Colette

Colette

Regisseur: Wash Westmoreland, Schauspieler/in:
Keira Knightley
,
Dominic West
,
Eleanor Tomlinson
,
Ray Panthaki
,
Fiona Shaw
. Drehbuch: Wash Westmoreland, Richard Glatzer, Rebecca Lenkiewicz

Colette ist ein Filmdrama von Wash Westmoreland, das am 20. Januar 2018 beim Sundance Film Festival seine Premiere feierte und am 21. September 2018 in ausgewählte US-Kinos kommen soll. Die Filmbiografie handelt vom Leben der französischen Schriftstellerin, Varietékünstlerin und Journalistin Colette.

Handlung

Durch ihre Heirat mit einem erfolgreichen Pariser Schriftsteller, bekannt als Willy, wird Sidonie-Gabrielle Colette von ihrer Heimat im ländlichen Frankreich weggerissen und lebt fortan in Paris, der Stadt mit vielen Intellektuellen und voller künstlerischem Glanz. Bald darauf überzeugt Willy seine neue Frau, für ihn als Ghostwriter tätig zu werden. Sie schreibt einen halbautobiografischen Roman über eine witzige und dreiste Landfrau namens Claudine, die einen Bestseller hervorbringt. Nach ihrem Erfolg werden Colette und Willy zum Gesprächsthema von Paris.

Biografisches

Colette war eine französische Schriftstellerin, Varietékünstlerin und Journalistin. Sie bekam als erste Frau in Frankreich ein Staatsbegräbnis.

Produktion

Regie führte Wash Westmoreland, der gemeinsam mit Richard Glatzer und Rebecca Lenkiewicz auch das Drehbuch schrieb.

Keira Knightley ist im Film in der Titelrolle von Colette zu sehen. Dominic West übernahm die Rolle ihres Ehemanns Willy, Eleanor Tomlinson spielt Georgie Raoul-Duval, mit der sie eine Freundschaft beginnt. In weiteren Rollen sind Fiona Shaw, Ray Panthaki, Aiysha Hart, Denise Gough, Robert Pugh und Masayoshi Haneda zu sehen.

Die Dreharbeiten fanden in Ungarns Hauptstadt Budapest und auf der Cogges Manor Farm in Witney, Oxfordshire statt. Für die Gestaltung der Kostüme zeichnete Andrea Flesch verantwortlich.[1]   Der Film wurde am 20. Januar 2018 beim Sundance Film Festival erstmals aufgeführt. Ein erster Trailer wurde im Juli 2018 vorgestellt.[2][3] Im September 2018 soll wurde Film beim Toronto International Film Festival gezeigt und soll am 21. September 2018 in ausgewählte US-Kinos kommen. Im Herbst 2018 ist auch eine Vorstellung beim Zurich Film Festival geplant.[4] Am 3. Januar 2019 will DCM den Film in die deutschen Kinos bringen.[5]

Altersfreigabe

In den USA erhielt der Film von der MPAA ein R-Rating, was einer Freigabe ab 17 Jahren entspricht.

Auszeichnungen

Toronto International Film Festival 2018

  • Nominierung in der Kategorie Special Presentations (Wash Westmoreland)

Einzelnachweise

  1. http://film.britishcouncil.org/colette
  2. https://www.hollywoodreporter.com/news/colette-trailer-keira-knightley-stars-feminist-period-drama-1126346
  3. http://www.filmstarts.de/nachrichten/18520261.html
  4. https://zff.com/de/archiv/17455/
  5. https://dcmworld.com/filme/#
  6. https://www.rottentomatoes.com/m/colette_2018/
  7. https://www.rogerebert.com/sundance/sundance-2018-shirkers-generation-wealth-colette

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 18. September 2018, 10:09 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: . Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Colette Handlung

Als Sidonie-Gabrielle Colette (Keira Knightley) den erfolgreichen Pariser Autoren Willy (Dominic West) heiratet, ändert sich ihr Leben schlagartig: Sie zieht aus dem ländlichen Frankreich ins turbulente Paris und wird Teil der intellektuellen und kulturellen Elite. Willy, der von einer Schreibblockade geplagt ist, überzeugt seine junge Frau für ihn als Ghostwriter zu arbeiten. In ihrem Debütroman erzählt Colette die Geschichte einer selbstbewussten, jungen Frau namens Claudine. Ein halb-autobiografischer Debütroman, der unter Willys Namen zum Bestseller wird und ihm Reichtum und Ruhm verschafft. Schnell entstehen weitere Claudine-Bestseller - geschrieben von Colette - und schließlich eine ganze Markenwelt. Nach und nach beginnt Colette den Kampf darum, gesellschaftliche Zwänge zu überwinden und sich als wahre Autorin der erfolgreichen Bücher offenbaren zu können, um ihre Werke für sich zu beanspruchen. (Quelle: DCM)

Filmbilder Colette

Filmfoto: Colette
Colette Trailer, Interviews, Clips und Making ofs


Ihre Kritik zu Colette
Schreiben Sie jetzt Ihre Kritik zu Colette
Sie müssen Angemeldet sein um Ihre Kritik zu
"Colette" schreiben zu können.
Anmelden
Registrieren
Profilbild

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!