Johnny English – Man lebt nur dreimal

Johnny English – Man lebt nur dreimal

Regisseur: David Kerr, Schauspieler/in:
Rowan Atkinson
,
Ben Miller
,
Olga Kurylenko
,
Emma Thompson
,
Adam James
. Drehbuch: William Davies

Johnny English – Man lebt nur dreimal (Originaltitel: Johnny English Strikes Again) ist eine britische Spionage-Actionkomödie aus dem Jahr 2018, welche die Fortsetzung zu Johnny English – Der Spion, der es versiebte und Johnny English – Jetzt erst recht! darstellt. Rowan Atkinson wird zum dritten Mal als titelgebende Hauptfigur Johnny English zu sehen sein, während David Kerr sein Regiedebüt für einen Kinofilm gibt. Der deutsche Kinostart ist für den 18. Oktober 2018 angesetzt.

Handlung

Nachdem bei einem Cyberangriff die Identitäten aller Undercover-Agenten des MI7 veröffentlicht werden, muss Johnny English aus dem Ruhestand zurückkehren, um den Hacker zu finden, und dabei auch die Herausforderungen der modernen Technologie überwinden.

Produktion

Produktionsgeschichte und Besetzung

Ende Mai 2017 wurde bekannt, dass die Vorproduktion für einen weiteren Johnny-English-Teil mit Rowan Atkinson begonnen hat.[2] Mit der Vermeldung des Drehbeginns wurde bekannt, dass David Kerr die Regie übernehmen wird.[3] Dieser hatte zuvor vor allem an Fernsehproduktionen mitgewirkt.[4] Wie schon bei beiden Vorgängern schrieb William Davies das Drehbuch, während der Deutsche Florian Hoffmeister die Kameraarbeit übernahm. Im April 2018 wurde der Film offiziell in Johnny English Strikes Again benannt.[5] Der deutsche Titel ist eine Anspielung auf den Film James Bond 007 – Man lebt nur zweimal mit Sean Connery aus dem Jahr 1967.

Neben Rowan Atkinson wird auch Ben Miller in der Rolle des Angus Bough zurückkehren, die er bereits im ersten Teil Johnny English – Der Spion, der es versiebte verkörperte.[6] Olga Kurylenko gab Mitte September 2017 via Twitter ihre Beteiligung am Film bekannt.[7] Emma Thompson soll die Premierministerin spielen, während der MI6-Chef Pegasus, in den Vorgängern noch von Tim Pigott-Smith und Gillian Anderson gespielt, von Adam James verkörpert werden soll. Des Weiteren wird Jake Lacy als Jason zu sehen sein.

Dreharbeiten und Veröffentlichung

Die Dreharbeiten starteten am 3. August 2017.[3] Gedreht wurde unter anderem in Gloucestershire und Hertfordshire.[6][8] Ende September 2017 wurden die Dreharbeiten in Frankreich im Département Var fortgesetzt, wo neben Atkinson auch Olga Kurylenko gesichtet wurde.[9]

Der erste Trailer wurde am 5. April 2018 veröffentlicht. Im Juni wurde das offizielle Poster zum Film vorgestellt.[10] Ein zweiter Trailer folgte am 28. August 2018, allerdings nur auf englisch.

Der Film soll am 5. Oktober in die britischen, am 18. Oktober in die deutschen und am 26. Oktober in die US-amerikanischen Kinos kommen.

Einzelnachweise

  1. Johnny English 3: Rowan Atkinson to return in new filmabgerufen am: 01.09.2018
  2. Johnny English 3 is Real & Has Officially Begun Filmingabgerufen am: 01.09.2018
  3. Prepare for the Johnny English Strikes Again Teaser with a Look Backabgerufen am: 01.09.2018
  4. Film crews have descended on a top Gloucestershire location and this is what they're shootingabgerufen am: 01.09.2018
  5. Post von Olga Kurylenko auf Twitter.com am 19. September 2017, abgerufen am 1. September 2018.
  6. Johnny English 3 movie being filmed in Welham Greenabgerufen am: 01.09.2018
  7. EXCLU. Les photos du premier jour de tournage de Johnny English 3 dans le Varabgerufen am: 01.09.2018
  8. Johnny English Strikes Again: Rowan Atkinson Is Back In New Posterabgerufen am: 01.09.2018

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 19. September 2018, 05:09 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: . Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Johnny English – Man lebt nur dreimal Handlung

Die digitale Welt besteht nur aus Nullen und Einsen - und Johnny English ist definitiv keine Eins ... Dennoch muss er in JOHNNY ENGLISH - MAN LEBT NUR DREIMAL einen Cyber-Angriff stoppen und einen Verbrecher zur Strecke bringen, der es auf den britischen Geheimdienst abgesehen hat. Durch die Attacke eines mysteriösen Hackers werden sämtliche britischen Undercover-Agenten enttarnt. Einzig Johnny English, der sich der Digitalisierung aufgrund mangelnder Fähigkeiten bislang erfolgreich widersetzen konnte, bleibt übrig. Es bleibt keine andere Wahl, als ausgerechnet den Spion zu reaktivieren, der bisher jede seiner Missionen vermasselt hat. Mit seinen kompromisslos analogen Methoden wird Johnny English zur letzten Hoffnung des Geheimdienstes Ihrer Majestät... (Verleiher)

Filmbilder Johnny English – Man lebt nur dreimal

Filmfoto: Johnny English – Man lebt nur dreimal
Johnny English – Man lebt nur dreimal Trailer, Interviews, Clips und Making ofs


Ihre Kritik zu Johnny English – Man lebt nur dreimal
Schreiben Sie jetzt Ihre Kritik zu Johnny English – Man lebt nur dreimal
Sie müssen Angemeldet sein um Ihre Kritik zu
"Johnny English – Man lebt nur dreimal" schreiben zu können.
Anmelden
Registrieren
Profilbild

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!