Komponist/in

Mike Patton

* 27.01.1968 - Eureka, Kalifornien

Über Mike Patton

Mike Patton

Michael Allan „Mike“ Patton (* 27. Januar 1968 in Eureka, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Sänger, Songwriter, Multi-Instrumentalist, Schauspieler und Stimmkünstler.

Leben

Mike Patton war 1988 bis 1998 und ist seit 2009 Sänger der wiedervereinigten Faith No More. Zuvor sang er bereits bei Mr. Bungle, einer Band aus seinem Heimatort, die 1985 gegründet wurde und mittlerweile als aufgelöst gilt. Weitere Patton-Bands sind die 1999 gegründete Rock-All-Star-Formation Fantômas mit Schlagzeuger Dave Lombardo (Slayer), Trevor Dunn am Bass (Mr. Bungle) und King Buzzo (The Melvins) und die 2000 gegründete Band Tomahawk, die er auf den von ihm mitbegründeten und betriebenen Label Ipecac veröffentlicht.

Patton hat bislang Musikstile verarbeitet, die von Avantgarde-Jazz über Noise bis hin zu sanfter Popmusik reichen. Darüber hinaus bedient er sich beim Singen mehrerer Sprachen. So verfasste er bei Faith No More beispielsweise einzelne Lieder auf Portugiesisch oder Deutsch („Das Schützenfest“), und steuerte einer Kompilation mit Songs von Serge Gainsbourg eine Cover-Version von „Ford Mustang“ auf Französisch bei. Bei Fantômas hat er auch schon lateinische Elemente eingearbeitet („The Omen“). Patton spricht fließend Italienisch.

Patton trat 2005 als Darsteller in dem B-Movie Firecracker auf.

Am 25. Mai 2006 erschien das Album Peeping Tom seines neuen Projekts Peeping Tom. Jedes Stück dieses Albums wurde zusammen mit einem oder mehreren Gastmusikern eingespielt, unter anderem mit Massive Attack und Norah Jones.

Im Videospiel „The Darkness“ lieh er seine Stimme dem gleichnamigen Charakter. Des Weiteren hat er die Synchronisierung des Haupt-Charakters „Nathan Spencer“ in der 2009 erschienenen Version des Videospiels „Bionic Commando“ übernommen.[1]

Weiters synchronisierte er im Hollywood-Blockbuster I Am Legend und im Videospiel Left 4 Dead die Schreie der infizierten Kreaturen, außerdem im Videospiel Portal den wütenden Kern (Anger Sphere), der in etwa die gleichen Geräusche von sich gab. Im Jahr 2008 komponierte er die Filmmusik zum Kurzfilm A Perfect Place. Auch der Soundtrack zum Film Crank 2: High Voltage von 2009 ist von ihm. 2010 präsentiert Patton sein Album Mondo Cane, benannt nach dem gleichnamigen Film. Er singt in Begleitung eines Orchesters italienische Popsongs der 60er und 70er Jahre, die u. a. aus der Feder von Ennio Morricone oder Bert Kaempfert stammen.[2]

Diskografie

Faith No More

  • 1989 - The Real Thing
  • 1990 - Live at the Brixton Academy
  • 1992 - Angel Dust
  • 1993 - Songs To Make Love To
  • 1995 - King for a Day... Fool for a Lifetime
  • 1997 - Album of the Year
  • 1998 - Du riechst so gut 98'' - EP (von Rammstein, Faith No More remixte eine Version des Songs)
  • 1998 - Who Cares a Lot? (compilation)
  • 2003 - This Is It: The Best of Faith No More (compilation)
  • 2005 - Epic and Other Hits (compilation)
  • 2005 - The Platinum Collection (compilation)
  • 2008 - The Works (compilation)
  • 2009 - The Very Best Definitive Ultimate Greatest Hits Collection (compilation)

Mr. Bungle

  • 1986 - The Raging Wrath of the Easter Bunny (Demo)
  • 1987 - Bowel of Chiley (Demo)
  • 1988 - Goddammit I Love America (Demo)
  • 1989 - OU818 (Demo)
  • 1991 - Mr. Bungle
  • 1995 - Disco Volante
  • 1999 - California

Fantômas

  • 1999 - Fantômas
  • 2001 - The Directors Cut''
  • 2002 - Millennium Monsterwork 2000 (von The Fantômas Melvins Big Band)
  • 2004 - Delìrium Còrdia
  • 2005 - Suspended Animation
  • 2005 - Animali In Calore Surriscaldati Con Ipertermia Genitale/Cat in Red (Split 5" Vinyl / 3" CD mit Melt-Banana)

Tomahawk

  • 2001 - Tomahawk
  • 2003 - Mit Gas
  • 2007 - Anonymous
  • 2013 - Oddfellows

Peeping Tom

  • 2006 - Mojo Exclusive EP (enthält Preschool)
  • 2006 - Peeping Tom (Album von Patton in Zusammenarbeit mit Odd Nosdam, Doseone and Jel of anticon., Rahzel, Dan the Automator, Amon Tobin, Kool Keith, Massive Attack, Bebel Gilberto, Kid Koala, Norah Jones, Dub Trio u.a.)

Soloalben

  • Adult Themes for Voice (1996) Tzadik
  • Pranzo Oltranzista (1997) Tzadik
  • A Perfect Place (2008) (Film-Soundtrack komponiert von Patton)
  • Crank 2: High Voltage OST (2009) (Filmmusik von Patton komponiert)
  • Mondo Cane (2010)
  • The Solitude of Prime Numbers (2011) (Filmmusik zu Die Einsamkeit der Primzahlen)

Beteiligungen an Projekten, Gastspiele

Falls nicht anders genannt als Sänger:

  • Zu - Carboniferous (2009)
  • The Darkness (PlayStation 3/Xbox 360-Spiel) - Synchronstimme der Darkness (2006-2007)
  • Praxis - Profanation (Preparation for a Coming Darkness) (2008)
  • Dub Trio - New Heavy (Song: Not Alone) (2006)
  • General Patton vs. The X-Ecutioners (2005)
  • Eyvind Kang - Virginal Co Ordinates (2004)
  • Kaada/Patton - Romances (2004)
  • Björk - Medúlla (2004)
  • Lovage - Music to make love to your old Lady by (2001) (mit Produzent Dan the Automator und Sängerin Jennifer Charles)
  • John Zorn - diverse
  • Serge Gainsbourg - Great Jewish Music (1997)
  • Sepultura - diverse
  • The Dillinger Escape Plan - Irony Is A Dead Scene (2002)
  • Maldoror (Masami Akita (von Merzbow) und Mike Patton) - She (1999)
  • Isis - Oceanic Remixes (Remix von Maritime)
  • Handsome Boy Modeling School - White People (2004)
  • The Young Gods, Montreux et al.
  • Bionic Commando (PlayStation 3/Xbox 360/PC) - Synchronstimme des Protagonisten Nathan Spencer
  • The Melvins - Gitarrist, Sänger und Perkussionist auf dem Song G.I. Joe aus dem Album The Crybaby
  • Bohren & der Club of Gore - Beileid (2011)
  • Luciano Berio - Laborintus II (Mike Patton & Ictus Ensemble) (2012)

Einzelnachweise

  1. Heise-Ticker:Spinnenkostüme, Schutzengel und stählerne Armprothesen für den Schwinger-Club (heise.de)
  2. Tonspion:Schöner Schmalz (Tonspion.de)

Weblinks

  • Fanseite (engl.)
  • Webseite über Mike Patton Werke (engl.)
  • Webseite von Pattons Label Ipecac (engl.)
  • Patton-Interview bei laut.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 12. April 2013, 15:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Rubblesby, Pwagenblast, Bosaar, AndreasPraefcke, Svíčková, Mimid, Langsamkommenlassen, Grim.fandango, Visionmaster2, Jeune, Pfieffer Latsch, Silewe, Ketchupheinz, Shadak, StefanWesthoff, Schneidereien, Fraoch, Wikitechniker, Bunglefever, Expertin, Tobias1983, NoCultureIcons, Holder, RonaldH, Tuxman, Don Magnifico, Rybak, Aka, StG1990, Succu, IP-Wesen, Kuli, Goto Dengo, Peter-Sanctus, DasFliewatüüt, Astrobeamer, Blunt., Fydel, Michael Balzer, High Contrast, Kuebi, Leithian, Pelz, Engelbaet, Gerold Mensing, SK Sturm Fan, HexaChord, ChrisHamburg, Rmw73, Marcus Schätzle, Aktionsbot, Robb, Jirjen, BLueFiSH.as, Sofakissen, Asthma, JD, Berglyra, Deedee, Kolja21, Jed, Zeno Gantner, Tarrou, Einar Moses Wohltun, Zwobot, Peter200, Sk-Bot, Srbauer, Taxiarchos228, Kingruedi, Reeno, Marilyn.hanson, Bdk, Rosskurator, Hhdw, Chiliman. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Mike Patton

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
The Place Beyond the Pines
Thriller FSK 12
Regie: Derek Cianfrance
The Place Beyond the Pines Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Ryan Gosling, Bradley Cooper, Eva Mendes, Rose Byrne, Ray Liotta, Dane DeHaan, Bruce Greenwood, Ben Mendelsohn, Robert Clohessy, Harris Yulin, Olga Merediz
Die Einsamkeit der Primzahlen
Drama FSK 12
Regie: Saverio Costanzo
Die Einsamkeit der Primzahlen Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Alba Rohrwacher, Arianna Nastro, Martina Albano, Luca Marinelli, Vittorio Lomartire, Tommaso Neri, Aurora Ruffino, Giorgia Pizzo, Isabella Rossellini, Maurizio Donadoni, Roberto Sbaratto, Giorgia Senesi, Filippo Timi, Andrea Jublin
Crank 2: High Voltage
Actionfilm FSK 18
Regie: Brian Taylor, Mark Neveldine
Crank 2: High Voltage Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Jason Statham, Amy Smart, Efren Ramirez, Dwight Yoakam, Reno Wilson, Clifton Collins junior, Bai Ling, Geri Halliwell, Art Hsu, David Carradine, John de Lancie

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!