Regisseur/in

Christian-Jaque

* 04.08.1904 - Paris, Frankreich
† 08.07.1994 Boulogne-Billancourt, Frankreich

Über Christian-Jaque

Christian-Jaque

Christian-Jaque (* 4. August 1904 in Paris, Frankreich; † 8. Juli 1994 in Boulogne-Billancourt, Frankreich; eigentlich Christian Maudet) war ein französischer Regisseur.

Leben und Werk

Christian-Jaque studierte zunächst in Paris Architektur, bevor er Filmkulissen für eine amerikanische Filmfirma (First National) entwarf. Dazwischen war er auch zwei Jahre Filmjournalist, bevor er wieder 1927 bis 1931 als Filmdekorateur arbeitete. 1932 drehte er seinen ersten Spielfilm L’Bidon d’Or. Für Die Perlen der Krone von 1937, geschrieben und gedreht in Zusammenarbeit mit Sacha Guitry, erhielt er mit Guitry den Preis für das beste Drehbuch bei den Filmfestspielen von Venedig. Während der Besatzung drehte er ebenfalls Filme (für die deutsche Firma Continental), arbeitete aber auch gleichzeitig für die französische Untergrundarmee FFI.

Die aufwändigen Kostümfilme, die er ab den 1950er Jahren drehte, brachten ihm den Beinamen eines „französischen Cecil B. DeMille“ ein. Für Fanfan, der Husar mit Gérard Philipe erhielt er 1952 den Silbernen Bären in Berlin und den Regiepreis des Filmfestivals von Cannes. Für TKX antwortet nicht (Si tous les gars du monde) wurde ihm 1956 in Karlovy Vary der Kristallglobus verliehen. Christian-Jacque war von 1954 bis 1959 in dritter Ehe (nach der Scheidung von der Schauspielerin Renée Faure (1919–2005), die er 1947 heiratete und mit der er eine Tochter hatte) mit der französischen Schauspielerin Martine Carol verheiratet, die er auch in Filmen wie Lucrezia Borgia (1952), Madame Dubarry (1954), Nana (1954, nach Émile Zola), Natalie (1957) und Adorables créatures (1952, mit Danielle Darrieux) herausbrachte.

Nach seiner Scheidung trug er 1959 mit Babette zieht in den Krieg dazu bei, die Karriere von Brigitte Bardot zu lancieren, die Martine Carole als französisches Filmidol ablösen sollte. Insgesamt war er mindestens fünfmal verheiratet, zuletzt ab 1992 mit seiner Regieassistentin Denise Morlot. Weitere Ehefrauen waren die Schauspielerinnen Christiane Delyne und Simone Renant (1940–1944). Ab den 1970er Jahren arbeitete er vornehmlich fürs Fernsehen, wie z.B. bei der Serie L’Homme de Suez mit Guy Marchand. Er starb mit 89 Jahren an einem Herzinfarkt und liegt auf dem Friedhof Père Lachaise begraben.

Filmografie (Auswahl)

Kinofilme

  • 1932: L’Bidon d’Or
  • 1937: Die Perlen der Krone (Les Perles de la couronne)
  • 1937: François Premier
  • 1938: Ernest le rebelle
  • 1938: Das Geheimnis von St.Agil (Les Disparues de St.Agil)
  • 1940: Aber mein Hans, der kann's (Le Grand élan)
  • 1941: Mord am Weihnachtsmann (L’Assassinat du Père Noël)
  • 1942: Symphonie der Liebe (La Symphonie fantastique)
  • 1943: Reise ohne Hoffnung (Voyage sans espoir)
  • 1945: Carmen
  • 1945: Das Geheimnis der Berghütte (Sortilèges)
  • 1946: Schatten der Vergangenheit (Un revenant)
  • 1948: Die Kartause von Parma (La Chartreuse de Parme)
  • 1948: Von Mensch zu Mensch (D’homme à hommes)
  • 1949: Singoalla - die Zigeunerin (Singoalla)
  • 1951: Blaubart
  • 1952: Fanfan, der Husar (Fanfan le Tulipe)
  • 1953: Lucrezia Borgia (Lucrèce Borgia)
  • 1954: Liebe, Frauen und Soldaten (Destinées)
  • 1956: TKX antwortet nicht (Si tous les gars du monde)
  • 1957: Natali (Nathalie)
  • 1958: Gesetz ist Gesetz (La legge è legge)
  • 1959: Babette zieht in den Krieg (Babette s’en va-t-en guerre)
  • 1961: Ungezähmte Catherine (Madame Sans Gêne)
  • 1963: Des Teufels schwache Seite (Les Bonnes causes)
  • 1963: Die schwarze Tulpe (La Tulipe noire)
  • 1965: Pulverfaß und Diamanten (Le Gentleman de Cocody)
  • 1965: Spione unter sich (The Dirty Game)
  • 1966: Die untreue Geliebte (La Seconde vérité)
  • 1968: Lady Hamilton – Zwischen Schmach und Liebe
  • 1971: Petroleum-Miezen (Les Pétroleuses)

Fernsehproduktionen

  • 1981: Wettlauf nach Bombay
  • 1983: Der Mann von Suez

Literatur

  • Hans-Ulrich Seifert: Berlioz 1942. La Symphonie fantastique von Christian-Jaque. In: Transgressions – Überschreitungen : mélanges en l’honneur de Hermann Hofer. Hrsg. von Wanda Klee u.a., Marburg : Tectum-Verlag, 2011, S. 272–314.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 20. März 2013, 17:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Bogumil der Erste, Aka, Pirulinmäuschen, Nobart, Albrecht 2, Zollernalb, Quintero, Beat22, SeptemberWoman, Iwoelbern, WerstenerJung, Bennsenson, Si! SWamP, Ak120, APPERbot, JBirken, Raymond, Complex, Claude J, Arno Matthias, Xquenda, Rybak, César, Der Wolf im Wald, PDD, Isderion. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Christian-Jaque Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: Christian-Jaque
Der Mann von Suez Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Guy Marchand, Horst Frank, Constanze Engelbrecht, Eduardo Fajardo, Ricardo Palacios, Hugo Alarcon, Eduardo Bea, Claude Titre, Gabriel Cattand, Bernard Cara, Michel Ruhl, Pierre Hatet, Manfred Seipold

Regie: Christian-Jaque
Wettlauf nach Bombay Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Christian Kohlund, Jean-Pierre Bouvier, Manfred Seipold, Roger Carel, Patrick Préjean, Lionel Vitrant, Nello Pazzafini, Henning Schlüter
Petroleum-Miezen
Western FSK 16
Regie: Christian-Jaque
Petroleum-Miezen Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Brigitte Bardot, Claudia Cardinale, Michael J. Pollard, Patty Shepard, Micheline Presle, Henry Czarniak, Georges Beller, Teresa Gimpera, Emma Cohen, Patrick Préjean, Riccardo Salvino, Waleri Inkischinow
Lady Hamilton – Zwischen Schmach und Liebe
FSK 16
Regie: Christian-Jaque
Lady Hamilton – Zwischen Schmach und Liebe Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Michèle Mercier, Richard Johnson, John Mills, Dieter Borsche, Nadja Tiller, Harald Leipnitz, Boy Gobert, Gisela Uhlen, Robert Hundar, Venantino Venantini, Mario Pisù, Mirko Ellis, Lorenzo Terzon, Howard Ross, Gabriella Giorgelli, Gigi Ballista
Thriller FSK 16
Regie: Christian-Jaque
Spione unter sich Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Henry Fonda, Robert Ryan, Vittorio Gassman, Annie Girardot, Bourvil, Robert Hossein, Peter Van Eyck, Wolfgang Lukschy, Mario Adorf, Jacques Sernas, Georges Marchal, Klaus Kinski
Die schwarze Tulpe
FSK 12
Regie: Christian-Jaque
Die schwarze Tulpe Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Alain Delon, Virna Lisi, Adolfo Marsillach, Dawn Addams, Akim Tamiroff, Laura Valenzuela, George Rigaud, Francis Blanche, José Jaspe, Enrique Ávila, Robert Manuel, Lucien Callamand
FSK 0
Regie: Christian-Jaque
TKX antwortet nicht (BRD) Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: André Valmy, Jean Gaven, Georges Poujouly, Doudou-Babet, Hélène Perdrière, Jean-Louis Trintignant, Mimo Billi, Yves Brainville, Mathias Wieman, Gardy Granass, Peter Walker, Charles Jarrell, Constantin Nepo, Marc Cassot, Claude Sylvain, Andrex, Diana Bel
Fanfan, der Husar
Abenteuer FSK 12
Regie: Christian-Jaque
Fanfan, der Husar Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
FSK 12
Regie: Christian-Jaque
Die Kartause von Parma Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Renée Faure, Lucien Coëdel, Louis Salou, Maria Casarès, Gérard Philipe, Tullio Carminati, Aldo Silvani, Maria Michi, Claudio Gora, Louis Seigner, Attilio Dottesio, Enrico Glori, Laura Redi, Nerio Bernardi, Tina Lattanzi, Dina Romano, Rudolf H. Neuhaus

Regie: Christian-Jaque
Ernest le rebelle Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Fernandel, Pierre Alcover, Mona Goya, Robert Le Vigan, Guillaume De Sax, Rosita Montenegro, Marcel Rouze, Arthur Devere, René Génin, Raoul Marco

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!