Sicario 2

Sicario 2

Regisseur: Stefano Sollima, Schauspieler/in:
Josh Brolin
,
Benicio Del Toro
,
Catherine Keener
. Drehbuch:

Sicario 2 Handlung

Die Agenten (Josh Brolin) und Alejandro (Benicio Del Toro) kehren zurück an die US mexikanische Grenze. Hier eskaliert der Drogenkrieg, seit die mexikanischen Kartelle begonnen haben, Terroristen über die Grenze in die USA einzuschleusen. Um von US Seite aus im Gegenschlag einen Krieg der verfeindeten Drogenkartelle anzuzetteln, soll die Tochter des Kartellbosses und Terroristenschleusers Carlos Reyes entführt werden. Mit dem hat Alejandro jedoch noch eine ganz andere Rechnung offen... (Quelle: Verleih)

Sicario 2 Filmkritik

Sicario 2 Kritik der neue Film von Stefano Sollima mit Josh Brolin und Benicio Del Toro

Filmkritik von

„Sicario 2“: Was ist schon Moral?

Für Regisseur Stefano Sollima gibt es eine „sehr feine Linie zwischen Kriminellen und Polizisten. Das ist ein Thema, das ich in meinem früheren Filmen und Serien behandelt habe, und es ist auch der Kern des ersten Films von Taylor Sheridan und Denis Villeneuve“. Sollima war praktisch die perfekte Wahl, in Villeneuves Fußstapfen zu treten. Mit seinem US-Debüt hat er einen Stoff gefunden, der inhaltlich, aber auch stilistisch nahe an seinen italienischen Arbeiten ist.

Filmfoto: Sicario 2Selbstmordattentäter schlagen in Kansas zu. Wie es scheint, sind sie zuerst nach Mexiko eingereist du haben sich dort illegal in die USA schleusen lassen. Das gibt dem Verteidigungsministerium die Ausrede, den Krieg gegen die Kartelle auf das nächste Level zu erheben. Denn nun können sie als terroristische Organisationen angesehen werden. Der CIA-Mann Matt Graver (Josh Brolin) wird beauftragt, mit den zersetzenden Mitteln, die im Nahen Osten funktioniert haben, einen Krieg der Kartelle zu entfesseln, mit dem sich alle gegenseitig schwächen. Ein hochbrisanter Plan wird entwickelt, aber nicht alles läuft so, wie man sich das vorgestellt hat.

Villeneuve zeigte sich von Sollimas Arbeit begeistert. Auch Sheridan weiß zu schätzen, was der Regisseur aus SICARIO 2 gemacht hat. Er ist erzählerisch seinem großartigen SUBURRA, in dem er zeigte, wie organisiertes Verbrechen und Politik miteinander paktieren, sehr nahe. Die Inszenierung bleibt immer realistisch, immer nahe dran am Geschehen – und die Gewalt ist niemals selbstzweckhaft und schon gar nicht schön. Er romantisiert nicht, sondern zeigt das Ergebnis von Gewalt. So brutal und schockierend, wie das nun mal sein muss.

Filmfoto: Sicario 2Sheridan hat erneut das Drehbuch geschrieben. Er baut auf dem auf, was er mit dem Erstling etabliert hat. Folgerichtig führt er die Figuren auch fort. Das gilt einerseits für den von Josh Brolin gespielten Matt, für den der Zweck die Mittel heiligt und Moral etwas ist, das vom Sieger bestimmt wird. Andererseits aber auch für Benicio del Toros Alejandro, der einst ein Anwalt war, aber nach dem Mord an seiner Familie zum Sicario, zum Auftragskiller, wurde. Beide machen hier eine Entwicklung durch, der eine weniger, der andere mehr. Wo Matt nur ein Stück seiner Menschlichkeit wiederfindet, ist es Alejandro, der im Wechselspiel mit der kleinen Isabel, die ihm zuerst egal ist, ihn dann aber daran erinnert, wie es hätte sein können, mit seiner Tochter zu interagieren, deutlich auftaut. Er ist immer noch ein eiskalter Killer, aber einer, dessen Menschlichkeit wieder angefacht wurde.

Del Toro ist großartig, die junge Isabela Moner schlägt sich an seiner Seite aber auch sehr gut. Hier erlebt man ein junges Talent, das man im Auge behalten sollte. Als taffes, aber verängstigtes Kind, dessen altes Leben endet, bietet sie eine erstaunliche schauspielerische Bandbreite.

Filmfoto: Sicario 2SICARIO 2 ist dicht erzähltes, spannend gestaltetes Actionkino, das die Intelligenz des Zuschauers nicht beleidigt. Das Ende ist nicht offen, die Nachklappe offeriert aber eine Ahnung, was noch kommen könnte. Bei Erfolg wird das wohl auch der Fall sein, weil Taylor Sheridan schon eine Idee für den dritten Teil hat.

Kritik: Peter Osteried

Filmbilder Sicario 2

Filmfoto: Sicario 2
Sicario 2 Trailer, Interviews, Clips und Making ofs


Ihre Kritik zu Sicario 2
Schreiben Sie jetzt Ihre Kritik zu Sicario 2
Sie müssen Angemeldet sein um Ihre Kritik zu
"Sicario 2" schreiben zu können.
Anmelden
Registrieren
Profilbild

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!