Greta Garbo, Lars Hanson, Barbara Kent

Regie: Clarence Brown, Maurice Tourneur
Der letzte Mohikaner Userwertung:

Produktionsjahr: 1920
Schauspieler/innen: Barbara Bedford, Lillian Hall, Harry Lorraine, Theodore Lorch, Albert Roscoe, Wallace Beery, Henry Woodward, James Gordon, Nelson McDowell, Boris Karloff

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!