Regisseur/in

August Rieger

* 21.03.1914 - Wien
† 03.09.1984 Feldafing

Über August Rieger

August Rieger

August Rieger (* 21. März 1914 in Wien, Österreich-Ungarn; † 3. September 1984 in Feldafing, Freistaat Bayern) war ein österreichischer Drehbuchautor, Filmregisseur, Produktionsleiter, Schauspieler und Filmproduzent.

Leben und Karriere

Rieger besuchte Anfang der 1930er Jahre die Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Anschließend wurde er Schauspieler und Regisseur beim Theater.

Während des Zweiten Weltkrieges leitete er eine Soldatenbühne und begründete nach Kriegsende mit anderen das Wiener Theater der Courage. Zu Beginn der 50er Jahre begann er für den Film zu wirken. Bis 1960 arbeitete er dabei als Co-Drehbuchautor, Co-Produktionsleiter oder auch Co-Regisseur mit Produzent Ernest Müller zusammen, in dessen Produktionsfirma er zugleich Prokurist war.

Danach zeichnete er meist allein als Drehbuchautor verantwortlich, dabei verwendete er häufig die Pseudonyme Jean C. Aurive, Jean Charles Aurive, Jean Christian Aurive, Jean Ch. Aurive. Seine als wenig ambitioniert geltenden Storys repräsentieren das gesamte Spektrum des deutsch-österreichischen Unterhaltungskinos der 50er, 60er und 70er Jahre. Rieger war mit der Schauspielerin Elisabeth Stemberger (* 1928) verheiratet.

Filmografie (als Drehbuchautor)

  • 1951: Valentins Sündenfall (auch Regie)
  • 1953: Praterherzen
  • 1953: Hab’ ich nur Deine Liebe
  • 1954: Das Geheimnis der Venus (auch Regie)
  • 1955: Achtung, Rauschgift (Regie)
  • 1955: An der schönen blauen Donau
  • 1955: Geheimnis einer Ärztin (auch Regie)
  • 1956: K. und k. Feldmarschall
  • 1956: Husarenmanöver
  • 1956: Dort oben, wo die Alpen glühen (nur Produktion)
  • 1957: Der Pfarrer von St. Michael (auch Produktion)
  • 1957: Dort in der Wachau (auch Produktion)
  • 1957: Ober, zahlen!
  • 1958: Hallo Taxi (nur Produktion)
  • 1958: Heiratskandidaten
  • 1959: Mädchen für die Mambo-Bar
  • 1959: Das Nachtlokal zum Silbermond (auch Produktion)
  • 1960: Hohe Tannen (Köhlerliesel) (auch Regie)
  • 1960: Frauen in Teufels Hand
  • 1961: Der Orgelbauer von St. Marien (auch Regie)
  • 1961: Verdammt die jungen Sünder nicht
  • 1962: Wenn beide schuldig werden
  • 1962: Die vergessenen Jahre
  • 1965: Das Mädel aus dem Böhmerwald (auch Regie)
  • 1968: Peter und Sabine (auch Regie)
  • 1968: Engel der Sünde (auch Regie)
  • 1968: Paradies der flotten Sünder (auch Regie)
  • 1968: Immer Ärger mit den Paukern
  • 1969: Sieben dreckige Teufel (Sette baschi rossi)
  • 1969: Hilfe, ich liebe Zwillinge!
  • 1969: Die jungen Tiger von Hongkong
  • 1969: Unser Doktor ist der Beste (nur Schauspieler)
  • 1970: Nachbarn sind zum Ärgern da
  • 1970: Wenn die tollen Tanten kommen
  • 1970: Unsere Pauker gehen in die Luft
  • 1970: Hurra, unsere Eltern sind nicht da
  • 1971: Hilfe, die Verwandten kommen
  • 1971: Gebissen wird nur nachts
  • 1971: Haie an Bord
  • 1972: Sie nannten ihn Krambambuli
  • 1973: Urlaubsgrüße aus dem Unterhöschen
  • 1973: Zinksärge für die Goldjungen
  • 1974: Schwarzwaldfahrt aus Liebeskummer
  • 1974: Magdalena – vom Teufel besessen
  • 1974: Charlys Nichten
  • 1975: Monika und die Sechzehnjährigen
  • 1975: Zwei Rebläuse auf dem Weg zur Loreley
  • 1975: Ich denk', mich tritt ein Pferd
  • 1975: Die Brücke von Zupanja
  • 1977: Ekstase – Der Prozeß gegen die Satansmädchen (nur Schauspieler)
  • 1978: Hausfrauen-Report 6: Warum gehen Frauen fremd? (nur Regie)
  • 1978: Agenten kennen keine Tränen (A chi tocca, tocca…!)
  • 1978: Midnight Sounds (auch Regie)
  • 1980: Maria – Nur die Nacht war ihr Zeuge

Literatur

  • August Rieger in: Die Bühne, Ausgaben 76-87, Wiener Bühnenverein, 1965

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 23. Januar 2013, 22:01 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Buerobaldham, Schelmentraum, Arsenalicus, Friedrichheinz, APPER, Si! SWamP, Paulae, Konrad Lackerbeck. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen August Rieger Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Rolf Olsen, August Rieger, Géza von Cziffra
Paradies der flotten Sünder Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Willy Millowitsch, Paul Löwinger, Herbert Hisel, Erna Schickl-Wegrostek, Georg Corten, Hans-Jürgen Bäumler, Angelica Ott, Edith Hancke, Raoul Retzer, Otto Ambros, Ljuba Welitsch, Inge Marschall, Ossy Kolmann, Roy Black, Ralf Wolter, Christiane Rücker, Rolf Olsen

Regie: August Rieger
Der Orgelbauer von St. Marien Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Gerlinde Locker, Sieghardt Rupp, Paul Hörbiger, Hannelore Cremer, Dieter Eppler, Wolf Albach-Retty, Oskar Sima, Josef Krastel, Emmerich Schrenk, Gaby Banschenbach, Franzl Lang
Hohe Tannen
FSK 6
Regie: August Rieger
Hohe Tannen Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Gerlinde Locker, Pero Alexander, Harald Dietl, Anita Gutwell, Herta Konrad, Wolf Albach-Retty, Josef Egger, Josef Krastel, Wolfgang Jansen, Renate Rohm, Andrea Klass

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!