Arthur & Claire

Arthur & Claire

Regisseur: Miguel Alexandre, Schauspieler/in:
Josef Hader
,
Hannah Hoekstra
,
Florence Kasumba
,
Rainer Bock
,
Errol Trotman-Harewood
. Drehbuch: Josef Hader, Miguel Alexandre

Arthur & Claire ist eine deutsch-österreichisch-niederländische-Koproduktion aus dem Jahr 2017 von Miguel Alexandre mit Josef Hader als Arthur und Hannah Hoekstra als Claire. Das Drehbuch von Miguel Alexandre und Josef Hader basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Stefan Vögel. Der Film wurde auf der 17. Filmkunstmesse Leipzig am 25. September 2017 als Eröffnungsfilm gezeigt.[1] Der Kinostart soll in Österreich am 16. Februar 2018[1] und in Deutschland am 1. März 2018 erfolgen.[2]

Handlung

Der Anfang 50-jährige Arthur leidet unheilbar an Lungenkrebs. Er reist nach Amsterdam um dort in einer Sterbeklinik seinem Leben selbstbestimmt ein Ende zu setzen. Am Vortag möchte er in seinem Amsterdamer Hotelzimmer noch ein letztes Festmahl zu sich nehmen, allerdings stört ihn dabei die laute Musik aus dem Zimmer nebenan. Arthur geht hinüber, um sich darüber zu beschweren. Dabei macht er die Bekanntschaft der Anfang 30-jährigen Claire, die gerade dabei war, sich einen Strick um den Hals zu legen. Arthur gelingt es sie vom Suizid abzuhalten. Die Diskussion über den Sinn eines Lebens, das nicht gerade vom Glück überstrahlt zu sein scheint, mündet in dem Kompromiss, seine letzte Nacht gemeinsam mit ihr zu verbringen und Claire zeigt Arthur das Nachtleben Amsterdams. Jetzt ist es an Claire, Arthur von seinem Vorhaben abzubringen. Arthur und Claire beschließen, sich dem Leben zu stellen und es bis zum letzten Augenblick auszukosten.

Produktion

Die Dreharbeiten fanden von November 2016 bis Januar 2017 statt, gedreht wurde in Amsterdam, München und Wien. Unterstützt wurde der Film vom Österreichischen Filminstitut, dem Filmfonds Wien, dem FilmFernsehFonds Bayern, Nordmedia, der Filmförderungsanstalt (FFA), dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF), HessenFilm und dem Niederländischen Film Fonds, beteiligt waren der ORF und das ZDF. Produziert wurde der Film von der deutschen Tivoli Film Produktion GmbH, Koproduzenten waren die österreichische Mona Film Produktion GmbH und die niederländische Topkapi Films. Für den Ton zeichnete Max Vornehm verantwortlich, für das Kostümbild Birgit Hutter und für das Szenenbild Susann Bieling.[3][4][5]

Einzelnachweise

  1. Programmkino-Branche optimistisch vor Filmkunstmesse. Artikel vom 23. August 2017, abgerufen am 24. August 2017.
  2. Arthur & Claire - Film 2017 - FILMSTARTS.de. Abgerufen am 24. August 2017.
  3. Österreichisches Filminstitutabgerufen am: 24.08.2017
  4. Filmfonds Wien: Arthur & Claire. Abgerufen am 24. August 2017.
  5. ZDF dreht Kino-Koproduktion "Arthur & Claire" mit Josef Hader. Artikel vom 24. November 2016, abgerufen am 24. August 2017.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 26. September 2017, 08:09 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: . Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Arthur & Claire Handlung

ARTHUR & CLAIRE erzählt davon, wie sich Tragik in Hoffnung verwandeln kann, wenn man das Glück hat, dem richtigen Menschen zu begegnen - auch wenn es schon fast zu spät ist. Unterfüttert mit schwarzem Humor und einer Portion Lakonie, handelt die Tragikomödie von der abenteuerlichen Begegnung zweier völlig verschiedener, lebensmüder Menschen, die sich selbst im Zuge einer einzigen Nacht in Amsterdam völlig neu kennenlernen. In klugen, witzigen Dialogen kreisen Arthur (Josef Hader) und Claire (Hannah Hoekstra) um die Dinge, die das Leben wirklich ausmachen und beschließen, sich diesem Leben zu stellen und es bis zum letzten Augenblick auszukosten. (Quelle: Verleih)

Filmbilder Arthur & Claire

Filmfoto: Arthur & Claire
Arthur & Claire Trailer, Interviews, Clips und Making ofs


Ihre Kritik zu Arthur & Claire
Schreiben Sie jetzt Ihre Kritik zu Arthur & Claire
Sie müssen Angemeldet sein um Ihre Kritik zu
"Arthur & Claire" schreiben zu können.
Anmelden
Registrieren
Profilbild

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!