Regisseur/in

Celino Bleiweiß

* 30.11.1938 - Przemyśl

Über Celino Bleiweiß

Celino Bleiweiß

Celino Bleiweiß (* 30. November 1938 in Przemyśl) ist ein deutscher Regisseur und Drehbuchautor.

Leben

Bleiweiß studierte Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg, unter anderem bei Günter Reisch. Sein Diplomfilm Das Spiel (entstanden unter Betreuung von Konrad Wolf) lief 1962 auf dem V. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm.[1] Im gleichen Jahr debütierte Bleiweiß als Darsteller im Fernseh-Mehrteiler Das grüne Ungeheuer von Rudi Kurz nach dem Roman von Wolfgang Schreyer. 1970 schrieb er für das Fernsehen der DDR die 13-teilige Fernsehserie Zollfahndung[2], an der er auch als Ko-Regisseur beteiligt war. Die in der DDR sehr populäre Serie zeigte die von Robert Trösch, Manfred Zetzsche und Roman Silberstein dargestellten Zollfahnder bei der Enttarnung westdeutscher Fluchthelfer, Rauschgift- und Kunstschmuggler.

1971 drehte er seinen ersten Kinospielfilm für die DEFA, die Andersen-Verfilmung Der kleine und der große Klaus mit Fred Düren und Siegfried Kilian in den Hauptrollen. 1973 folgte die Eichendorff-Verfilmung Aus dem Leben eines Taugenichts mit Dean Reed in der Titelrolle. 1975 drehte er nach dem Kinderbuch Der gute Stern des Janusz K. von Gisela Karau den Spielfilm Mein blauer Vogel fliegt, in dem ein kommunistischer Kapo (dargestellt von Martin Trettau) in einem Konzentrationslager versucht, einen polnischen Jungen vor der Vernichtung zu retten. Im selben Jahr entstand der Fernsehfilm Die schwarze Mühle, eine Verfilmung von Jurij Brězans literarischer Adaption der sorbischen Krabat-Sage mit Klaus Brasch als Krabat und Leon Niemczyk als schwarzem Müller. 1977 wurde er mit dem Nationalpreis der DDR II. Klasse für Kunst und Literatur ausgezeichnet. Weitere Fernseharbeiten folgten, so 1980 die Verfilmung von Eberhard Panitz’ in der Kriegs- und Nachkriegszeit in Dresden spielenden Kindheitserinnerungen Meines Vaters Straßenbahn, 1981 die Goethe-Adaption Wilhelm Meisters theatralische Sendung mit Daniel Minetti in der Titelrolle und 1983 die E. T. A. Hoffmann-Verfilmung Zauber um Zinnober mit Walter Hermann als Klein Zaches.

Seine letzte DDR-Fernsehproduktion, Vertreibung aus dem Paradies mit Jaecki Schwarz, blieb unvollendet, da Celino Bleiweiß 1983 mit seiner Frau, der Schauspielerin Monika Woytowicz, und der 1968 geborenen Tochter Ina Bleiweiß in die Bundesrepublik übersiedelte. Dort ist er weiterhin als Fernsehregisseur tätig. Unter anderem war er an den beiden erfolgreichsten SAT 1-Serien der 1990er Jahre, Anna Maria, eine Frau geht ihren Weg mit Uschi Glas und Der Bergdoktor, beteiligt. Außerdem arbeitet Bleiweiß als Theaterregisseur und ist Dozent an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München.[3] Seine Ehe mit Monika Woytowicz wurde 2005 geschieden.

Filmografie

  • 1962: Das grüne Ungeheuer – Darsteller
  • 1962: Das Spiel (Diplomfilm) – auch Drehbuch
  • 1971: Zollfahndung (TV-Serie) – auch Drehbuch
  • 1971: Der kleine und der große Klaus – auch Ko-Drehbuch mit Wera und Claus Küchenmeister
  • 1973: Aus dem Leben eines Taugenichts – auch Drehbuch
  • 1974: Ich war in Honolulu – wetten? (TV) – auch Ko-Drehbuch mit Klaus Wolf
  • 1974: Die eigene Haut (TV) – auch Drehbuch
  • 1975: Mein blauer Vogel fliegt – auch Drehbuch
  • 1975: Die schwarze Mühle (TV)
  • 1976: Absage an Viktoria (TV) – auch Drehbuch
  • 1978: Jugendweihe (TV)
  • 1980: Marx und Engels – Stationen ihres Lebens (TV-Serie) – Ko-Regie mit Michael Knof
  • 1980: Ich will nach Hause (TV)
  • 1980: Meines Vaters Straßenbahn (TV-Zweiteiler) – auch Ko-Drehbuch mit Eberhard Panitz
  • 1981: Der Sturz (TV) – auch Ko-Drehbuch mit Horst Kleineidam
  • 1982: Wilhelm Meisters theatralische Sendung (TV-Zweiteiler)
  • 1983: Zauber um Zinnober (TV) – auch Ko-Drehbuch mit Monika Woytowicz
  • 1983: Meine Freunde (TV)
  • 1987: Stahlkammer Zürich (TV-Serie, mehrere Episoden)
  • 1987: Spielergeschichten (TV-Serie, mehrere Episoden)
  • 1988: Wenn du mich fragst… (TV-Serie, mehrere Episoden)
  • 1988–90: Florian (TV-Mehrteiler)
  • 1989: Alles auf Pique Dame (TV)
  • 1989–91: Sag mal Ah (TV-Serie, mehrere Episoden)
  • 1989–93: Zwei Münchner in Hamburg (TV-Serie, mehrere Episoden)
  • 1991: Das größte Fest des Jahres – Weihnachten bei unseren Fernsehfamilien (TV)
  • 1994–97: Anna Maria, eine Frau geht ihren Weg (TV-Serie, mehrere Episoden)
  • 1997–98: Der Bergdoktor (TV-Serie, mehrere Episoden)
  • 1998: Tödliche Diamanten / Das Geheimnis der Ungehorsamen (TV)
  • 1999: Eine Liebe auf Mallorca (TV)
  • 2001: Der Bestseller – Millionencoup auf Gran Canaria (TV)
  • 2000–08: In aller Freundschaft (TV-Serie, mehrere Episoden)

Literatur

  • Hans Müncheberg: Er macht deutsche Filme mit dem Temperament eines Polen und dem Gefühl eines Juden. Im Gespräch mit Celino Bleiweiß. In: Film und Fernsehen, 3/1992, S. 12-15

Einzelnachweise

  1. http://www.hff-potsdam.de/_deutsch/hochschulbibliothek/veroeffentlichungen/40dokwo/1961-iv.html
  2. Nur 12 Folgen wurden gesendet, vgl. http://www.dra.de/online/hinweisdienste/spezial/2007/dra-spezial_15_krimiserien.pdf
  3. http://www.theaterakademie.de/de/studium/schauspiel/unterricht_dozenten.html

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 16. Dezember 2012, 20:12 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Gerd Wiechmann, Karsten11, Scialfa, Osika, SDB, Paulae, Rosemarie Seehofer, APPER, PDD. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Celino Bleiweiß Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Abenteuer FSK 6
Regie: Celino Bleiweiß
Die schwarze Mühle Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Leon Niemczyk, Klaus Brasch, Wolfgang Penz, Irma Münch, Monika Woytowicz, Peter Bause, Dieter Montag, Herbert Köfer, Uwe Kockisch, Michael Kann, Peter Friedrichson, Bruno Carstens, Ernst-Georg Schwill, Pedro Hebenstreit, Ruth Kommerell, Theresia Wider
Aus dem Leben eines Taugenichts
Liebesfilm FSK 6
Regie: Celino Bleiweiß
Aus dem Leben eines Taugenichts Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Schauspieler/innen: Dean Reed, Anna Dziadyk, Gudrun Jochmann, Monica Bielenstein, Hannelore Elsner, Monika Woytowicz, Gerry Wolff, Arno Wyzniewski, Christel Bodenstein, Peter Biele, Walter Lendrich, Hannes Fischer, Ottofritz Gaillard, Jochen Kretschmer, Gheorge Gíma, Roland Knappe, Werner Schoch
FSK 6
Regie: Celino Bleiweiß
Der kleine und der große Klaus Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Fred Düren, Siegfried Kilian, Monika Woytowicz, Hannes Fischer, Marylu Poolman, Jiří Vršťala, Arno Wyzniewski

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!