Schauspieler/in / Komponist/in

Neil Innes

* 09.12.1944 - Danbury, Essex, England

Über Neil Innes

Neil Innes

Neil Innes (* 9. Dezember 1944 in Danbury, Essex[1]) ist ein englischer Musiker und Komponist. Bekannt wurde er durch seine humoristisch-ironischen Kompositionen für die Bonzo Dog Doo-Dah Band und die Rutles.[1]

Biografie

In den 1960er Jahren war Innes Mitgründer der Bonzo Dog Doo-Dah Band, die durch ihren skurrilen Humor auffiel und von vielen als musikalisches Gegenstück zu Monty Python gesehen wurde. Innes schrieb die meisten Stücke der Band, unter anderem auch ihren Hit „I’m the Urban Spaceman“, der von Paul McCartney unter dem Pseudonym "Apollo C. Vermouth" produziert wurde.[2]

Ab 1972 war er mit John Gorman, Andy Roberts, Mike McGear, Roger McGough und Vivian Stanshall ein Teil der Comedytruppe und Band Grimms (der Name setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der sechs Nachnamen zusammen).[1]

Innes arbeitete zudem an den Projekten der Pythons mit. Er war Komparse und gelegentlicher Songwriter bei Monty Python’s Flying Circus und spielte kleinere Rollen in den Filmen Die Ritter der Kokosnuß und Das Leben des Brian. Auch bei Live-Auftritten der Gruppe war er häufig dabei und hatte dort eigene Sketche. Diese Kooperationen brachten ihm den Spitznamen „der siebte Python“ ein.[3]

In den 1970er Jahren erarbeitete Innes zusammen mit Eric Idle eine Fernseh-Comedyserie unter dem Titel Rutland Weekend Television. Teil dieser Serie war die fiktive Band The Rutles, eine Parodie auf die Beatles. Innes komponierte für diese fiktive Band Songs, die sehr „Beatle-esque“ klangen. Die Rutles waren so erfolgreich, dass 1978 ein kompletter Fernsehfilm produziert wurde. Dieser Film – The Rutles – All You Need Is Cash – beschreibt angelehnt an die Geschichte der Beatles den Werdegang der Rutles in einer „Dokumentation“. Innes komponierte die Musik für den Film und spielte die Rolle des Ron Nasty, dem Gegenstück zu John Lennon. Eric Idle schlüpfte in die Rolle von Dirk McQuickley (Paul McCartney).[1][4]

1989 komponierte Innes die Filmmusik zu Erik der Wikinger. Auch hier gab es wieder eine Verbindung zu den Pythons, denn Terry Jones führte Regie und spielte ebenso wie John Cleese eine der Hauptrollen.

2008 wurde der Dokumentarfilm „The Seventh Python“ über das Leben von Neil Innes veröffentlicht. Beteiligt waren unter anderem die „Pythons“ John Cleese, Eric Idle, Terry Jones und Michael Palin. Zu den Mitwirkenden gehörten ferner der Rutles-Schlagzeuger John Halsey, Zeichentrickautor Matt Groening, die Musikerin Aimee Mann und andere.

Diskografie

  • als Mitglied von "The World": Lucky Planet (1970)
  • How Sweet to Be an Idiot (1973)
  • als Mitglied von "Grimms": Grimms (1972)
  • als Mitglied von "Grimms": Rocking Duck (1973)
  • als Mitglied von "Grimms": Sleepers (1976)
  • Eric Idle & Neil Innes: Rutland Weekend Songbook (1977)
  • Taking Off (1977)
  • als Mitglied von "The Rutles": The Rutles – All you need is cash (1978)
  • Innes Book Of Records (1979)
  • Off the Record (1982)
  • als Mitglied von "The Rutles": Archaeology (1996)
  • Recollections 1 (2003)
  • Recollections 2 (2004)
  • Recollections 3 (2004)
  • Works in Progress (2005)
  • Live at Martyrs (2005)
  • Dogman (Kindergeschichte, erzählt von Phill Jupitus, mit fünf Liedern von Neil Innes) (2005)
  • Innes Own World – Best Bits – Part One (2010)
  • Innes Own World – Best Bits – Part Two (2011)

Einzelnachweise

  1. http://www.jpgr.co.uk/col_lbf15144.html
  2. Robert Ross: Monty Python Encyclopedia. Batsford, London 2001, ISBN 978-0760732502, S. 106.
  3. George Perry: The Life of Python. Pavilion Books, London 2006, ISBN 978-1862057623, S. 154.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 14:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Mihewag, 4 minutes in may, MAY, Kam Solusar, Don Magnifico, Sargoth, TheHutt, RoBri, Gamsbart, J.-H. Janßen, Der.Traeumer, Jo Atmon, Deucox, Nicke L, Jarlhelm, Gruener Punkt, Juesch, Robodoc, Dralon, Stefan Kühn, Mikano. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Neil Innes

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Erik der Wikinger
FSK 12
Regie: Terry Jones
Erik der Wikinger Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Tim Robbins, Imogen Stubbs, John Cleese, Mickey Rooney, Terry Jones, Freddie Jones, Eartha Kitt, Antony Sher, Gary Cady, Tim McInnerny, Charles McKeown, John Gordon Sinclair, Richard Ridings, Samantha Bond, Jim Broadbent, Jim Carter, Neil Innes
Monty Python Live at the Hollywood Bowl
FSK 12
Regie: Ian McNaughton, Terry Hughes
Monty Python Live at the Hollywood Bowl Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Die Ritter der Kokosnuss
Kultfilm FSK 12
Regie: Terry Jones, Terry Gilliam
Die Ritter der Kokosnuss Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Graham Chapman, John Cleese, Eric Idle, Terry Gilliam, Terry Jones, Connie Booth, John Young, Carol Cleveland, Neil Innes, Rita Davies, Sally Kinghorn, Avril Stewar

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!