Regisseur/in

Charles Frend

* 21.11.1909 - Pulborough, Sussex, England
† 08.01.1977 London

Über Charles Frend

Charles Frend

Charles Frend (* 21. November 1909 in Pulborough, Sussex, England; † 8. Januar 1977 in London) war ein britischer Cutter und Regisseur.

Leben

Nach dem Besuch der University of Oxford begann Charles Frend 1931 seine Karriere als Cutter bei British International Pictures, wechselte aber schon kurz darauf zu Gaumont British Pictures. Während dieser Zeit war er bei vier Filmen von Regisseur Alfred Hitchcock für den Schnitt verantwortlich: Waltzes from Vienna (1934), Geheimagent (Secret Agent, 1936), Sabotage (1936) und Jung und unschuldig (Young and Innocent, 1937). Danach arbeitete er für MGMs britische Studios in Elstree, wo er unter anderem für Die Zitadelle (The Citadel, 1938) und Auf Wiedersehen, Mr. Chips (Goodbye Mr. Chips, 1939) verpflichtet wurde. Für letzteren Film erhielt er eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Schnitt.

1940 wechselte er ins Regiefach und drehte zunächst eine Reihe von Propagandafilmen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er für größere britische Produktionen als Regisseur engagiert, so z. B. für Scotts letzte Fahrt (Scott of the Antarctic, 1948) und Der große Atlantik (The Cruel Sea, 1953). Für den Film Der lange Arm (The Long Arm) erhielt er 1956 den Silbernen Bären Ehrenpreis bei den 6. Berliner Filmfestspielen. In den 1960er Jahren setzte er auch mehrere Folgen von britischen Fernsehserien in Szene. 1970 zog er sich aus dem Filmgeschäft zurück.

Charles Frend starb 1977 im Alter von 67 Jahren in London.

Filmografie (Auswahl)

Schnitt

  • 1934: Waltzes from Vienna
  • 1936: Geheimagent (Secret Agent)
  • 1936: East Meets West
  • 1936: Sabotage
  • 1936: Conquest of the Air
  • 1937: The Great Barrier
  • 1937: Jung und unschuldig (Young and Innocent)
  • 1938: Der Lausbub aus Amerika (A Yank at Oxford)
  • 1938: Die Zitadelle (The Citadel)
  • 1939: Auf Wiedersehen, Mr. Chips (Goodbye Mr. Chips)
  • 1939: The Lion Has Wings
  • 1941: Major Barbara

Regie

  • 1940: Die Blockade (The Big Blockade)
  • 1942: Ein gefährliches Unternehmen (The Foreman Went to France)
  • 1948: Scotts letzte Fahrt (Scott of the Antarctic)
  • 1949: Kampf ums Geld (A Run for Your Money)
  • 1953: Der große Atlantik (The Cruel Sea)
  • 1956: Der lange Arm (The Long Arm)
  • 1957: Kapitän Seekrank (Barnacle Bill)
  • 1960: Zone des Schweigens (Cone of Silence)
  • 1963: Treffpunkt Tanger (Beta Som)

Auszeichnungen

  • 1940: Eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Schnitt für Auf Wiedersehen, Mr. Chips
  • 1949: Eine Nominierung für den Goldenen Löwen bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig für Scott of the Antarctic
  • 1956: Silberner Bär Ehrenpreis bei den 6. Berliner Filmfestspielen für Der lange Arm

Weblinks

  • Charles Frend bei All Movie Guide

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 11. April 2013, 04:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Schelmentraum, Thgoiter, APPER, Si! SWamP, NEXT903125, SeptemberWoman. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Charles Frend Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 6
Regie: Charles Frend
Kapitän Seekrank Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Alec Guinness, Irene Brown, Maurice Denham, Percy Herbert, Victor Maddern, Allan Cuthbertson, Harold Goodwin, Richard Wattis, Lionel Jeffries, George Rose, Lloyd Lamble, Harry Locke, Jackie Collins, Eric Pohlmann, Joan Hickson, Charles Cullum, Miles Malleson
FSK 12
Regie: Charles Frend
Der große Atlantik Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Jack Hawkins, Donald Sinden, John Stratton, Denholm Elliott, John Warner, Stanley Baker, Bruce Seton, Liam Redmond, Virginia McKenna, Moira Lister, June Thorburn, Megs Jenkins, Meredith Edwards, Glyn Houston, Alec McCowen, Leo Phillips, Dafydd Havard

Regie: Charles Frend
Scotts letzte Fahrt Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: John Mills, Diana Churchill, Harold Warrender, Anne Firth, Derek Bond, James Robertson Justice

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!