Regisseur/in / Schauspieler/in

Claire Denis

* 21.04.1948 - Paris

Über Claire Denis

Claire Denis

Claire Denis (* 21. April 1948 in Paris) ist eine französische Filmregisseurin und Drehbuchautorin sowie Professorin an der La fémis in Paris.

Leben

Denis wuchs als Tochter eines französischen Kolonialbeamten zum Teil in Afrika in Kamerun, Burkina Faso und Djibuti auf. 1972 schloss sie das Institut des hautes études cinématographiques (IDHEC) mit einem Diplom ab. In der Folgezeit war Denis unter anderem Assistentin bei Wim Wenders, bevor sie im Jahr 1988 ihren ersten eigenen Film drehte.

Nénette et Boni wurde 1996 mit dem Goldenen Leoparden prämiert. Ihr Film Beau Travail (Der Fremdenlegionär) wurde 1999 in Montréal mit dem Louve dor und beim Genfer Festival Tout écran mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet. In beiden Filmen wird die männliche Hauptrolle von Grégoire Colin verkörpert, der einer von Denis Lieblingsdarstellern ist.

2009 erhielt Denis für ihren Film White Material eine Einladung in den Wettbewerb der 66. Filmfestspiele von Venedig. 2011 wird sie mit dem Berliner Kunstpreis der Akademie der Künste ausgezeichnet.[1]

Filmografie

Regie (Langfilme)

  • 1988: Chocolat – Verbotene Sehnsucht (Chocolat)
  • 1989: Man No Run (Dokumentarfilm)
  • 1990: Cinéma, de notre temps: Jacques Rivette - Le veilleur (Dokumentarfilm)
  • 1990: Scheiß auf den Tod (S’en fout la mort)
  • 1994: Ich kann nicht schlafen (Jai pas sommeil'')
  • 1994: US Go Home (Fernsehfilm, Teil der Reihe Tous les garçons et les filles de leur âge)
  • 1996: Nénette et Boni
  • 1999: Der Fremdenlegionär (Beau Travail)
  • 2001: Trouble Every Day
  • 2002: Vendredi soir
  • 2004: Der Feind in meinem Herzen (Lintrus'')
  • 2005: Mathilde Monnier: Ein Leben für den Tanz (Vers Mathilde) (Dokumentarfilm)
  • 2008: 35 Rum (35 rhums)
  • 2009: White Material

Regie (Kurzfilme)

  • 1991: Keep It for Yourself
  • 1991: Pour Ushari Ahmed Mahmoud, Soudan – Episode in Amnesty International – Schreiben gegen das Vergessen (Contre loubli'')
  • 1993: La robe à cerceau – Teil der Fernsehreihe Monologues
  • 1994: Boom-Boom
  • 1995: Nice, Very Nice – Episode in A propos de Nice – Wie es weiterging (A propos de Nice, la suite)
  • 2002: Vers Nancy – Episode in Ten Minutes Older: The Cello
  • 2011: To the Devil

Drehbuch

  • 1999: El Medina – Die Stadt (El Medina) – Regie: Yousry Nasrallah

Claire Denis hat außerdem zu sämtlichen ihrer Langspielfilme und zu den Kurzfilmen Keep It for Yourself, La robe à cerceau und Vers Nancy das Drehbuch geschrieben.

Einzelnachweise

  1. vgl. Großer Kunstpreis Berlin an Claire Denis bei derstandard.at, 26. Januar 2011 (aufgerufen am 27. Januar 2011)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 20:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Horst Gräbner, Sebbot, BesondereUmstaende, Pentachlorphenol, Elwinooo, Qaswa, Letdemsay, Manu, Rosenthaler, César, Sinn, ThoR, Hödel, Albrecht 2, PDD, Asthma, Anathema, Aka, FlaBot, Peter200, Rybak, Raymond, Bender235, Grashüpfer. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Claire Denis Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Meine schöne innere Sonne - Isabelle und ihre Liebhaber
Drama
Regie: Claire Denis
Meine schöne innere Sonne - Isabelle und ihre Liebhaber Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: Philippe Katerine, Xavier Beauvois, Juliette Binoche
Les Salauds - Dreckskerle
Drama
Regie: Claire Denis
Les Salauds - Dreckskerle Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Vincent Lindon, Chiara Mastroianni

Regie: Claire Denis
Der Fremdenlegionär Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Denis Lavant, Grégoire Colin, Michel Subor, Marta Tafesse Kassa, Nicolas Duvauchelle

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!