Regisseur/in

Andreas Prochaska

* 31.12.1964 - Wien, Österreich

Über Andreas Prochaska

Andreas Prochaska

Andreas Prochaska (* 31. Dezember 1964 in Wien) ist ein österreichischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben und Wirken

Andreas Prochaska wurde in Wien geboren und wuchs in Bad Ischl auf, wo er 1983 maturierte.[1] Er begann Publizistik und Theaterwissenschaften in Wien zu studieren, brach jedoch ab. Er begann als Toncutter, Produktions-, Schnitt- und Regieassistent bei Film- und Fernsehproduktionen Praxis zu sammeln. So kam er 1988 zu Wolfram Paulus' Nachsaison als Schnittassistent und war in den folgenden Jahren bei einigen Filmen Michael Hanekes zuerst Schnittassistent (Bennys Video, 1992) und dann Cutter, zum Beispiel Funny Games, 1997 und Code Inconnu'', 2000.

1998 verfilmte Prochaska den Christine Nöstlinger-Kinderroman Die drei Posträuber und war damit in den österreichischen Kinos erfolgreich. Es folgten einige Fernsehfilme und einzelne Episoden von Fernsehserien, bis er nach einem Gespräch mit dem Allegro Film-Produzenten Helmut Grasser, der wie Prochaska eine Vorliebe für Horror-Filme hat, den Entschluss fasste, einen österreichischen Horror-Film nach amerikanischem Vorbild zu inszenieren.[2] Nachdem der so entstandene Film In 3 Tagen bist du tot, der sich von anderen österreichischen Filmen auch dadurch unterschied, dass sämtliche Darsteller österreichische Dialekte sprechen, sehr erfolgreich war, erschien zwei Jahre später eine Fortsetzung.

Am 1. Oktober 2010 erschien mit Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott Prochaskas erste Komödie, die 2011 den erstmals vergebenen Österreichischen Filmpreis gewann und ihm den Drehbuchpreis einbrachte. 2012 gewann er für die Regie an dem Fernsehfilm Das Wunder von Kärnten den Bayerischen Fernsehpreis.

Prochaska lebt mit seiner Frau Astrid (Kunsttherapeutin) und seinen 4 Söhnen in Purkersdorf bei Wien.

Filmografie

Filmografie als Regisseur:

Kinofilme

  • 1998: Die drei Posträuber
  • 2006: In 3 Tagen bist du tot
  • 2008: In 3 Tagen bist du tot 2
  • 2010: Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott

Fernsehfilme

  • 2000: Gesteinigt – Der Tod der Luxuslady
  • 2001: Die Hunde sind schuld
  • 2003: Ausgeliefert
  • 2003: Novaks Ultimatum
  • 2008: Der erste Tag
  • 2011: Vermisst – Alexandra Walch, 17
  • 2011: Spuren des Bösen
  • 2011: Das Wunder von Kärnten
  • 2013: Bella Block: Hundskinder

Fernsehreihen und -serien

  • 2001–2002: Sinan Toprak ist der Unbestechliche (acht Folgen)
  • 2002: Mit Herz und Handschellen (mehrere Folgen)
  • 2002–2004: Kommissar Rex (zwei Folgen)
  • 2004–2005: Der Elefant – Mord verjährt nie (fünf Folgen)
  • 2005: SOKO Kitzbühel (zwei Folgen)
  • 2005: Vier Frauen und ein Todesfall (drei Folgen)
  • 2006: Tatort – Tod aus Afrika
  • 2006–2008: KDD – Kriminaldauerdienst (vier Folgen)
  • 2007: Zodiak – Der Horoskop-Mörder (vierteiliger Fernsehthriller)
  • 2008–2010: KDD – Kriminaldauerdienst (sieben Folgen)

Auszeichnungen

  • Die drei Posträuber[3]
    • Alpinale: Goldenes Einhorn für den besten Kinderfilm
    • Kinder Filmfest Köln: 1. Preis Kinderfilmschau
    • Kinderfilmfestival Schlingel Chemnitz: 1. Preis
    • 19. Augsburger Kinderfilmfest: Preis der Kinderjury, Preis der Fachjury

  • Brussels International Fantastic Film Festival 2007: Silver Méliès für In 3 Tagen bist du tot als Best European Fantastic Film
  • Österreichischer Filmpreis 2011: Bester Film und Bestes Drehbuch für Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott
  • ROMY 2011: Bester Kinofilm, Beste Regie (Kinofilm), Bestes Buch (Kinofilm) für Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott
  • Bayerischer Fernsehpreis 2012: Beste Regie für Das Wunder von Kärnten

Einzelnachweise

  1. Horror made in Austria. oe3.orf.at, ohne Datum (Seite abgerufen am 5. Mai 2008)
  2. Ludwig Heinrich: Dieser Mann macht Angst. Kleine Zeitung, 19. September 2006 (Seite abgerufen am 5. Mai 2008)
  3. In 3 Tagen bist du tot – Teil 2: Cast und Crew (PDF). S. 3 (Seite abgerufen am 5. Mai 2008)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 08. April 2013, 07:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Jbergner, Jhoacim, Friedrichheinz, SeptemberWoman, Andim, Wowo2008, Proeliator, CHensel, Nobart, Powerboy1110, Arntantin, César, Tsui, FiatLUX, Pelz, Regi51, Karl Gruber, Johnny T, Jkü, Nockel12, Otto Normalverbraucher, Gledhill, Schaufi, Kyra-Sedgwick-Fan. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Andreas Prochaska Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Das finstere Tal
Drama FSK 12
Regie: Andreas Prochaska
Das finstere Tal Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Sam Riley, Tobias Moretti, Helmuth Häusler, Martin Leutgeb, Johannes Nikolussi, Clemens Schick, Florian Brückner, Hans-Michael Rehberg, Erwin Steinhauer, Paula Beer
Das Wunder von Kärnten
Drama FSK 12
Regie: Andreas Prochaska
Das Wunder von Kärnten Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Ken Duken, Julia Koschitz, Juergen Maurer, Sara Wogatai, Gerti Drassl, Gerhard Liebmann, Bernhard Schir, Erwin Steinhauer, Hilde Dalik, Leon Baumgartner
Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott
Komödie
Regie: Andreas Prochaska
Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Michael Ostrowski, Andreas Kiendl, Elfriede Ott, Angelika Niedetzky, Gerhard Liebmann, Thomas Mraz, Monica Reyes, Simon Hatzl, Nick Monu
Drama FSK 12
Regie: Andreas Prochaska
Der erste Tag Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Nikolai Gemel, Marlene Del Bello, Franziska Weisz, Ferry Öllinger, Andreas Kiendl, Karl Fischer, Jaschka Lämmert, Johannes Zeiler, Beatrix Brunschko, Florian Teichtmeister, Martina Zinner, Hary Prinz, Susi Stach
In 3 Tagen bist du tot
Thriller
Regie: Andreas Prochaska
In 3 Tagen bist du tot Userwertung:

Produktionsjahr: 2006

Regie: Andreas Prochaska
Ausgeliefert Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Harald Krassnitzer, Maria Köstlinger, Ina Weisse, Sanna Lu Una Seiz, Michou Friesz, Karlheinz Hackl, Maresa Hörbiger, Ina Halmagyi, Erich Padalewski, Alexandra Sommerfeld, Noemi Fischer, Thomas Kamper, Andreas Lust
FSK 12
Regie: Andreas Prochaska
Novaks Ultimatum Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Mark Keller, Florentine Lahme, Jophi Ries, August Zirner, Hanns Zischler, Claude-Oliver Rudolph, Rolf Kanies, Daniela Preuß, Tilo Prückner

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!