Regisseur/in

Bob Godfrey

* 27.01.1921 - Maitland, New South Wales, Australien
† 21.02.2013

Über Bob Godfrey

Bob Godfrey

Robert John „Bob“ Godfrey (MBE; * 27. Januar 1921 in Maitland, New South Wales, Australien; † 21. Februar 2013) war ein britischer Animator, Filmproduzent und Regisseur.

Leben

Bob Godfrey wurde als Sohn britischer Eltern in Australien geboren, wohin diese nach dem Ende des Ersten Weltkriegs ausgewandert waren. Kurz darauf kehrte die Familie nach England zurück. Er wuchs in Ilford, Essex auf und besuchte dort die Schule. 1941 schloss er sich den Royal Marines an, bei denen er bis kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs diente. 1947 heiratete er und erhielt eine Anstellung bei David Hand, einem ehemaligen Mitarbeiter von Walt Disney; er wurde jedoch kurz darauf wieder entlassen.

Er erhielt Ende der 1940er Jahre eine Anstellung im Animationsstudio Larkins und arbeitete dort mehrere Jahre als Zeichner. Danach gründete er zusammen mit einigen Mitstreitern die Produktionsgesellschaft Biographic, wo in den 1950er und bis Mitte der 1960er Jahre hauptsächlich Werbespots entstanden. 1964 gründete er Bob Godfrey’s Movie Emporium und produzierte neben Trickfilmen auch Real-Kurzfilme. Für den Zeichentrick-Kurzfilm Henry 9 ’til 5 erhielt er 1971 seinen ersten Britischen Filmpreis. Zwei Jahre später war er für Kama Sutra Rides Again erstmals für den Oscar nominiert. 1976 erhielt er den Oscar für den besten animierten Kurzfilm für Great. 1980 und 1994 erhielt er jeweils eine weitere Oscar-Nominierung und 1984 seinen zweiten BAFTA Award.

1986 wurde er für seine Verdienste um die Filmindustrie zum MBE ernannt. Sein Cousin ist der Schriftsteller und Drehbuchautor A.C.H. Smith.

Auszeichnungen

  • 1971: BAFTA Award für Henry 9 ’til 5
  • 1973: Oscar-Nominierung für Kama Sutra Rides Again
  • 1976: BAFTA Award für Great
  • 1976: Oscar für Great
  • 1980: BAFTA-Nominierung für Dream Doll
  • 1980: Oscar-Nominierung für Dream Doll
  • 1981: BAFTA-Nominierung für Bio Woman
  • 1984: BAFTA Award für Henry’s Cat
  • 1994: Oscar-Nominierung für Small Talk

Weblinks

  • Nachruf im The Telegraph ()

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 29. März 2013, 14:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Qaswa, Aspiriniks, Harry Canyon, Paulae, César, MAY, Aka, Schnatzel. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Bob Godfrey Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Bob Godfrey
Small Talk Userwertung:

Produktionsjahr: 1993

Regie: Zlatko Grgić, Bob Godfrey
Dream Doll Userwertung:

Produktionsjahr: 1979

Regie: Bob Godfrey
Great Userwertung:

Produktionsjahr: 1975

Regie: Bob Godfrey
Kama Sutra Rides Again Userwertung:

Produktionsjahr: 1972

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!