Regisseur/in / Schauspieler/in

Agnieszka Holland

* 28.11.1948 - Warschau, Polen

Über Agnieszka Holland

Agnieszka Holland

Agnieszka Holland (* 28. November 1948 in Warschau, Polen) ist eine polnische Filmregisseurin und Drehbuchautorin.

Leben und Werk

Holland studierte Filmregie an der Prager Filmfakultät. Ihre Karriere begann sie als Regieassistentin von Krzysztof Zanussi und Andrzej Wajda. Für Andrzej Wajda schrieb sie einige Drehbücher, unter anderem nach der gleichnamigen Novelle von Rolf Hochhuth Eine Liebe in Deutschland und arbeitete mit Jean-Claude Carrière an Wajdas Film Danton.

Mit ihrer Regiearbeit Fieber (Gorączka) gewann sie 1981 den Hauptpreis beim Polnischen Filmfestival und war im Wettbewerb der Berlinale 1981 vertreten. Ihre Hauptdarstellerin Barbara Grabowska gewann den Silbernen Bären als beste Darstellerin. Kurz vor der Verhängung des Kriegsrechts in Polen 1981 emigrierte Agnieszka Holland nach Paris, wo sie bis heute lebt. Ihre erste Regiearbeit nach der Emigration, die deutsche Produktion Bittere Ernte mit Armin Mueller-Stahl in der Hauptrolle, war 1986 für den Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert. Ihr in Deutschland wohl bekanntester Film ist Hitlerjunge Salomon, der ihr den Golden Globe als bester fremdsprachiger Film sowie eine Oscar-Nominierung für das beste Drehbuch einbrachte. Der Film löste in Deutschland eine Kontroverse aus, als die Jury, die die deutsche Nominierung zum Oscar vornimmt, sich weigerte, den Film zu nominieren und vom Produzenten Artur Brauner des Antisemitismus bezichtigt wurde.

1993 gelang ihr der Sprung in die USA, als Francis Ford Coppola ihren Film Der geheime Garten nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Frances Hodgson Burnett produzierte. Seitdem dreht sie dort mit amerikanischen Schauspielern, aber wie bei The Healer mit europäischem Produktionskapital.

Agnieszka Holland ist die Schwester der Regisseurin Magdalena Łazarkiewicz. Ihr Vater Henryk Holland war ein sozialistischer Soziologe und Publizist. Sie ist verheiratet mit dem slowakischen Film- und Theaterregisseur Laco Adamík. Ihre gemeinsame Tochter Katarzyna Adamik (* 1972) ist ebenfalls Filmregisseurin.

Filmografie

B = Drehbuch, R = Regie, D = Darsteller

  • 1977: Probeaufnahmen (Zdjecia probne) (R, B)
  • 1977: Der Weg einer Frau (Cos za cos) (B, R)
  • 1978: Christinas Abschied (Okruch lustra) (B)
  • 1978: Provinzschauspieler (Aktorzy prowincjonalni) (R, B)
  • 1978: Ohne Betäubung (Bez Znieczulenia) – Regie: Andrzej Wajda (B)
  • 1981: Eine alleinstehende Frau (Kobieta samotna) (R, B)
  • 1981: Die Bitternis der Liebe (Mezczyzna niepotrzebny) (B)
  • 1981: Fieber (Gorączka) (R)
  • 1982: Verhör einer Frau (Przesluchanie) – Regie: Ryzsard Bugajski (D)
  • 1982: Danton (L’affaire Danton) – Regie: Andrzej Wajda (B)
  • 1983: Eine Liebe in Deutschland (Un amour en Allemagne) – Regie: Andrzej Wajda (B)
  • 1985: Bittere Ernte (R, B)
  • 1986: Anna… Exil New York (Anna) – Regie: Yurek Bogayevicz (B)
  • 1987: Die Dämonen (Les possèdes) – Regie: Andrzej Wajda (B)
  • 1988: Der Priestermord (To Kill A Priest) – (mit Christopher Lambert und Ed Harris) (R, B)
  • 1987/88: La Amiga – Die Freundin – Regie: Jeanine Meerapfel (B: Mitarbeit)
  • 1990: Korczak – Regie: Andrzej Wajda (B)
  • 1990: Hitlerjunge Salomon (R, B)
  • 1992: Olivier (Olivier, Olivier) (B, R)
  • 1993: Drei Farben: Blau (Trois couleurs: Bleu) – Regie: Krzysztof Kieślowski (B)
  • 1993: Der geheime Garten (The secret garden) (R)
  • 1995: Perfect Crimes (R, 1. Episode)
  • 1995: Total Eclipse – Die Affäre von Rimbaud und Verlaine (Total Eclipse) (R)
  • 1997: Washington Square (R)
  • 1999: Das dritte Wunder (The Third Miracle) (R)
  • 2001: Schuss ins Herz (Shot in the heart) (R)
  • 2002: Julia Walking Home (R, B)
  • 2006: Klang der Stille (Copying Beethoven) (R)
  • 2009: Janosik, Historia prawdziwa (R)
  • 2011: In Darkness (W ciemności) (R)
  • 2013: Der brennende Dornbusch (R)

Auszeichnungen

Am 21. März 2011 wurde Agnieszka Holland mit dem Komtur mit Stern (Krzyż Komandorski z Gwiazdą) des Orden Polonia Restituta geehrt.[1]

Fußnoten

  1. Gazeta.pl, Andrzej Wajda odznaczony Orderem Orła Białego, 21. März 2011

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 26. März 2013, 05:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Karl Gruber, Letdemsay, Tuta, Goliath613, Malhiermalda, Rubblesby, MAY, Sitacuisses, Paulae, Deutsches Filminstitut, PDD, Nevím, Drahreg01, Gestumblindi, ThoR, Louis Wu, AN, Sebbot, Szkopski, Herrick, Reese-Witherspoon-Fan, Nepomucki, Happolati, Kirsten-Dunst-Fan, Albrecht 2, César, Jerry Fletcher, Xquenda, Maros, Aka, Mar-10, Popie, Peter200, Sicherlich, Thorsten1, AndreasPraefcke, Tobe man, JuergenL, Srbauer, AlexR, Anneke Wolf, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Auflistung von Filmen bei denen Agnieszka Holland Regie geführt hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Thriller
Regie: Kasia Adamik, Agnieszka Holland
Die Spur Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: Miroslav Krobot, Wiktor Zborowski, Agnieszka Mandat
In Darkness
FSK 12
Regie: Agnieszka Holland
In Darkness Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Robert Więckiewicz, Kinga Preis, Agnieszka Grochowska, Maria Schrader, Herbert Knaup, Marcin Bosak, Benno Fürmann
Klang der Stille
Drama FSK 6
Regie: Agnieszka Holland
Klang der Stille Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Diane Kruger, Ed Harris, Ralph Riach, Bill Stewart, Angus Barnett, Viktoria Dihen, Phyllida Law, Matthew Goode
Literaturverfilmung FSK 6
Regie: Agnieszka Holland
Washington Square Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Jennifer Jason Leigh, Albert Finney, Maggie Smith, Ben Chaplin, Judith Ivey, Arthur Laupus, Jennifer Garner, Robert Stanton, Betsy Brantley, Nancy Daly, Sara Ruzicka, Rachel Layne Sacrey, Rachel Osborne, Scott Jaeck, Peter Maloney
Tragödie FSK 12
Regie: Agnieszka Holland
Total Eclipse – Die Affäre von Rimbaud und Verlaine Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, David Thewlis, Romane Bohringer, Dominique Blanc, Felicie Pasotti Cabarbaye, Nita Klein, James Thiérrée, Emmanuelle Oppo, Denise Chalem, Andrzej Seweryn, Christopher Thompson, Bruce Van Barthold, Christopher Chaplin, Christopher Hampton, Mathias Jung
Der geheime Garten
Kinder-/Jugendfilm FSK 0
Regie: Agnieszka Holland
Der geheime Garten Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Kate Maberly, Heydon Prowse, Andrew Knott, Maggie Smith, Laura Crossley, John Lynch, Walter Sparrow, Irène Jacob
Hitlerjunge Salomon
FSK 12
Regie: Agnieszka Holland
Hitlerjunge Salomon Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Marco Hofschneider, Julie Delpy, René Hofschneider, Piotr Kozłowski, André Wilms, Ashley Wanninger, Halina Łabonarska, Klaus Abramowsky, Michèle Gleizer, Marta Sendrowicz, Nathalie Schmidt, Delphine Forest, Martin Maria Blau, Sally Perel, Włodzimierz Press, Alosza Awdiejew, Ryszard Pietruski
FSK 16
Regie: Agnieszka Holland
Der Priestermord Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Christopher Lambert, Ed Harris, Joss Ackland, David Suchet, Tim Roth, Timothy Spall, Pete Postlethwaite, Cherie Lunghi, Joanne Whalley, Charles Condou, Wojciech Pszoniak
Bittere Ernte
FSK 16
Regie: Agnieszka Holland
Bittere Ernte Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Armin Mueller-Stahl, Elisabeth Trissenaar, Wojciech Pszoniak, Gerd Baltus, Anita Höfer, Hans Beerhenke, Käte Jaenicke, Isa Haller, Margit Carstensen, Kurt Raab, Gunter Berger, Wolf Donner, Klaus Abramowsky, Małgorzata Gebel, Tilly Lauenstein

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!