Schauspieler/in / Regisseur/in

Carl Reiner

* 20.03.1922 - Bronx, New York City, Vereinigte Staaten

Über Carl Reiner

Carl Reiner

Carl Reiner (* 20. März 1922 in der Bronx, New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur, Produzent, Drehbuchautor und Humorist.

Leben

Der Sohn eines Uhrmachers studierte an der Georgetown University. 1943 heiratete er Estelle Lebost[1], aus der Ehe entsprangen drei Kinder: der Filmschaffende Rob Reiner, die Schriftstellerin Annie Reiner sowie der Sohn Lucas Reiner.[1]

Während des Zweiten Weltkriegs diente er als Truppenbetreuer im Pazifikraum unter Major Maurice Evans.

Nach dem Krieg betätigte sich Reiner am Broadway und trat dabei auch in verschiedenen Musicals auf, so in Inside U.S.A. und Alive and Kicking, und spielte die Hauptrolle in Call Me Mister.

Bei der Arbeit an der Fernsehserie Your Show of Shows lernte er Mel Brooks kennen. Mit ihm produzierte er mehrere Schallplatten und begann danach mit der Arbeit an einer Show, die er Head of the Family nannte. Die Show wurde zunächst nicht angenommen, 1961 aber mit Dick van Dyke in der Hauptrolle als „The Dick Van Dyke Show“, in der Reiner ab und an den Alan Brady spielte und auch erste Regiearbeiten übernahm, wieder aufgenommen.

Später verlegte sich Reiner auf Kinofilme. Sein Debüt gab er als Regisseur 1967 mit der Verfilmung von Enter Laughing. Mit Reichtum ist keine Schande (The Jerk, 1979) sowie mit Tote tragen keine Karos (Dead men dont wear plaid, 1982) mit Steve Martin landete er große Erfolge auf der Kinoleinwand. Reiner selbst spielte zuletzt einen Trickbetrüger in den Gaunerkomödien Ocean's Eleven (2001) und Ocean’s 12 (2004) von Regisseur Steven Soderbergh, auch in der Fortsetzung Ocean’s 13 (2007) wirkte er mit. Er hatte zudem Gastauftritte in den Fernsehserien Ally McBeal (Staffel 5, Episode 22), in Crossing Jordan (Staffel 1, Episode 19), in Dr. House (Staffel 5, Episode 24) im Jahr 2009 und in Two and a Half Men'' (Staffel 7, Episode 11 ud Staffel 8, Episode 11).

Auszeichnungen (Auszug)

Carl Reiner erhielt einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bei der Adresse 6413 Hollywood Blvd.

  • 1957: Emmy für Caesars Hour''
  • 1958: Emmy für Caesars Hour''
  • 1966: Emmy für The Dick Van Dyke Show
  • 1991: Creative Achievement Award der American Comedy Awards
  • 1995: Emmy als Outstanding Guest Actor in a Comedy Series für die Fernsehserie Mad About You
  • 1998: Grammy für das Best Spoken Comedy Album für The 2000 Year Old Man In The Year 2000 gemeinsam mit Mel Brooks[2]
  • 2000: Mark Twain Prize for American Humor
  • 2007: Honorary Life Member Award der Directors Guild of America

Filmografie als Regisseur

  • 1967: Sein großer Auftritt (Enter Laughing)
  • 1969: The Comic
  • 1970: Wo is’ Papa? (Wheres Poppa?)''
  • 1977: Oh Gott… (Oh God!)
  • 1977: Das charmante Großmaul (The One and Only)
  • 1979: Reichtum ist keine Schande (The Jerk)
  • 1982: Tote tragen keine Karos (Dead Men Dont Wear Plaid)''
  • 1983: Der Mann mit den zwei Gehirnen (The Man with Two Brains)
  • 1984: Solo für 2 (All of Me)
  • 1985: Ein total verrückter Sommer (Summer Rental)
  • 1987: Summer School
  • 1989: Singende Kumpel haben’s schwer (Bert Rigby, Youre a Fool)''
  • 1990: Eine fast anständige Frau (Sibling Rivalry)
  • 1993: Crazy Instinct (Fatal Instinct)
  • 1997: Noch einmal mit Gefühl (That Old Feeling)

Einzelnachweise

  1. Estelle Reiner, 94, Comedy Matriarch, Is Dead bei nytimes.com, abgerufen am 29. August 2010
  2. Grammy Winners (englisch)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 11. April 2013, 21:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: AchimP, Jbergner, SJPaine, Learyx2012, SlashMe, Rechtschreibkontrolle, SGJürgen, Dondaniello, Rubblesby, Dr.Haus, Bondi, Krauterer, Blex Tw11, Kam Solusar, NiTenIchiRyu, DrLee, PeterPan24, Si! SWamP, Schnatzel, Rybak, Hopsee, AN, APPER, Queryzo, Kubrick, Dreadn, Spargelschuft, The bulli, Klapper, Kriddl, Ludibundus, Aktionsbot, Ellen-Barkin-Fan, Wittkowsky, IP-Wesen, Michael82, Flatlander3004, Uwe Gille, Korg, Jondor, Popie, Peter200, Nina, Kire, Sfischer. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Carl Reiner Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 6
Regie: Carl Reiner
Noch einmal mit Gefühl Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Bette Midler, Dennis Farina, Paula Marshall, Gail O'Grady, David Rasche, James Denton, Danny Nucci, Jayne Eastwood
Crazy Instinct
FSK 12
Regie: Carl Reiner
Crazy Instinct Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Armand Assante, Sherilyn Fenn, Kate Nelligan, Sean Young, Christopher McDonald, James Remar, Tony Randall, Clarence Clemons, Michael Cumpsty, John Witherspoon, Kevin Michael Richardson
Eine fast anständige Frau
FSK 12
Regie: Carl Reiner
Eine fast anständige Frau Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Kirstie Alley, Scott Bakula, Jami Gertz, Ed O'Neill, Bill Pullman, Sam Elliott, Frances Sternhagen, John Randolph, Matthew Laurance, Carrie Fisher, Bill Macy, Paul Benedict
FSK 16
Regie: Carl Reiner
Summer School Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Mark Harmon, Kirstie Alley, Robin Thomas, Patrick Labyorteaux, Courtney Thorne-Smith, Dean Cameron, Gary Riley, Kelly Jo Minter, Ken Olandt, Shawnee Smith, Richard Steven Horvitz, Fabiana Udenio, Francis X. McCarthy
FSK 16
Regie: Carl Reiner
Solo für 2 Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Steve Martin, Lily Tomlin, Victoria Tennant, Madolyn Smith Osborne, Richard Libertini, Dana Elcar, Jason Bernard, Selma Diamond, Neva Patterson
Science-Fiction FSK 16
Regie: Carl Reiner
Der Mann mit zwei Gehirnen Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Steve Martin, Kathleen Turner, David Warner, Paul Benedict, Peter Hobbs, Richard Brestoff
Tote tragen keine Karos
FSK 12
Regie: Carl Reiner
Tote tragen keine Karos Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Steve Martin, Rachel Ward, Carl Reiner, Reni Santoni
Reichtum ist keine Schande
Komödie FSK 12
Regie: Carl Reiner
Reichtum ist keine Schande Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Steve Martin, Bernadette Peters, Bill Macy, M. Emmet Walsh, Dick O'Neill, Carl Gottlieb, Carl Reiner

Regie: Carl Reiner
Oh Gott … Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: John Denver, George Burns, Teri Garr, Donald Pleasence, Barnard Hughes, Ralph Bellamy, William Daniels, Paul Sorvino, Barry Sullivan, Dinah Shore, Jeff Corey, George Furth, David Ogden Stiers

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!