Schauspieler/in / Regisseur/in

Ben Stiller

* 30.11.1965 - New York City, New York, Vereinigte Staaten

Über Ben Stiller

Ben Stiller

Benjamin „Ben“ Edward Stiller (* 30. November 1965 in New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent.

Leben und Karriere

Stiller wuchs als Sohn der bekannten Komiker Jerry Stiller und Anne Meara in New York City auf. Er hat jüdische Wurzeln, so war sein Großvater William Stiller der Sohn jüdischer Immigranten aus Österreich und seine Großmutter Bella Citrin die Tochter russisch-jüdischer Einwanderer. Außerdem konvertierte seine Mutter Anne Meara vor seiner Geburt zum Judentum. Schon früh war klar, dass er und seine Schwester Amy Stiller in die Fußstapfen der Eltern treten würden. Seine Eltern haben häufig Cameo-Auftritte in seinen Filmen.

Nach zahlreichen Kurzfilmen, die Stiller mit der Super-8-Kamera seines Vaters drehte, hatte er im Alter von zehn Jahren einen Auftritt in der Fernsehserie Kate McShane. Er brach sein Studium ab und drehte eine Parodie auf den Film Die Farbe des Geldes, in dem er die Rolle von Tom Cruise übernahm. 1987 wurde der Film von Saturday Night Live ausgestrahlt, was Stiller nationale Bekanntheit und eine Rolle in der Steven-Spielberg-Produktion Das Reich der Sonne einbrachte. Ende der 1980er Jahre war er regelmäßig in Saturday Night Live zu sehen, vor allem in der Rolle des „Tom Crooze“. Von MTV bekam er 1990 seine eigene Fernsehshow, die ab 1991 von FOX ausgestrahlt wurde. Nach drei Staffeln wurde die Sendung jedoch abgesetzt – trotz eines Emmy Awards, den Stiller dafür bekommen hatte.

1994 führte er Regie bei Reality Bites, wo er neben Winona Ryder und Ethan Hawke auch in einer Nebenrolle zu sehen war. Der Film über die Generation X floppte im Kino. Zwei Jahre später führte er Regie bei Cable Guy mit Jim Carrey. Der Film wurde von Fans und Kritikern verrissen. In Flirting with Disaster – Ein Unheil kommt selten allein (Regie: David O. Russell) von 1996 entwickelte Ben Stiller die Rolle des sympathischen Durchschnittstypen, der von einer Katastrophe in die nächste rutscht. Diesen Charakter perfektionierte er in seinen folgenden Filmen.

Seinen Durchbruch schaffte Stiller 1998 mit Verrückt nach Mary. 2000 hatte er einen weiteren großen Erfolg mit der Komödie Meine Braut, ihr Vater und ich, in der er neben Robert De Niro zu sehen ist. 2004 erschien eine Fortsetzung des Filmes Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich, in dem neben der alten Besetzung auch Barbra Streisand und Dustin Hoffman zu sehen sind. Eine weitere Fortsetzung erschien 2010 unter dem Titel Meine Frau, unsere Kinder und ich, in welcher auch seine Schwester Amy Stiller mitspielt.

Gegenwärtig zählt Stiller laut dem US-amerikanischen Forbes Magazine zu den am besten verdienenden männlichen Schauspielern in Hollywood. Zwischen Juni 2007 und Juni 2008 erhielt er Gagen in Höhe von 40 Millionen US-Dollar und rangierte auf Platz sieben der Top-Verdiener in Hollywood.[1] 2011 rückte er auf Platz 6 auf, allerdings mit nur noch 34 Millionen US-Dollar.[2]

Stiller ist seit 2000 mit Schauspielkollegin Christine Taylor verheiratet. Die beiden haben eine Tochter (* 2002) und einen Sohn (* 2005).

Trivia

  • Gemeinsam mit seinem Freund Owen Wilson stand Stiller bereits elf mal vor der Kamera. Beide sind Mitglieder der Schauspielergruppe „Frat Pack“.
  • Stillers deutscher Synchronsprecher ist Oliver Rohrbeck.
  • Stiller ist Fan der schottischen Band Travis und spielte auch bereits in deren Musikvideo Closer mit.[3]
  • Stiller spielte eine Hauptrolle im Musikvideo zu Taylor (2004) von Jack Johnson.
  • Stiller hatte mehrere Cameoauftritte in Musikvideos verschiedener Künstler, so tritt er z.B. im Video Tribute der Band Tenacious D, Bad Boy for Life von P. Diddy, mit Stephen Dorff im Musikvideo zu Rollin der US-Band Limp Bizkit oder All Star von Smash Mouth.
  • 2010 unterstützte Stiller gemeinsam mit Jennifer Aniston, Courteney Cox, Woody Harrelson und anderen Hollywood-Stars die Kampagne The Cove PS: My Friend is… zum Schutz von Delfinen.

Filmografie (Auswahl)

Als Schauspieler

  • 1986: Kate & Allie (Fernsehserie, Folge Too Late the Rebel)
  • 1987: Shoeshine (Kurzfilm)
  • 1987: The Hustler of Money (Kurzfilm)
  • 1987: Mr. Alligator… See you later (Hot Pursuit)
  • 1987: American Playhouse (Fernsehserie, Folge The House of Blue Leaves)
  • 1987: Das Reich der Sonne (Empire of the Sun)
  • 1987: Miami Vice (Fernsehserie, Folge Amen… Send Money)
  • 1988: Zärtliche Liebe (Fresh Horses)
  • 1989: Elvis Stories (Kurzfilm)
  • 1989: That’s Adequate
  • 1989: Ruf nach Vergeltung (Next of Kin)
  • 1990: Stella
  • 1990: Geld stinkt nicht (Working Tra$h)
  • 1991: Highway zur Hölle (Highway to Hell)
  • 1992: Die total beknackte Nuß (The Nutty Nut)
  • 1993: Zwei dumme Hunde (2 Stupid Dogs, Fernsehserie, Stimme)
  • 1993: Frasier (Fernsehserie, Folge Miracle on Third or Fourth Street, Stimme von Barry)
  • 1994: Reality Bites – Voll das Leben (Reality Bites)
  • 1995: Pfundskerle (Heavy Weights)
  • 1995: Duckman (Duckman: Private Dick/Family Man, Fernsehserie, Folge Clip Job, Stimme von Harry Medfly)
  • 1996: Wenn Lucy springt (If Lucy Fell)
  • 1996: Flirting with Disaster
  • 1996: Cable Guy – Die Nervensäge (Cable Guy)
  • 1996: Happy Gilmore
  • 1996: Derek Zoolander: Male Model (Kurzfilm)
  • 1996: Mr. Show with Bob and David (Fernsehserie, Folge If You’re Going to Write a Comedy Scene, You’re Going to Have Some Rat Feces in There)
  • 1996: News Radio (Fernsehserie, Folge The Trainer)
  • 1997: Die Larry Sanders Show (The Larry Sanders Show', Fernsehserie, Folge Make a Wish)
  • 1997: Viva Variety (Fernsehserie, eine Folge)
  • 1997: Friends (Fernsehserie, Folge The One with the Screamer)
  • 1997: Derek Zoolander University (Kurzfilm)
  • 1998: Backstreet Boyz (Kurzfilm)
  • 1998: Behind the Zipper with Magda (Kurzfilm)
  • 1998: Verrückt nach Mary (There’s Something About Mary)
  • 1998: Dr. Katz, Professional Therapist (Fernsehserie, Folge Ticket)
  • 1998: Zero Effect
  • 1998: Your Friends & Neighbors
  • 1998: Permanent Midnight – Voll auf Droge (Permanent Midnight)
  • 1999: Heat Vision and Jack (Kurzfilm)
  • 1999: The Suburbans – The Beat Goes On! (The Suburbans)
  • 1999: Mystery Men
  • 1999: Black and White
  • 1999: Hooves of Fire (Kurzfilm, Stimme von Robbie the Reindeer)
  • 2000: Mission: Improbable (Kurzfilm)
  • 2000: King of B–Movies (The Independent)
  • 2000: Glauben ist alles! (Keeping the Faith)
  • 2000: Voll daneben, voll im Leben (Freaks and Geeks, Fernsehserie, Folge The Little Things)
  • 2000: Meine Braut, ihr Vater und ich (Meet the Parents)
  • 2001: Zoolander
  • 2001: Die Royal Tenenbaums (The Royal Tenenbaums)
  • 2002: Liberty’s Kids: Est. 1776 (Fernsehserie, Folge Conflict in the South)
  • 2002: Die Simpsons (The Simpsons, Fernsehserie, Folge Sweets and Sour Marge, Stimme von Garth Motherloving)
  • 2002: King of Queens (The King of Queens, Fernsehserie, Folge Shrink Wrap)
  • 2002: American Campus – Reif für die Uni? (Undeclared, Fernsehserie, Folge Eric’s POV)
  • 2002: Legs to Stand On (Kurzfilm)
  • 2002: Prehistoric Planet (Fernsehserie, Erzähler)
  • 2002: Robbie das Rentier in Die Legende des vergessenen Stammes (Legend of the Lost Tribe, Kurzfilm, Stimme von Robbie the Reindeer)
  • 2002: Nix wie raus aus Orange County (Orange County)
  • 2003: Pauly Shore Is Dead
  • 2003: Der Appartement Schreck (Duplex)
  • 2003: Nobody Knows Anything!
  • 2004: … und dann kam Polly (Along came Polly)
  • 2004: King of the Hill (Fernsehserie, Folge 8x10 That’s What She Said, Stimme von Rich)
  • 2004: Starsky & Hutch
  • 2004: What’s the Name of That Song?
  • 2004: Neid (Envy)
  • 2004: Voll auf die Nüsse (Dodgeball: A True Underdog Story)
  • 2004: Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy (Anchorman: The Legend of Ron Burgundy)
  • 2004: Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich (Meet the Fockers)
  • 2004–2007: Lass es, Larry! (Curb Your Enthusiasm, Fernsehserie, vier Folgen)
  • 2005: Extras (Fernsehserie, Folge Ben Stiller)
  • 2005: Sledge: The Untold Story
  • 2005: Madagascar (Stimme für Alex)
  • 2005–2006: Arrested Development (Fernsehserie, drei Folgen)
  • 2006: Danny Roane: First Time Director
  • 2006: Night of Too Many Stars: An Overbooked Event for Autism Education (Fernsehfilm)
  • 2006: Kings of Rock – Tenacious D (Tenacious D in The Pick of Destiny)
  • 2006: Nachts im Museum (Night at the Museum)
  • 2006: Der Date Profi (School for Scoundrels)
  • 2007: Family Guy (Fernsehserie, Folge No Meals on Wheels, Stimme)
  • 2007: Nach 7 Tagen – Ausgeflittert (The Heartbreak Kid)
  • 2007: Elmo’s Christmas Countdown (Fernsehfilm, Stimme von Stiller the Elf)
  • 2008: Tropic Thunder
  • 2008: Tropic Thunder: Rain of Madness (Kurzfilm)
  • 2008: Madagascar 2 (Madagascar: Escape 2 Africa, Stimme von Alex)
  • 2009: The Marc Pease Experience
  • 2009: Nachts im Museum 2 (Night at the Museum: Battle of the Smithsonian)
  • 2009: Merry Madagascar (Kurzfilm, Stimme von Alex)
  • 2010: The Rooneys (Fernsehfilm)
  • 2010: Greenberg
  • 2010: Phineas und Ferb (Phineas and Ferb, Fernsehserie, Folge The Beak, Stimme von Khaka Peü Peü)
  • 2010: Submarine
  • 2010: Megamind (Stimme von Bernard)
  • 2010: The Trip (Fernsehserie, Folge L’Enclume)
  • 2010: Meine Frau, unsere Kinder und ich (Little Fockers)
  • 2011: Funny or Die Presents… (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2011: Aushilfsgangster (Tower Heist)
  • 2012: Eagleheart (Fernsehserie, Folge Silly Sammy)
  • 2012: Madagascar 3: Flucht durch Europa (Madagascar 3: Europe’s Most Wanted, Stimme von Alex)
  • 2012: The Watch – Nachbarn der 3. Art (The Watch)

Als Regisseur

  • 1989: Elvis Stories
  • 1994: Reality Bites – Voll das Leben (Reality Bites)
  • 1996: Cable Guy – Die Nervensäge (Cable Guy)
  • 1999: Heat Vision And Jack
  • 2001: Zoolander
  • 2007: Untitled Christine Taylor Project
  • 2008: Tropic Thunder

Als Produzent

  • 2001: Zoolander
  • 2003: Der Appartement-Schreck (Duplex)
  • 2004: Voll auf die Nüsse (Dodgeball: A True Underdog Story)
  • 2007: Die Eisprinzen (Blades of Glory)
  • 2008: Tropic Thunder
  • 2009: The Boys: The Sherman Brothers’ Story
  • 2010: Stiller & Meara
  • 2011: 30 Minuten oder weniger (30 Minutes or Less)

Als Drehbuchautor

  • 1987: The Hustler of Money
  • 1987: Saturday Night Live (sieben Folgen)
  • 1989: Elvis Stories
  • 1992–1993: The Ben Stiller Show (Fernsehserie)
  • 2001: Zoolander
  • 2008: Tropic Thunder

Auszeichnungen

  • 1993: Individuelle Leistung in einer Variaté oder Musiksendung, Emmy, für The Ben Stiller Show
  • 1999: Bester Kampf, MTV Movie Awards, für Verrückt nach Mary
  • 2000: Television – Comedy, San Francisco International Filmfestival
  • 2000: Lustigster Schauspieler in einem Kinofilm, American Comedy Awards, für Meine Braut, ihr Vater und ich
  • 2001: Bester Komiker, MTV Movie Awards, für Meine Braut, ihr Vater und ich
  • 2002: Film – Choice Hissy Fit, Teen Choice Awards, für Zoolander
  • 2005: Bester Bösewicht, MTV Movie Awards, für Voll auf die Nüsse
  • 2007: Mann des Jahres, Hasty Pudding Theatricals
  • 2007: Wannabe Award, Nickelodeon Kids’ Choice Awards
  • 2008: Comedy des Jahres, Hollywood Film Awards, für Tropic Thunder
  • 2009: MTV Generation Award, MTV Movie Awards

Einzelnachweise

  1. vgl. Johnson, Wesley: Hollywoods Top Earners''. Press Association Newsfile, 23. Juli 2008, 4:38 PM BST
  2. Highest-Paid Actors 2011, 3. August 2011
  3. SWR3.de: Travis: „The Boy With No Name“

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 08. April 2013, 08:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: PentiumII, Kaiswan, Critican.kane, Maleeetz, Saehrimnir, Snarebreaker, Learyx2012, Aka, Sly37, Anstecknadel, Rayukk, Schecki, Eschenmoser, Headlocker, Mermer, Undeviginti, Johnny Controletti, Goto Dengo, Martin1978, Graphikus, Regi51, Tmid, Singsangsung, Didym, DerHexer, He3nry, Mr.Snips, Serienfan2010, Jonas123, Ianusius, BlueCücü, Michael Kühntopf, Jobu0101, Schraubenbürschchen, N23.4, Ottomanisch, Amygdala77, Markus88, Crazy1880, Umweltschützen, NiTenIchiRyu, FelaFrey, SeptemberWoman, MFleischhacker, Don Magnifico, KanYe *, Logograph, Guandalug, ChBoettner, Qhx, Murphy567, Ciciban, Inkowik, Amaranth19, Abena, Seewolf, ManuelSantiago, Kero, Tröte, Popcorn1981, Armin P., Succu, Dreaven3, Abberline, APPER, Garnichtsoeinfach, ChuckWillKill, Nanahara, Hubertl, FredericII, Fabiand, Itta, Wiki-Hypo, Ebisko, Sabata, Howwi, Walter Gibson, Sommerkom, AlexLevy, Filmproduzent, WikiPimpi, Turzh, Euphoriceyes, FerrariF40, Aramsamsam, Kelewele, César, Deirdre, ChristianBier, La Lovely, Lemsip, Pippo321, Noebse, Kaius, LuiLieschen, Gummy2baer, Firestormmd, ChrisHamburg, Javaskin, The bulli, Kamyar, Louis Wu, Trinityfolium, TonySoprano86, A.Savin, Angelina-Jolie-Fan, Rachel-Weisz-Fan, STBR, Flominator, Tintenherz12, Jennifer-Love-Hewitt-Fan, 08-15-Bot, Elizabeth-Hurley-Fan, Sinn, Complex, Henning Ihmels, AN, Freido23, Knickel, Florian Adler, Helen-Hunt-Fan, Melly42, DaB., Dinah, Gce, Paunaro, Skara Brae, Drew-Barrymore-Fan, Kubrick, Seitel, Heather-Graham-Fan, ADwarf, CMEW, Robert Langdon, Gillian-Anderson-Fan, Jennifer-Aniston-Fan, Broken Lizard, Ajsmen91, Altakraz, Chemiker, Weezerle, PISAianer, Sintonak.X, Aragorn05, Ondori, Seb1982, Shikeishu, Popie, FlaBot, Sd5, MarkusHagenlocher, Haeber, Tobe man, Rybak, Timmy, Zwobot, Dr. Colossus, Stefan Kühn, Mac, Fantom, Mastad, Kdwnv. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Ben Stiller Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Zoolander 2
Komödie FSK 12
Regie: Ben Stiller
Zoolander 2 Userwertung:

Produktionsjahr: 2015
Schauspieler/innen: Olivia Munn, Benedict Cumberbatch, Kristen Wiig, Penélope Cruz, Will Ferrell, Ben Stiller, Christine Taylor, Billy Zane, Macaulay Culkin, Owen Wilson, Ariana Grande, Justin Bieber, Demi Lovato, Kim Kardashian West, Madalina Diana Ghenea, Fred Armisen, Lenny Kravitz
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty
Komödie FSK 6
Regie: Ben Stiller
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Kristen Wiig, Ben Stiller, Sean Penn, Kathryn Hahn, Adam Scott, Patton Oswalt, Shirley MacLaine, Joey Slotnick, Jon Daly, Adrian Martinez, Toshiko Onizawa, Barbara Vincent, Finise Avery, Ólafur Darri Ólafsson
Tropic Thunder
Komödie FSK 16
Regie: Ben Stiller
Tropic Thunder Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Ben Stiller, Robert Downey junior, Jack Black, Jay Baruchel, Brandon T. Jackson, Danny R. McBride, Nick Nolte, Matthew McConaughey, Tom Cruise, Steve Coogan, Bill Hader, Brandon Soo Hoo, Reggie Lee, Trieu Tran
Zoolander
Komödie FSK 12
Regie: Ben Stiller
Zoolander Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Ben Stiller, Owen Wilson, Christine Taylor, Will Ferrell, Milla Jovovich, Jerry Stiller, David Duchovny, Jon Voight, Judah Friedlander, Nathan Lee Graham, Justin Theroux, Jennifer Coolidge, James Marsden, Patton Oswalt, Vince Vaughn
Cable Guy – Die Nervensäge
Thriller FSK 12
Regie: Ben Stiller
Cable Guy – Die Nervensäge Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Jim Carrey, Matthew Broderick, Leslie Mann, Jack Black, George Segal, Diane Baker, Ben Stiller, Eric Roberts, Janeane Garofalo
FSK 12
Regie: Ben Stiller
Reality Bites – Voll das Leben Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Winona Ryder, Ethan Hawke, Janeane Garofalo, Steve Zahn, Ben Stiller, Swoosie Kurtz, Renée Zellweger

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!