Komponist/in

Wolfgang Zeller

* 12.09.1893 - Biesenrode, Deutschland
† 11.01.1967 Berlin

Über Wolfgang Zeller

Wolfgang Zeller

Wolfgang Zeller (* 12. September 1893 in Biesenrode Landkreis Mansfeld-Südharz; † 11. Januar 1967 in Berlin) war ein deutscher Komponist u. a. von Filmmusik.

Leben

Kindheit und Jugend

Zeller wurde 1893 in Biesenrode im Harz als Sohn eines Pfarrers geboren. Mit acht Jahren bekam er Violinunterricht, bereits während der Schulzeit begann er zu komponieren. Nach dem Abitur in Potsdam nahm Zeller Unterricht bei dem Münchener Geigenvirtuosen Felix Berger, sowie in Berlin bei dem Komponisten Jean Paul Ertel. Zwischen Oktober 1914 und November 1918 nahm Zeller als Soldat am Ersten Weltkrieg teil.

Nach dem Krieg entstanden größere Kompositionen für Orchester sowie Kammermusik und Lieder. Er fand eine Anstellung als Geiger im Orchester der Berliner Volksbühne und war von 1921 bis 1929 Komponist und Dirigent der Schauspielmusik.

Filmmusik

Durch die Scherenschnitt-Künstlerin Lotte Reiniger kam Zeller mit der Filmmusik in Kontakt und schrieb die Musik für ihren stummen Animationsfilm Die Abenteuer des Prinzen Achmed, der 1926 in Berlin uraufgeführt wurde. Weitere Film-Kompositionen (z. B. für Hans Kyser, Walter Ruttmann) folgten. Bald war Zeller einer der gefragtesten und meistgespielten Filmkomponisten seiner Zeit.

Zeller, der zwar nicht der NSDAP angehörte,[1] schrieb in der Zeit des Nationalsozialismus neben unverfänglichen Werken wie der Filmmusik zu Der zerbrochene Krug (1937) oder Immensee (1943) die Musik zu verschiedenen nationalsozialistischen Propagandafilmen, die später von den alliierten Militärregierungen verboten wurden, darunter Das alte Recht (1934), ein Film, der für das Erbhofgesetz des NS-Regimes warb,[1], Thüringer Land - dem Führer die Hand (1934), Der alte und der junge König, Ewiger Wald (1936), in dem der „Mythos des deutschen Waldes in Beziehung zum Volk ... in Sinne der NS-Propaganda“ dargestellt wird [2] Ritt in die Freiheit (1937), Der Herrscher (1937), ein Film von Veit Harlan, der die „Wandlung eines egoistischen bürgerlichen Verlegers zum nationalsozialistischen Wirtschaftsführer“ darstellt[2] und nach Ernst Klee eine „Hitlerhuldigung“ ist[3], Petermann ist dagegen (1938) nach August Hinrichs, ein Film der Werbung für die KdF-Reisen macht,[4], Du und ich (1938) nach dem Roman Du selber bist das Rad von Eberhard Frowein, Ziel in den Wolken (1938), ein Film, der „der Werbung für die Luftrüstung des Reiches“[2] diente. Im selben Jahr schlug ihn Oswald Lehnich, der Präsident der Reichsfilmkammer für den Reichskultursenat vor.[1]

Es folgten weitere Kompositionen zu NS-Filmen, die 1945 verboten wurden, wie die Musik zum Abenteuerfilm Der Gouverneur (1939) nach dem Schauspiel Die Fahne von Otto Emmerich Groh, sowie 1940 die Musik zu dem antisemitischen Hetzfilm Jud Süß von Veit Harlan. 1941 komponierte er die Filmmusik zu Menschen im Sturm, ein Film, in dem Volksdeutsche als unterdrückte Minderheit in Jugoslawien dargestellt werden.[5] Ferner schrieb er 1940 eine Ersatz-Bühnenmusik zu Shakespeares Schauspiel Ein Sommernachtstraum.[6]

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Zeller 1945 Erster Kapellmeister der Komödie und des .[7] Daneben arbeitete er weiterhin als Filmkomponist und schrieb auch Musik für antifaschistische Filme wie Ehe im Schatten (1947) und Morituri (1948). Zellers letzte Arbeit ist die Musik zu dem Dokumentarfilm Serengeti darf nicht sterben (1959) von Bernhard Grzimek.

Gesellschaftliches

Zeller war Mitglied der Christlichen Friedenskonferenz. Er wurde auf dem Waldfriedhof Zehlendorf beerdigt.

Filmmusik (Auswahl)

  • 1926: Die Abenteuer des Prinzen Achmed – Regie: Lotte Reiniger
  • 1927: Luther – Regie: Hans Kyser
  • 1928: Melodie der Welt – Regie: Walter Ruttmann
  • 1931: Menschen im Busch – Regie: Friedrich Dalsheim
  • 1932: Vampyr – Der Traum des Allan Grey – Regie: Carl Theodor Dreyer
  • 1932: Die Herrin von Atlantis – Regie: G.W. Pabst
  • 1932: Unmögliche Liebe – Regie: Erich Waschneck
  • 1933: Insel der Dämonen – Regie: Friedrich Dalsheim
  • 1936: Ewiger Wald – Regie: Hanns Springer
  • 1935: Der alte und der junge König – Regie: Hans Steinhoff
  • 1937: Der Herrscher – Regie: Veit Harlan
  • 1937: Der zerbrochene Krug – Regie: Gustav Ucicky
  • 1938: Fahrendes Volk – Regie: Jacques Feyder
  • 1939: Robert Koch, der Bekämpfer des Todes
  • 1940: Jud Süß – Regie: Veit Harlan
  • 1942: Andreas Schlüter
  • 1943: Immensee – Regie: Veit Harlan
  • 1944: Der verzauberte Tag - Regie: Peter Pewas
  • 1945: Der Puppenspieler (unvollendet) – Regie: Alfred Braun
  • 1947: Ehe im Schatten – Regie: Kurt Maetzig
  • 1948: Morituri – Regie: Eugen York
  • 1948: Grube Morgenrot
  • 1949: … und wenn’s nur einer wär’ …
  • 1950: Die Lüge – Regie: Gustav Fröhlich
  • 1953: Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein
  • 1958: Die Landärztin
  • 1959: Serengeti darf nicht sterben – Regie: Bernhard Grzimek

Literatur

  • Christine Raber: Der Filmkomponist Wolfgang Zeller. Berlin 2003. ISBN 3-89007-597-5
  • Fred K. Prieberg: Handbuch Deutsche Musiker 1933–1945, CD-Rom-Lexikon, Kiel 2004, S. 7956–7958
  • Ernst Klee: Das Kulturlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945 ?. S. Fischer, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-59617153-8, S. 679

Einzelnachweise

  1. Fred K. Prieberg: Handbuch Deutsche Musiker, S. 7956
  2. Zitat Fred K. Prieberg: Handbuch Deutsche Musiker, S. 7957
  3. Ernst Klee: Das Kulturlexikon zum Dritten Reich,Frankfurt am Main 2007, S. 679
  4. Fred K. Prieberg: Handbuch Deutsche Musiker, S. 7957
  5. Fred K. Prieberg: Handbuch Deutsche Musiker, S. 7958

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 12. April 2013, 07:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: L. aus W., Janericloebe, Letzte*Spieler, Si! SWamP, Jwelter, Tohma, Pirulinmäuschen, Xocolatl, Aka, Gudrun Meyer, Sebbot, Frankee 67, Löschfix, BrThomas, Paulae, Androl, Konrad Lackerbeck, Emerco, Ohei, McCourt, Roll-Stone, Wellano18143, JCS, SDB, Guffi, Hubertl, Dr. Colossus, Martin-vogel, J.-H. Janßen, Harro von Wuff, Pito. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Wolfgang Zeller

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Dokumentarfilm FSK 6
Regie: Michael Grzimek, Bernhard Grzimek
Serengeti darf nicht sterben Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Die Landärztin
FSK 12
Regie: Paul May
Die Landärztin Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Marianne Koch, Rudolf Prack, Margarete Haagen, Friedrich Domin, Beppo Brem, Olga von Togni, Michl Lang, Maria Perschy, Roland Carey, Willy Millowitsch, Hilde Schreiber, Thomas Reiner, Cheryl Benard, Rudolf Vogel, Otto Schmöle
Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein
FSK 12
Regie: Paul Martin
Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein Userwertung:

Produktionsjahr: 1953
Schauspieler/innen: Gardy Granass, John van Dreelen, Rolf von Nauckhoff, Margarete Haagen, Lil Dagover, Hans Richter, Siegfried Breuer, Peter Mosbacher, Jeanette Schultze, Hans Stiebner, Otto Gebühr, Arno Paulsen, Stanislav Ledinek, Herbert Weißbach
Krimi FSK 18
Regie: Gustav Fröhlich
Die Lüge Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Otto Gebühr, Sybille Schmitz, Cornell Borchers, Will Quadflieg, Hans Leibelt, Ewald Balser
Die Brücke

Regie: Arthur Pohl
Die Brücke Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Karl Hellmer, Fritz Wagner, Jeanette Schultze, Arno Paulsen, Steffie Spira, Ilse Steppat, Albert Hehn, Albert Venohr, Maria Hofen, Hans Klering, Hans Stiebner, Karl Meixner, Anna-Maria Besendahl

Regie: Wolfgang Schleif
… und wenn’s nur einer wär’ … Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Edelweiß Malchin, Siegfried Dornbusch, Axel Monjé, Lutz Moik, Uwe-Jens Pape, Ralph Siewert, Bruno Poltarschitzki, Egon Schlamann, Günther Schulze, Siegfried Pokatzki, Thomas Dunskus, Käte Alving, Walter Bechmann, Johannes Bergfeldt, Jean Brahn, Hans Emons, Alexander Engel

Regie: Wolfgang Schleif, Erich Freund
Grube Morgenrot Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Claus Holm, Maria Rouvel, Hans Klering, Gisela Trowe, Albert Venohr, Lothar Firmans, Karl Hellmer, Aribert Grimmer, Arno Paulsen, Hans Emons, Johannes Bergfeldt, Walter Weinacht, Lotte Loebinger, Magdalene von Nussbaum, Charlotte Küter, Erwin Jander, Max Kühne
Kriegsfilm FSK 16
Regie: Eugen York
Morituri Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Walter Richter, Winnie Markus, Lotte Koch, Hilde Körber, Catja Görna, Josef Sieber, Carl-Heinz Schroth, Siegmar Schneider, Peter Marx, Alfred Cogho, Josef Almas, Ellinor Saul, Ursula Bergmann, Willy Prager, Annemarie Hase, Karl Vibach, Bob Kleinmann
FSK 16
Regie: Peter Pewas
Der verzauberte Tag Userwertung:

Produktionsjahr: 1947
Schauspieler/innen: Winnie Markus, Hans Stüwe, Carola Toelle, Ernst Waldow, Eva-Maria Meineke, Hans Brausewetter, Karl Etlinger, Curt Ackermann, Kate Kühl, Anneliese Würtz, Franz Schafheitlin, Erich Fiedler, Heinrich Troxbömker, Otto Stoeckel, Ewald Wenck, Hermine Körner
Ehe im Schatten

Regie: Kurt Maetzig
Ehe im Schatten Userwertung:

Produktionsjahr: 1947
Schauspieler/innen: Paul Klinger, Ilse Steppat, Alfred Balthoff, Claus Holm, Hans Leibelt, Karl Hellmer, Hilde von Stolz, Walter Werner, Karl Hannemann, Elly Burgmer, Lothar Firmans
Immensee
Liebesfilm FSK 12
Regie: Veit Harlan
Immensee Userwertung:

Produktionsjahr: 1943
Schauspieler/innen: Kristina Söderbaum, Carl Raddatz, Paul Klinger, Carola Toelle, Lina Lossen, Max Gülstorff, Otto Gebühr, Germana Paolieri, Wilfried Seyferth, Käthe Dyckhoff, Malte Jäger, Clemens Hasse, Albert Florath, Ernst Legal, Walter Bechmann, Jack Trevor, Claire Reigbert
Andreas Schlüter
FSK 12
Regie: Herbert Maisch
Andreas Schlüter Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Schauspieler/innen: Heinrich George, Mila Kopp, Olga Tschechowa, Theodor Loos, Dorothea Wieck, Marianne Simson, Karl John, Herbert Hübner, Ernst Fritz Fürbringer, Eduard von Winterstein, Emil Heß, Max Gülstorff, Robert Taube, Paul Dahlke, Christian Kayßler, Trude Haefelin, Franz Schafheitlin

Regie: Veit Harlan
Jud Süß Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Ferdinand Marian, Werner Krauß, Heinrich George, Kristina Söderbaum, Eugen Klöpfer, Hilde von Stolz, Malte Jaeger, Albert Florath, Theodor Loos, Walter Werner, Jakob Tiedtke, Erna Morena, Else Elster, Willy Kaiser-Heyl, Wilhelm Egger-Sell, Eduard Wenck, Käte Jöken-König
Biographie FSK 12
Regie: Hans Steinhoff
Robert Koch, der Bekämpfer des Todes Userwertung:

Produktionsjahr: 1939
Schauspieler/innen: Emil Jannings, Werner Krauß, Viktoria von Ballasko, Raimund Schelcher, Hilde Körber, Theodor Loos, Otto Graf, Hildegard Grethe, Peter Elsholtz, Josef Sieber, Bernhard Minetti, Paul Bildt, Elisabeth Flickenschildt, Paul Dahlke, Rolf Prasch, Paul Otto, Rudolf Klein-Rogge

Regie: Jacques Feyder
Fahrendes Volk Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Hans Albers, Françoise Rosay, Hannes Stelzer, Camilla Horn, Herbert Hübner, Irene von Meyendorff, Ulla Gauglitz, Walter Holten, Alexander Golling, Otto Stoeckel, Aribert Mog, Franz Arzdorf, Hedwig Wangel, Willem Holsboer, Herbert Weißbach, Friedrich Gnaß, Karl Platen

Regie: Veit Harlan
Der Herrscher Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Emil Jannings, Paul Wagner, Maria Koppenhöfer, Hilde Körber, Käthe Haack, Herbert Hübner, Hannes Stelzer, Marianne Hoppe, Helene Fehdmer, Harald Paulsen, Paul Bildt
Der zerbrochene Krug
Literaturverfilmung FSK 12
Regie: Gustav Ucicky
Der zerbrochene Krug Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Emil Jannings, Friedrich Kayssler, Max Gülstorff, Lina Carstens, Angela Salloker, Bruno Hübner, Paul Dahlke, Elisabeth Flickenschildt, Walter Werner, Erich Dunskus, Gisela von Collande, Lotte Rausch, Käthe Kamossa
Der alte und der junge König
FSK 12
Regie: Hans Steinhoff
Der alte und der junge König Userwertung:

Produktionsjahr: 1935
Schauspieler/innen: Emil Jannings, Leopoldine Konstantin, Werner Hinz, Carola Höhn, Marieluise Claudius, Claus Clausen, Friedrich Kayßler, Georg Alexander, Walter Janssen, Theodor Loos, Heinrich Marlow, Fritz Odemar, Rudolf Klein-Rogge, Leopold von Ledebur, Friedrich Ulmer, Harry Hardt, Louise Morland
Fantasy
Regie: Georg Wilhelm Pabst
Die Herrin von Atlantis Userwertung:

Produktionsjahr: 1932
Schauspieler/innen: Brigitte Helm, Tela Tschai, Heinz Klingenberg, Gustav Diessl, Wladimir Sokoloff, Mathias Wieman, Florelle, Georges Toureill
Liebesfilm
Regie: Erich Waschneck
Unmögliche Liebe Userwertung:

Produktionsjahr: 1932
Schauspieler/innen: Asta Nielsen, Ery Bos, Ellen Schwanneke, Hans Rehmann, Elisabeth Wendt, Anton Pointner, Walter Steinbeck, Lotte Spira, Carl Balhaus, Hilde Hildebrand, Julius Falkenstein, Werner Scharf

Regie: Carl Theodor Dreyer
Vampyr – Der Traum des Allan Grey Userwertung:

Produktionsjahr: 1932
Schauspieler/innen: Julian West, Maurice Schutz, Rena Mandel, Sybille Schmitz, Albert Bras

Regie: Hans Kyser
Luther – Ein Film der deutschen Reformation Userwertung:

Produktionsjahr: 1927
Schauspieler/innen: Eugen Klöpfer, Rudolf Lettinger, Elsa Wagner, Livio Pavanelli, Arthur Kraußneck, Karl Platen, Theodor Loos, Hermann Vallentin, Karl Elzer, Werner Schott, Ferdinand von Alten, Bruno Kastner, Leopold von Ledebur, Ernst Rückert, Georg Schmieter, Max Maximilian, Max Grünberg

Regie: Lotte Reiniger
Die Abenteuer des Prinzen Achmed Userwertung:

Produktionsjahr: 1926

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!