Komponist/in

Piero Umiliani

* 17.07.1926 - Florenz, Italien
† 14.02.2001

Über Piero Umiliani

Piero Umiliani

Piero Umiliani (* 17. Juli 1926 in Florenz; † 14. Februar 2001) war ein italienischer Filmmusikkomponist. Sein bekanntestes Lied ist der Schlager Mah Nà Mah Nà aus dem Jahr 1968, der erstmals in der italienischen Erotik-Dokumentation Schweden – Hölle oder Paradies? vorgestellt und danach wieder vergessen worden war. Weltbekannt wurde er erst, als er ab 1977 in der Muppet Show wiederverwendet wurde.

Leben

Umiliani begann ein Jurastudium und verdiente nebenbei etwas Geld mit dem Arrangieren und Veröffentlichen von Jazztiteln. Durch Armando Trovajoli gefördert, konnte er 1950 sein erstes Album (Dixieland in Naples) veröffentlichen. Daraufhin bekam er (meist nicht mit Erwähnungen bedachte) Aufträge für jazzige Songs in etlichen Filmen, bis Mario Monicelli ihm den ersten offiziellen Credit für I soliti ignoti verschaffte.

Wie viele seiner Kollegen komponierte Umiliani in den 1960ern und 1970ern meist Filmmusiken zu Exploitation-Filmen, vor allem für Italowestern, Agentenfilme, Giallo und Sexfilme. Obwohl er nie so berühmt wurde wie seine Kollegen Ennio Morricone oder Riz Ortolani, ist doch sein stilbildender Anteil an der Entwicklung des typisch europäischen jazzigen Soundtrack der 60er/70er Jahre nicht zu unterschätzen.

Im Gefolge der Retro-Welle in neuen US-amerikanischen Produktionen wurde der Sound Umilianis wiederentdeckt, so enthalten Leben und lieben in L.A., Kill Bill oder Ocean’s 12 einen alten Song von ihm.

Piero Umiliani hat für circa 150 Filme Lieder oder den gesamten Soundtrack komponiert.

Filmografie (Auswahl)

  • 1962: Boccaccio 70 (Boccaccio 70)
  • 1964: Die Frauen sind an allem schuld (Les plus belles escroqueries du monde)
  • 1964: Die Stunde der harten Männer (Ercole, Sansone, Maciste e Ursus gli invincibili)
  • 1967: Feuer frei auf Frankie
  • 1967: Ric e Gian alla conquista del West
  • 1967: Der Sohn des Django (Il figlio di Django)
  • 1967: Die Zeit der Geier (Il tempo degli avvoltoi)
  • 1968: I nipoti di Zorro
  • 1968: Schweden – Hölle oder Paradies? (Svezia, inferno e paradiso)
  • 1969: Blonde Köder für den Mörder
  • 1969: Quinto, töte nicht (El valor de un cobarde)
  • 1970: Django sfida Sartana
  • 1970: Drei Halunken und ein Halleluja (Roy Colt e Winchester Jack)
  • 1971: Ein Fressen für Django (W Django!)
  • 1971: Mondo perverso – Diese wundervolle und kaputte Welt (Questo sporco mondo meraviglioso)
  • 1972: Der große Schwarze mit dem leichten Knall (La schiava io ce lho e tu no)''
  • 1973: Foltergarten der Sinnlichkeit 2 (Baba Yaga)
  • 1974: Zehn Cowboys und ein Indianerboy (Dieci bianchi uccisi da un piccolo Indiano)
  • 1975: Die Puppe des Gangsters (La pupa del gangster)
  • 1976: Nackte Eva (Eva nera)
  • 1978: Amanda Lear – Follow me (Follie di notte)
  • 1979: Hummer zum Frühstück (Aragosta a colazione)
  • 1980: Ich hasse Blondinen (Odio le bionde)

Weblinks

  • Who is Piero Umiliani? Mit Foto des Komponisten, Plattenhüllen, Briefwechsel mit seiner Tochter usw.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 21. April 2013, 13:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Eddgel, Rechtschreibkontrolle, Gymel, Sebbot, Freimut Bahlo, SeptemberWoman, Think212, La Corona, Carbidfischer, Zaphiro, ADwarf, Si! SWamP, Hubertl, César, Louis Wu, Florian Adler, Umherirrender, Pelz, Hitch, FatmanDan, Bambusbärchen, Conny, PDD. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Piero Umiliani

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Drama FSK 18
Regie: Joe D’Amato
Nackte Eva Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Laura Gemser, Jack Palance, Gabriele Tinti, Michele Starck, Sigrid Zanger, Guido Mariotti
Komödie FSK 16
Regie: Giorgio Capitani
Die Puppe des Gangsters Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Sophia Loren, Marcello Mastroianni, Aldo Maccione, Pierre Brice, Nazzareno Natale, Mario Maranzana, Alvaro Vitali, Leopoldo Mastelloni, Dalila Di Lazzaro

Regie: Gianfranco Baldanello
Zehn Cowboys und ein Indianerboy Userwertung:

Produktionsjahr: 1974
Schauspieler/innen: John Ireland, Fabio Testi, Rosalba Neri, Daniel Martin, Luis Induni, Miguel de la Riva, Luisa Rivelli, Maria Teresa Zago, Attilio Dottesio
FSK 12
Regie: Corrado Farina
Foltergarten der Sinnlichkeit 2 Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Schauspieler/innen: Isabelle de Funès, Carroll Baker, Luigi Montefiori, Ely Galleani, Angela Covello
FSK 16
Regie: Edoardo Mulargia
Ein Fressen für Django Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Antonio De Teffè, Stelio Candelli, Glauco Onorato, Cristea Avram, Donato Castellaneta, Amerigo Leoni, Esmeralda Barros, Simonetta Vitelli, Furio Meniconi, Benito Stefanelli, Riccardo Pizzuti

Regie: Pasquale Squitieri
Django sfida Sartana Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Tony Kendall, George Ardisson, José Torres, José Jaspe, Salvatore Billa, Teodoro Corrà, Bernard Faber, Malisa Longo, Adler Gray, Fulvio Mingozzi, Rick Boyd
FSK 18
Regie: Harald Philipp
Blonde Köder für den Mörder Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Fabio Testi, Dean Reed, Nadja Tiller, Anita Ekberg, Werner Peters, Riccardo Garrone, Adolfo Celi, Ini Assmann, Hélène Chanel, Leon Askin, Femi Benussi, Renato Baldini, Mario Brega

Regie: Leon Klimovsky
Quinto, töte nicht Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Giuseppe Cardillo, Sarah Ross, Alfonso Rojas, Diana Sorel, Alfonso de la Vega, Joe Kamel, José Marco, Roberto Camardiel, Raf Baldassarre, Germán Cobos
FSK 18
Regie: Luigi Scattini
Schweden – Hölle oder Paradies? Userwertung:

Produktionsjahr: 1968

Regie: Marcello Ciorciolini
I nipoti di Zorro Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Franco Franchi, Ciccio Ingrassia, Dean Reed, Agata Flori, Ivano Staccioli, Ignazio Spalla, Mario Maranzana, Franco Fantasia, Enzo Andronico, Carlo Taranto, Adriano Micantoni, Pietro Ceccarelli, Carlo Gaddi
Feuer frei auf Frankie
FSK 12
Regie: José Antonio de la Loma
Feuer frei auf Frankie Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Erika Blanc, Rik Battaglia, Rosalba Neri, Karin Field, Walter Barnes, Charles Fawcett, Eddi Arent, Luis de Tejada, Mariano Vidal Molina

Regie: Osvaldo Civirani
Ric e Gian alla conquista del West Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Riccardo Miniggio, Gianfabio Bosio, Craig Hill, Francesco Mulè, Barbara Carroll, Fred Coplan, Anna Campori, Aldo Ralli, Rossella Bergamonti
FSK 18
Regie: Osvaldo Civirani
Der Sohn des Django Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Gabriele Tinti, Guy Madison, Ingrid Schöller, Daniele Vargas, Ignazio Spalla, Ivan Scratuglia
FSK 18
Regie: Nando Cicero
Die Zeit der Geier Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: George Hilton, Pamela Tudor, Frank Wolff, Eduardo Fajardo, Franco Balducci, Femi Benussi, Cristina Josani, Maria Grazia Marescalchi, Janos Bartha, Guglielmo Spoletini
Drama FSK 18
Regie: Jean-Luc Godard, Claude Chabrol, Ugo Gregoretti, Roman Polański, Hiromichi Horikawa
Die Frauen sind an allem schuld Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Mie Hama, Ken Mitsuda, Yatsuko Tan’ami, Arnold Gelderman, Nicole Karen, Jan Teulings, Gabriella Giorgelli, Guido Guiseppone, Giuseppe Mannajuolo, Jean-Pierre Cassel, Catherine Deneuve, Francis Blanche, Jean Seberg, László Szabó
FSK 12
Regie: Giorgio Capitani
Die Stunde der harten Männer Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Sergio Ciani, Renato Rossini, Nadir Moretti, Yann Larvor, Luciano Marin, Hélène Chanel, Moira Orfei, Lia Zoppelli, Elisa Montés, Nino Dal Fabbro, Arnaldo Fabrizio, Corrado San Martin, Livio Lorenzon
Boccaccio 70
Komödie FSK 18
Regie: Vittorio de Sica, Luchino Visconti, Federico Fellini, Mario Monicelli
Boccaccio 70 Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Marisa Solinas, Germano Gilioli, Anita Ekberg, Peppino De Filippo, Tomás Milián, Sophia Loren, Luigi Giuliani, Alfio Vita

Regie: Luigi Comencini
Vergewaltigt in Ketten Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Nino Manfredi, Mario Adorf, Gian Maria Volonté, Raymond Bussières, Valeria Moriconi

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!