Komponist/in

Sean Callery

* 30.11.1963 - Hartford, Connecticut

Über Sean Callery

Sean Callery

Sean P. Callery (* 1964 in Hartford, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Komponist für Fernsehserien und Filmmusik.

Leben und Leistungen

Callerys Familie zog nach Bristol, Rhode Island, als er circa sieben Jahre alt war. Bereits in seiner frühen Jugend lernte Sean Callery Klavierspielen. Er interessierte sich für verschiedene Musikrichtungen und spielte Jazz in Nachtclubs. Er wurde in klassischer Musik am New England Conservatory of Music ausgebildet, spielte neben Klavier auch Posaune und Tuba, erhielt Unterricht in Komposition und schloss das Konservatorium 1987 ab. Im Walt Disney World Resort, in Florida, begleitete er unter anderem den Sänger Donny Osmond bei einem Gastauftritt am Klavier. Im Dezember 1987 zog Callery nach Los Angeles und arbeitete für die Firma New England Digital, die das elektronische Musikinstrument Synclavier baute. Er unterrichtete darauf u. a. die Komponisten Alan Silvestri, James Newton Howard, Herbie Hancock und Mark Snow.

1989 komponierte Callery zusätzliche Musik für die Siegfried und Roy-Show in Las Vegas. Er schuf Musik für Filme und Werbespots. Zu Sommerbeginn 1992 tourte er kurz mit Olivia Newton-John. Produzent Joel Surnow engagierte ihn für die Originalmusik der Fernsehserien Nikita (1997–2001) und bei 24 (seit 2001) auch für die Titelmelodie. 2003 gewann Callery einen ASCAP Award der American Society of Composers, Authors, and Publishers für die dramatische Fernsehserie 24. Im gleichen Jahr erhielt er einen Emmy für die Musik in 24 für die Folge 10:00 PM - 11:00 PM. 2002, 2004, 2005 und 2007 wurde er für 24 jeweils für einen Emmy nominiert. 2006 wurde er mit diesem Preis für die Folge 6:00 AM - 7:00 AM in 24 ausgezeichnet. 2004 schrieb er die Musik für das Videospiel James Bond 007: Alles oder Nichts. 2006 schuf er den Soundtrack für das PlayStation 2-Spiel 24: The Game.

Callery lebt mit seiner Frau Debbie in Los Angeles. Er hat einen älteren Bruder.

Werke

Komponist von Filmmusik

  • 1990: Ein Wunsch geht in Erfüllung (A Mom for Christmas) (TV)
  • 1995: Fun House Express
  • 1997–2001: Nikita (La Femme Nikita) (Fernsehserie)
  • 2000: Sheena – Königin des Dschungels (Fernsehserie)
  • 2000: Whitmans Rückkehr (Blowback)
  • 2001–2010: 24 (Fernsehserie)
  • 2004: 007 – Alles oder Nichts (James Bond 007: Everything or Nothing, Videospiel)
  • 2005: Mayday – Katastrophenflug 52 (Mayday)
  • 2006: 24: The Game (Videospiel)
  • 2006: Medium – Nichts bleibt verborgen (Medium) (Folge: S.O.S.) (Fernsehserie)
  • 2006: 24: The DVD Board Game
  • 2007: The 1/2 Hour News Hour
  • 2008: (Fernsehfilm)
  • seit 2008: Bones – Die Knochenjägerin (Fernsehserie)
  • 2011: Homeland (Fernsehserie)
  • seit 2012: Elementary

Sound-Editor u. a.

  • 1992: Der Reporter (The Public Eye)
  • 1993: Star Trek: Deep Space Nine (Folge: Emissary) (uncredited) (Fernsehserie)
  • 1994: Star Trek: Treffen der Generationen (Star Trek: Generations) (als Sean P. Callery)
  • 1995: Sieben (Se7en)
  • 1998: Akte X – Der Film (The X Files / X-Files – Fight the Future) (als Orchestrator und Arrangeur)

Literatur

  • Christopher Heyn: Inside Section One: Creating and Producing TVs La Femme Nikita'', Los Angeles: Persistence of Vision Press, September 2006, Englisch, ISBN 0-9787625-0-9. Die Seiten 230 bis 234 sind über Sean Callery, der interviewt wurde, und über sein Wirken in der Serie.

Weblinks

  • Offizielle Webseite (engl.)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 28. März 2013, 13:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Anstecknadel, Sly37, Mai-Sachme, Wassersäufer, Louis Wu, Sebbot, HS13, Frankee 67, Tilla, YMS, Ticketautomat, Peter200, ElisabE. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Sean Callery

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
24: Redemption
FSK 16
Regie: Jon Cassar
24: Redemption Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
FSK 12
Regie: T. J. Scott
Mayday – Katastrophenflug 52 Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Aidan Quinn, Charles S. Dutton, Dean Cain, Kelly Hu, Michael Murphy, Gail O'Grady, Sasha Roiz, Richard Fitzpatrick, Tamara Hope, Gabriel Hogan, Victoria Pratt
FSK 18
Regie: Mark L. Lester
Whitmans Rückkehr Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Mario Van Peebles, James Remar, Sharisse Baker-Bernard, Gladys Jimenez, David Groh, Stephen Caffrey, Stephen Poletti, Peter Allas, Leslie Harter Zemeckis, Jamie Kailani Bayot, Simon Rhee, David Grant Wright, Tony Noakes

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!