Regisseur/in

Carlo Vanzina

* 13.03.1951 - Rom, Italien

Über Carlo Vanzina

Carlo Vanzina

Carlo Vanzina (* 13. März 1951 in Rom) ist ein italienischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent, der seit 1976 in verschiedenen Genres im italienischen Kino Regie führte.[1] Darunter für Filme wie Ein bisschen verliebt, Via Montenapoleone, Die Partie seines Lebens oder Die römische Kanone.

Leben und Karriere

Carlo Vanzina, 1951 in Rom geboren, ist der Sohn von Filmregisseur und Drehbuchautor Stefano Vanzina, genannt Steno (1915–1988). Carlo Vanzina begann seine Filmkarriere als Regieassistent 1970 bei Mario Monicellis Abenteuerkomödie Brancaleone auf Kreuzzug ins heilige Land in den Hauptrollen Vittorio Gassman und Adolfo Celi.

Seit 1976 inszenierte er nach seinem eigenen Drehbuch mit Luna di miele in tre seinen ersten Kinofilm. Seit diesem Zeitpunkt hat Vanzina rund 70 Kino- und Fernsehproduktionen als Regisseur betreut. Die meisten Drehbücher für seine Filme schreibt er selbst. Einige Filme von Kollegen hat er mitproduziert. Vanzina fühlt sich in allen Filmgenren zu Hause. Die Anzahl der Kriminalfilme, Dramen und Komödien halten sich in seiner Filmografie in etwa im Gleichgewicht.

1988 besetzte er in der Literaturverfilmung Die Partie seines Lebens neben Matthew Modine, drei starke weibliche Charaktere mit Faye Dunaway, Jennifer Beals und Corinne Cléry. [2]

Für seine Komödie aus dem Jahre 1994 Die römische Kanone engagierte er neben italienischen Darstellern auch den populären amerikanischen Schauspieler Leslie Nielsen, bekannt aus der international erfolgreichen Trilogie Die nackte Kanone.

Filmografie (Auswahl)

als Filmregisseur

  • 1983: Mystère (Misterio)
  • 1983: Gelati und Amore (Sapore di mare)
  • 1984: Ein bisschen verliebt (Amarsi un po...)''
  • 1984: Ferien in Amerika (Vacanze in America)
  • 1985: The Last Shot (Sotto il vestito niente)
  • 1987: Via Montenapoleone
  • 1987: Meine ersten vierzig Jahre (I miei primi 40 anni)
  • 1988: Die Partie seines Lebens (La partita)
  • 1991: Millions - Der Clan der Milliardäre (Miliardi)
  • 1994: Die römische Kanone (S.P.Q.R. 2000 e 1/2 anni fa)
  • 2001: South Kensington
  • 2006: Olé

als Drehbuchautor

  • 1983: Mystère (Misterio)
  • 1983: Gelati und Amore (Sapore di mare)
  • 1984: Ein bisschen verliebt (Amarsi un po...)''
  • 1984: Ferien in Amerika (Vacanze in America)
  • 1985: The Last Shot (Sotto il vestito niente)
  • 1986: Heiß, scharf und knusprig (Italian Fast Food)
  • 1987: Via Montenapoleone
  • 1987: Meine ersten vierzig Jahre (I miei primi 40 anni)
  • 1988: Die Partie seines Lebens (La partita)
  • 1991: Millions - Der Clan der Milliardäre (Miliardi)
  • 1994: Die römische Kanone (S.P.Q.R. 2000 e 1/2 anni fa)
  • 2001: South Kensington
  • 2006: Olé

als Produzent

  • 1986: Heiß, scharf und knusprig (Italian Fast Food)
  • 1988: Cinema
  • 1988: Die Kraft zu leben (Il vizio di vivere)
  • 1989: Heimlich, still und leise (Il decimo clandestino)
  • 1989: Gesellschaftsspiele (Gioco di società)

Einzelnachweise

  1. Filmografie von Carlo Vanzina in: The Nerw York Times
  2. Carlo Vanzina in: Leonard Maltins 2012'', von Leonard Maltin, Penguin Group USA, Incorporated, 2011, Seite 515

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 15. April 2013, 04:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Aka, Timk70, Louis Wu, Schelmentraum. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Carlo Vanzina Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die römische Kanone
FSK 12
Regie: Carlo Vanzina
Die römische Kanone Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Leslie Nielsen, Christian De Sica, Massimo Boldi, Nadia Rinaldi, Anna Falchi, Gabriella Labate
FSK 16
Regie: Carlo Vanzina
Die Partie seines Lebens Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Matthew Modine, Faye Dunaway, Jennifer Beals, Corinne Clery, Ian Bannen, Gianfranco Barra, Fedodor Chaliapin, Federica Moro, Ana Obregón, Francesca Cassola, Paul Norman Allen, Jacques Herlin, Karina Huff
FSK 12
Regie: Carlo Vanzina
Ein bisschen verliebt Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Claudio Amendola, Tahnee Welch, Riccardo Garrone, Mario Brega, Rossana Di Lorenzo, Nicoletta Elmi, Virna Lisi, Alain Blondeau

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!