Komponist/in

Michael Hoenig

* 04.01.1952 - Hamburg

Über Michael Hoenig

Michael Hoenig

Michael Hoenig (* 4. Januar 1952 in Hamburg) ist ein deutscher Musiker und Filmmusikkomponist, Stilrichtung elektronische Musik.

Biografie

Bereits während seines Studiums der Soziologie, Theaterwissenschaft und Publizistik in Berlin (West) schloss sich Michael Hoenig dem Avantgarde-Komponisten Thomas Kessler an. In den Jahren 1971-1974 veröffentlichte er als Mitglied der Avantgarde-Rockgruppe Agitation Free zwei Langspielplatten und trat live auf.

1975 gründete Hoenig zusammen mit Klaus Schulze das Duo Timewind, das sich nach kurzer Zeit jedoch wieder auflöste. Kurze Zeit später vertrat Michael Hoenig den erkrankten Peter Baumann bei der Gruppe Tangerine Dream für deren Tournee durch Australien.

In den Jahren 1977 und 1978 arbeitete er an seinem ersten Soloalbum Departure from the Northern Wasteland, welches im Jahre 1978 veröffentlicht wurde. Im Sommer 1980 übersiedelte Michael Hoenig in die USA und arbeitete in der Folge an verschiedenen Filmmusikprojekten mit. So war er u. a. musikalischer Direktor bei dem Godfrey Reggio Klassiker Koyaanisqatsi und ergänzte die dazugehörende Filmmusik von Philip Glass. 1987 veröffentlichte Hoenig das Album Xcept One, welches er größtenteils auf dem Synclavier einspielte.

In ein Folgejahren konzentrierte sich Michael Hoenig auf das Erstellen von Film- und Fernsehmusiken, u. a. für Filme wie Bei Berührung Tod, After Alice, Terminal Justice, The Amy Fisher Story, Deadly Encounter, Der Blob oder Class of 1999 bzw. TV-Serien wie Strange World, CSI Miami, Dark Skies,The District oder Max Headroom. Dazu kommen ab 1998 Soundtracks für Computerspiele wie etwa Baldurs Gate + Baldur's Gate 2'' von BioWare.[1]

Michael Hoenig lebt und arbeitet auf Ibiza.

Stil

Kennzeichnend für Michael Hoenigs Musikstil der frühen Jahre sind seine langen Passagen im Stil von Tangerine Dream, er wird somit der Berliner Schule zugerechnet. Später komponierte er elektronische Musik auf dem Höhepunkt der jeweiligen technischen Entwicklung.

Diskografie

Musikalben

  • Michael Hoenig: „Departure from the Northern Wasteland“ (Warner, 1978)
  • Michael Hoenig: „Xcept One“ (Cinema, 1987), Importplatte
  • Hoenig / Göttsching: „Early Water“ (Musique Intemporelle, 1995)

Soundtracks

  • Michael Hoenig: „The Blob“ (Filmtrax, 1988)
  • Michael Hoenig: „Baldur's Gate: The Original Saga“ , Soundtrack-CD
  • Michael Hoenig: „Baldur's Gate II“ , Soundtrack-CD
  • Michael Hoenig: „Dark Skies (Original Television Score)“ (Perseverance Records, 2006) Soundtrack-CD[2]

Referenzen

  1. IMDb.com: Michael Hoenig
  2. Michael Hoenig - Dark Skies (Original Television Score) (CD, Album, Ltd) at Discogs

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 27. März 2013, 12:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Silewe, Avantenor, RvM, Sebbot, Yarcanox, Wo st 01, Js.bornheim, Graphikus, MalcolmL, Suhadi Sadono, Dreadn, Engelbaet, Louis Wu, Stepro, KnopfBot, Aktionsbot, Gamsbart, Natascha-McElhone-Fan, Herrick, Lirum Larum, Chrisfrenzel, Rybak, FordPrefect42, A.Savin, Peng, RedBot, Flominator, Mike Krüger, Gmhofmann. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Filmmusik von Michael Hoenig

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: Anthony Hickox
Bei Berührung Tod Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: William Hurt, Natascha McElhone, Peter Weller, Katja Woywood, Michael Brandon, Nikolett Barabas, Hendrick Haese, Désirée Nosbusch, Arthur Brauss, Christopher Cazenove
FSK 16
Regie: John Mackenzie
Blue Heat – Einsame Zeit für Helden Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Brian Dennehy, Joe Pantoliano, Jeff Fahey, Bill Paxton, Michael C. Gwynne, Henry Stolow, Guy Boyd, Henry Darrow, J. Kenneth Campbell, Deborra-Lee Furness, Lisa Jane Persky, Patricia Clipper, Michele Little
Der Blob
FSK 18
Regie: Chuck Russell
Der Blob Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Kevin Dillon, Shawnee Smith, Donovan Leitch, Jeffrey DeMunn, Candy Clark, Joe Seneca, Del Close, Paul McCrane, Sharon Spelman, Beau Billingslea, Art LaFleur, Ricky Paull Goldin, Robert Axelrod, Michael Kenworthy, Jack Rader, Billy Beck, Douglas Emerson
Interceptor
FSK 16
Regie: Mike Marvin
Interceptor Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Sherilyn Fenn, Nick Cassavetes, Charlie Sheen, Randy Quaid

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!