Komponist/in

Richard Grégoire

* 18.05.1944 - Montreal

Über Richard Grégoire

Richard Grégoire

Richard Grégoire (* 18. Mai 1944 in Montreal) ist ein kanadischer Komponist.

Grégoire studierte an der University of Montreal Komposition bei Serge Garant. Mit einem Stipendium der Pro Musica Society und der Regierung von Québec hielt er sich 1969-70 in Paris auf. Er studierte bei der Groupe de Recherches musicales, arbeitete unter Leitung von Pierre Schaeffer und war Kompositionsschüler von Gilbert Amy. 1969 wirkte er an der Vorbereitung einer elektroakustischen Komposition für das Festival von Avignon mit.

Nach seiner Rückkehr nach Kanada unterrichtete Grégoire bis 1976 an der University of Montreal. Daneben arrangierte er Stücke für Popmusiker wie Edith Butler, Jim und Bertrand, Pauline Julien, Diane Juster, Jacques Michel, und Fabienne Thibeault. Für die Musik zum TV-Drama Deuxième Coup de feu erhielt er 1978 den Preis des Canadian Music Council für die beste Originalkomposition zu einer Fernsehproduktion. Seit Ende der 1970er Jahre war Grégoire vor allem als Filmkomponist aktiv.

Werke

  • Cantate für Sopran, zwölf Stimmen, elektrische Orgel, Gitarre und Schlagzeug, 1969 (UA)
  • Trajet für ein oder mehrere Saxophone, 1974 (UA)
  • Filmmusiken zu
    • Éclair au chocolat, 1979
    • Pouvoir intime (Yves Simoneau), 1985
    • Perfectly Normal (Yves Simoneau) 1990
    • Exit (Robert Ménard), 1986
    • Tes belle Jeanne'' (Robert Ménard), 1988
    • Cruising Bar (Robert Ménard), 1989
    • Les Bottes (Michel Poulette), 1988
    • La Ligne de chaleur (Hubert-Yves Rose), 1987
    • Blue la magnifique (Pierre Migneault), 1990
    • Bonjour M. Gauvin (Jean-Claude Labrecque), 1990
    • Les Filles de Caleb (Fernsehserie der CBC), 1990
    • Léolo (Jean-Claude_Lauzon), 1992
    • Being at Home with Claude (Jean Beaudin), 1992
    • Cétait le 12 du 12 et Chili avait les blues'' (Charles Binamé), 1994
    • LEnfant d'eau'' (Robert Ménard), 1995
    • Le Coeur au poing (Charles Binamé), 1998
    • Souvenirs intimes (Jean Beaudin), 1999
    • Ignition (Yves Simoneau), 2001
    • Napoleon, 2002

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 02. April 2013, 08:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Nico b., Brodkey65, Wirthi, Toolittle. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Richard Grégoire

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Napoleon
FSK 12
Regie: Yves Simoneau
Napoleon Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Christian Clavier, Isabella Rossellini, Gérard Depardieu, John Malkovich, Anouk Aimée, Heino Ferch, Sebastian Koch, Ennio Fantastichini, Guillaume Depardieu, Alexandra Maria Lara, Mavie Hörbiger, Toby Stephens, Marie Bäumer, Claudio Amendola, Julian Sands
Ignition – Tödliche Zündung
FSK 16
Regie: Yves Simoneau
Ignition – Tödliche Zündung Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Bill Pullman, Lena Olin, Colm Feore, Peter Kent, Barbara Eve Harris, Nicholas Lea, Hrothgar Mathews, Roger Dunn, Benjamin Ratner, Lori Ann Triolo, Michael Ironside
Nürnberg – Im Namen der Menschlichkeit
FSK 12
Regie: Yves Simoneau
Nürnberg – Im Namen der Menschlichkeit Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Alec Baldwin, Jill Hennessy, Christopher Plummer, Brian Cox, Roger Dunn, David McIlwraith, Christopher Shyer, Hrothgar Mathews, Michael Ironside, Matt Craven, Mark Ryan
Léolo
FSK 16
Regie: Jean-Claude Lauzon
Léolo Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Gilbert Sicotte, Maxime Collin, Ginette Reno, Julien Guiomar, Pierre Bourgault, Giuditta Del Vecchio, Andrée Lachapelle, Denys Arcand, Germain Houde, Yves Montmarquette, Lorne Brass, Roland Blouin, Geneviève Samson, Marie-Hélène Montpetit, Francis St-Onge

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!