Komponist/in

Scott Bradley

* 26.11.1891 - Russellville, Arkansas
† 27.04.1977 Chatsworth, Kalifornien

Über Scott Bradley

Scott Bradley

Scott Bradley (* 26. November 1891 in Russellville, Arkansas; † 27. April 1977 in Chatsworth, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Komponist, Pianist und Dirigent. Bradley ist am besten für seine Musik für die Metro-Goldwyn-Mayer (Metro-Goldwyn-Mayer) Cartoons bekannt. Dazu gehörten jene Hauptrollen Tom und Jerry (Hanna-Barbera Jahre 1940-1958, 113 von 114 Folgen), Droopy Dog (alle 24 Folgen), Barney Bear (alle 26 Folgen), und viele One-Shot-Karikaturen.[1]

Leben

Bradley wurde am Konversatorium im Englischhorn sowie als Komponist und Pianist ausgebildet. Er lernte eine gewisse Zeit bei Mario Castelnuovo-Tedesco, und war auch ein Bewunderer von Arnold Schönberg. 1934 begann Bradley für Hugh Harman und Rudy Ising zu komponieren. Diese produzierten zu der Zeit Zeichentrickfilme für Metro-Goldwyn-Mayer. 1937 gründete er sein eigenes Studio und wurde dauerhaft angestellt. Er blieb bei Metro-Goldwyn-Mayer bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1957. Seinen frühen Stil prägten Fragmente von populären und traditionellen Melodien, wie es gängige Praxis in Partituren für Animationen war. Doch in den späten 1940er Jahren entwarf Bradley originelle und komplexe Kompositionen und Orchestrierungen, sogar gelegentlich unter Verwendung der Zwölftontechnik. Weitere Einflüsse waren Bela Bartok, Igor Strawinsky und Paul Hindemith. "Scott writes the most blank-blank-blank difficult fiddle music in Hollywood", wurde Konzertmeister Lou Raderman zitiert. Im Sight &Sound magazine ergänzte er noch gutmütig: „He is going to break my fingers.“

Bradley äußerte erheblichen Stolz auf seine „lustige Musik“. Er glaubte, dass die Animation dem ernsthaften Konponisten weit mehr Möglichkeiten bietet als Live-Action-Filme. Über seinen Beitrag zu Metro-Goldwyn-Mayers Puttin on the Dog'' schrieb Bradley später:

„Ich hoffe, Dr. Schoenberg wird mir verzeihen, dass ich sein System zur Produktion lustiger Musik verwendet habe, aber selbst die Orchestermusiker mussten während den Aufnahmen lachen.“ Seine Musik wurde ursprünglich mit der Signatur „red cape songs“ veröffentlicht.

Bradley ging im Jahr 1957 bei Metro-Goldwyn-Mayer in Ruhestand und schloss seine Cartoon-Abteilung. Er starb am 27. April 1977 in Chatsworth, Kalifornien.

Quellen

  • Goldmark, Daniel (2006): "Cartoon Concerto". Liner Notes für Tom und Jerry & Tex Avery Too! Band 1: Die 1950er Jahre. Film Score Monthly CD Vol. 9 Nr. 17.
  • Goldmark, Daniel (2005): "Tunes for 'Toons:. Musik und Hollywood Cartoons" University of California Press.
  • Goldmark, Daniel und Yuval Taylor (Hrsg.) (2002): Die Cartoon Music Book. A Capella Books.
  • Maltin, Leonard (1987): Of Mice and Magic: A History of American Animated Cartoons. Penguin Books.
  • McCarty, Clifford (2000): Film Composers in Amerika: eine Filmographie, 1911-1970. Oxford University Press.
  • Morris, Peter (2007): Playing Cat and Mouse in BBC Music Magazine, März 2007. p44-48. British Broadcasting Corporation.

Einzelnachweise

  1. Biographische Daten von Scott Bradley in: ''BBC Music Magazine, Band 15,Ausgaben 7-13, BBC Magazines, 2007, Seite 48

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 04. April 2013, 01:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Schelmentraum, Pelz, F2hg.amsterdam, Doc.Heintz, Codc. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Scott Bradley

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Michael Lah
One Droopy Knight Userwertung:

Produktionsjahr: 1957

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Good Will to Men Userwertung:

Produktionsjahr: 1955

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Tom und der neue Mausketier Userwertung:

Produktionsjahr: 1954

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Katz und Maus im Walzertakt Userwertung:

Produktionsjahr: 1953

Regie: Tex Avery
Little Johnny Jet Userwertung:

Produktionsjahr: 1953

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Der liebe Tom verliert den Kopf Userwertung:

Produktionsjahr: 1952

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Lehrstunde für Tom Userwertung:

Produktionsjahr: 1951

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Der kleine Specht Userwertung:

Produktionsjahr: 1949

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Tom und ich und Nibbelchen Userwertung:

Produktionsjahr: 1949

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Geiz macht klein und hässlich Userwertung:

Produktionsjahr: 1947
Lassie – Held auf vier Pfoten
FSK 6
Regie: Fred M. Wilcox
Lassie – Held auf vier Pfoten Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: Elizabeth Taylor, Frank Morgan, Tom Drake, Selena Royle, Harry Davenport, George Cleveland, Catherine McLeod, Morris Ankrum, Mitchel Lewis, Jane Green, David Holt, Bill Wallace, Minor Watson, Donald Curtis, Clancy Cooper, Carl Switzer, Conrad Binyon

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Tom gibt ein Konzert Userwertung:

Produktionsjahr: 1946

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Tom der Nachtwächter Userwertung:

Produktionsjahr: 1945

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Tom bildet sich Userwertung:

Produktionsjahr: 1944

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Tom spielt Feuerwerker Userwertung:

Produktionsjahr: 1943

Regie: Tex Avery
Blitz Wolf Userwertung:

Produktionsjahr: 1942

Regie: Joseph Barbera, William Hanna
Heiligabend Userwertung:

Produktionsjahr: 1941

Regie: Rudolf Ising
Jerry treibt’s zu bunt Userwertung:

Produktionsjahr: 1940

Regie: Rudolf Ising
Die Milchstraße Userwertung:

Produktionsjahr: 1940

Regie: Hugh Harman
Friede auf Erden Userwertung:

Produktionsjahr: 1939

Regie: Rudolf Ising
Im Land der Kuscheltiere Userwertung:

Produktionsjahr: 1935

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!