Komponist/in

Roger Kellaway

* 01.11.1939 - Waban, Massachusetts

Über Roger Kellaway

Roger Kellaway

Roger Kellaway (* 1. November 1939 in Waban, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Jazz-Pianist, -Komponist und -Produzent.

Leben und Wirken

Roger Kellaway studierte in den späten 1950er Jahren am New England Conservatory, verbrachte die frühen 1960er Jahre in New York, spielte Klavier bei Kai Winding, Al Cohn und Zoot Sims sowie ab 1964 regelmäßig in der Clark-Terry/Bob-Brookmeyer-Band. 1966 ging Kellaway nach Kalifornien, spielte in der Big Band von Don Ellis und nahm das Soloalbum Stride! auf. Nun wurde er auch als Komponist von Werken in der Third-Stream-Richtung tätig, schrieb mehrere Stücke für Cello-Quartett und großes Orchester unter anderem für das George Balanchines New York City Ballet. Neben Tätigkeiten für TV und Film nahm Kellaway Platten mit Ruby Braff, Kenny Burrell, Tony Coe, Maynard Ferguson, Stan Getz, Gerry Mulligan, Carmen McRae, Wes Montgomery, Art Pepper, Sonny Rollins, Charlie Mariano, Oliver Nelson, Zoot Sims, Dick Sudhalter, Mads Vinding, Putte Wickman und anderen auf.

Auswahldiskographie

  • A Jazz Portrait Of Roger Kellaway (Regina/Fresh Sound Records, 1963)
  • The Roger Kellaway Trio (Prestige/OJC, 1965)
  • Alone Together (Dragon, 1988) mit Red Mitchell
  • Live At Mayback Recital Hall – Vol. 11 (Concord, 1991)
  • That Was That (Dragon, 1991) mit Jan Allan
  • Roger Kellaway Meets the Duo: Gene Bertoncini and Michael Moore (Chiaroscuro, 1992)
  • Life’s A Take (Concord, 1992) mit Red Mitchell
  • Inside & Out (Concord, 1995) mit Ruby Braff
  • Live at the Jazz Standard (2008)
  • Live at the Library Of Congress (IPO; 2011), mit Eddie Daniels

Literatur

  • Martin Kunzler: Jazz-Lexikon, . Rowohlt, Reinbek 1988, 3-499-16316-0
  • Richard Cook, Brian Morton: The Penguin Guide to Jazz on CD, . Penguin, London 2002, 0-14-017949-6
  • Bielefelder Katalog 1988 & 2002.

Weblinks

  • Homepage von Roger Kellaway

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 03. April 2013, 20:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Lómelinde, Silewe, Claude J, N23.4, Rewen, Rybak, Tim.landscheidt, ADwarf, Engelbaet, Freimut Bahlo. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Roger Kellaway

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Denny Harris
Psychock Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Rebecca Balding, Cameron Mitchell, Avery Schreiber, Barbara Steele, Steve Doubet, Brad Rearden, John Widelock, Yvonne De Carlo
A Star Is Born
Liebesfilm FSK 12
Regie: Frank Pierson
A Star Is Born Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Barbra Streisand, Kris Kristofferson, Gary Busey, Oliver Clark, Tony Orlando, Robert Englund

Regie: Alex March
Papierlöwe Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Alan Alda, Lauren Hutton, Ann Turkel, David Doyle

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!